Afrika Folgen

Hier kann über alles Mögliche geplaudert werden
Antworten
Benutzeravatar
FanKD
Postbote im Elchwinkel
Beiträge: 173
Registriert: 25.11.2018, 18:31
Wohnort: NRW

Afrika Folgen

Beitrag von FanKD » 16.05.2020, 09:56

Leider ist der Auftritt von Helmut Krauss nur sehr kurz. Er sieht leider auch schon ziemlich gezeichnet aus. Aber schön ihn noch einmal zu sehen.
War sehr gespannt, wie die Südafrika Folgen sein würden. Bin ein großer/alter Südafrika Fan.

Benutzeravatar
Dadido
Gast bei Herrn Paschulke
Beiträge: 266
Registriert: 11.08.2009, 16:41
Wohnort: nahe Braunschweig/NDS

Re: Afrika Folgen

Beitrag von Dadido » 18.05.2020, 15:04

Gestern und heute hatte ich auch endlich Zeit, die Südafrika-Folgen zu sehen. Erzählerisch fand ich sie leider eher mäßig, die omnipräsenten und sich wiederholenden menschlichen Konflikte nerven irgendwann einfach und vor allem bei der ersten Folge fand ich den Beginn sehr "plötzlich" und die Hintergrundgeschichte (auch in Folge 2) völlig übertrieben und unnötig. Stattdessen hätte ich mir mehr "Entdecker"-Szenen gewünscht, in denen Fritz einfach, in welcher Konstellation auch immer, noch intensiver das Land erkundet. Folge 3 hat mir noch am besten gefallen, die Autofahrt und das Fußballtraining mit Herrn Kluthe waren ganz putzig.
Die Location (Kiras Farm mit Umgebung) war insgesamt gut gewählt und besonders die ständigen Autofahrten haben mir gefallen. Da wurde die Weitläufigkeit der Umgebung schön transportiert und es kam ein gewisses Roadmovie-Abenteuergefühl auf. Die Videotelefonszenen nach Bärstadt hätte ich wiederum nicht zwingend gebraucht. Ist zwar ok, wenn da eine gewisse Verbindung zur Heimat und den anderen Darstellern gewahrt bleibt, aber in der Umsetzung (mit perfekter HD-Bildübertragung aus der afrikanischen Wildnis :grin:) wirkte es etwas künstlich.

Über alle Zweifel erhaben waren die tollen Landschaftsaufnahmen und ganz besonders natürlich die Einspielfilme rund um die verschiedenen Tierarten (kamen ja auch von der BBC :smile:). Allein dafür hat sich der Ausflug nach Südafrika auf jeden Fall bezahlt gemacht, denn mit einer normalen Folge mit Handlungsort in Bärstadt wäre das nicht halb so gut darstellbar gewesen. Auch schön zu sehen, dass ein paar "schwierigere" Themen wie Südafrikas Apartheid-Vergangenheit zur Sprache kamen ebenso wie die Tatsache, dass es für viele Tiere dort vor allem ums Fressen und gefressen werden geht.

Benutzeravatar
Sascha
Fanclub-Leitung
Beiträge: 1814
Registriert: 11.07.2008, 19:54
Rang: Löwenzahn Fanclub Leiter
Wohnort: bärstadt
Kontaktdaten:

Re: Afrika Folgen

Beitrag von Sascha » 18.05.2020, 19:38

Ich meine es gab eine Geschichte die durch alle 4 Folgen führte, wirklich tolle Dokuteile die verschiedene Tierarten vorstellen und mehr. Es gab Witz, etwas "Knistern" zwischen Fritz und Yasemin sowie auch Emotionen mit Fritz' Überlegung, dort zu bleiben.Wer natürlich mit Fritz an sich nichts anfangen kann, hat das Falsche geschaut.

Ich habe 2 Sachen zu bemängeln, die Anschuldigungen von Fritz wurden nicht sichtlich entkräftet. Das wirkte leider unrund, da Fritz ja wirklich keine Beweise hatte.

2. In der Folgenversion ist das Gespräch zwischen Fritz und Yasemin, dass sie morgen fliegt und wann er kommt, nicht so lang enthalten. Ich war in Folge 4 überrascht das sie und Kluthe weg waren und wieder im Garten sind. Die Filmversion mag ich deshalb ein wenig mehr.
Warum aber für Folge 4 Kai Rönnau mitgeschrieben hat, verstehe ich nun nicht.

Aber sonst finde ich die Afrika Abenteuer wirklich toll gemacht und vor allem das kleine Mädchen finde ich umwerfend.
Käpt`n Jacks Party Crew:Piratisch gute Kinderanimation in Berlin
http://www.jacks-piratengeburtstag.de

Benutzeravatar
FanKD
Postbote im Elchwinkel
Beiträge: 173
Registriert: 25.11.2018, 18:31
Wohnort: NRW

Re: Afrika Folgen

Beitrag von FanKD » 19.05.2020, 07:26

Die 3 "Making Of " sind interessant. Wie naive und unvorbereitet der Kameramann nach "Afrika" fährt. Aber vielleicht ist das auch nur gespielt, um es den Kindern besser zu erklären. Es gibt auch einen Winter in Südafrika.
Auf einer Farm leben in der Regel auch keine wichtig gefährlichen Wildtiere. Das ist nur in den Game Logdes so. Dort sind die Löwen in einem separaten Gebiet einzäunt. Das Set soll ja in der Nähe von Johannesburg spielen. In der Nähe ist ein dehnbarer Begriff. Es werden mindestens 2 Autostunden entfernt von Jo´burg sein. Ich versuche etwas genaueres herauszufinden.
Die Schnitte mit den wichtig wilden Tieren (Profiaufnahmen) erkennt man sofort, weil die Vegetation ganz anders ist, viel mehr grünes Gras. Aber das ist ja auch klar, das Löwenzahn Filmteam ist kein Natur-Filmteam, solche Aufnahmen benötigen sehr viel Geduld. Für die Tierbeobachtung gibt es auch bessere Orte in Afrika, gerade was große Herden angeht eher außerhalb von Südafrika. Eigentlich ist ja auch klar, dass Löwenzahn in Südafrika etwas anderes ist, als Löwenzahn in Bärstadt.
Die kleine Nandi (Sohela Oliphant) hat das sehr gut gemacht.

Antworten