Folge 163: Peter wird Künstler

Bewertungsmöglichkeit und Diskussionsportal für jede Classic Folge
Antworten
CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1322
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Folge 163: Peter wird Künstler

Beitrag von CMM85 » 10.09.2009, 20:01

Peter Lustig wird als Maltalent entdeckt. Frau Guggenheimer, Förderin der schönen Künste, ist sich sicher, Peters naiver Malstil ist schlichtweg genial. Peter stutzt: Naiv? Und was ist eigentlich ein Malstil? Peter taucht ein in die Welt der Farben, Kunstrichtungen und Techniken der Malerei. Zu unterschiedlichen Zeiten haben die Menschen auch unterschiedlich gemalt und gezeichnet. Mal mit Öl-, Wasser- oder Aquarellfarben. Auch die bevorzugten Motive wandelten sich im Laufe der Jahrhunderte. Rot, gelb, grün - Peter entdeckt, dass er aus diesen Grundfarben alle anderen Farben mischen kann. Er malt mit viel Spaß seinen legendären röhrenden Hirsch in allen Variationen.
Quelle: KiKa

--------------------------------------------------------------------------------

Die Folge bewerte ich mit "gut".
Ich finde es toll, wie Peter all die Hirsche in "naivem" Stil malt. Dabei lernt man die verschiedenen Arten der Malerei (Aquarell, Öl usw.) kennen. Ein Freund von Peter zeigt ihm dann auch, wie das mit den Ölfarben funktioniert, z.B. dass man sie direkt auf der Leinwand mischen kann. Am Schluss lehnt Peter jedoch das Angebot, weitere (mindestens) 50 Bilder zu liefern ab und malt nur noch für sich selber.

Der Verkäufer wurde übrigens von demselben Darsteller gespielt wie der Apotheker in "Hatschi der Schnupfen geht um" und der Verkäufer im Spiegelladen in "Der doppelte Peter". Aber das war wohl schon bekannt.

Note schlicht und einfach eine glatte 2 (11 Punkte)
----------------------R.I.P.------------------------
Peter Lustig *27.10.1937 †23.02.2016
Helmut Krauss *11.06.1941 †26.08.2019

Benutzeravatar
Lml
Forenleiter
Beiträge: 1514
Registriert: 07.05.2010, 19:44
Rang: Forenleitung
Wohnort: Unterfranken

Re: Folge 161: Peter wird Künstler

Beitrag von Lml » 04.05.2011, 00:07

Schade, dass die die Szene im Laden mit Schmock und der Guggenheimer so unnatürlich geschauspielert ist, schade auch, dass es übertrieben ist Peters Bilder genial zu finden, trotzdem bietet die Folge einen recht hohen Informationsgehalt, der meistens gut rübergebracht wird. 10p

Ronny19
Postbote im Elchwinkel
Beiträge: 184
Registriert: 24.10.2010, 18:55
Wohnort: Riesa
Kontaktdaten:

Re: Folge 161: Peter wird Künstler

Beitrag von Ronny19 » 04.05.2011, 14:16

Ich finde, die Folge hat einen wunderbaren sarkastischen Touch. :grin:
Dieser Beitrag könnte Produktplatzierungen erhalten!

Benutzeravatar
PlastikPaule
Bauwagengast
Beiträge: 708
Registriert: 30.05.2011, 07:50

Re: Folge 161: Peter wird Künstler

Beitrag von PlastikPaule » 02.06.2011, 18:26

Eine realtiv gute Folge. Gehört aber nicht zu meinen Lieblingen.
"Vor vielen vielen Jahren war Die Welt voller Magie"

Benutzeravatar
KathaPewerell
Bärstadt Tourist
Beiträge: 50
Registriert: 09.11.2010, 19:07
Wohnort: Lüneburger Heide
Kontaktdaten:

Re: Folge 163: Peter wird Künstler

Beitrag von KathaPewerell » 25.11.2011, 21:45

Ich hab mir diese Folge gestern angeschaut und ich find sie auch ganz gut.
Und ich mag Peters Hirsche. So einen würd ich mir auch aufhängen. :-) Besonders gern mag ich den, der von hinten gemalt ist, der den Mond anstarrt :lol:

Leider find ich, dass es ein bisschen zu wenig Informationen über berühmte Maler oder Malstile gibt. Das hätte ich für die Folge passend gefunden. Das kam für mich ein bisschen zu sehr nebenher...
Aber es wurde ja viel über Maltechniken und Farben erzählt. Das fand ich ganz gut. Auch wie Peter aus den Pastellkreiden alle Farben mischt.

Antworten