Folge 116: Von Pillendrehern und Totengräbern

Bewertungsmöglichkeit und Diskussionsportal für jede Classic Folge
Antworten
Benutzeravatar
Tim7
Radladen-Besucher
Beiträge: 97
Registriert: 13.07.2008, 10:09
Wohnort: Mitterteich

Folge 116: Von Pillendrehern und Totengräbern

Beitrag von Tim7 » 22.07.2009, 14:37

Bei Peter Lustig geht alles schief, und merkwürdigerweise fing das genau an dem Tag an, als er einen Käferförmigen Stein geschenkt bekam. Peter muß der Sache auf den Grund gehen. Neugierig begiebt er sich erst einmal zu einem Käferforscher. Hier erfährt er alles über das Leben und "Arbeiten" von Mistkäfern und Pillendrehern und über ein Ei in der Kugel. Der Forscher weiß auch, daß Peters Stein eine Skarabäusimitation ist, aber was es damit auf sich hat, kann Peter nur im ägyptischen Museum herausfinden.


Ich finde, eine sehr gut gemachte Folgen, mit viel Informationsgehalt, aber auch einer super Handlung.
Vor allem, dass man Tante Ellie am Anfang mit einbezogen hat finde ich gut.
Auch der Käferforscher (Klaus Mikoleit) und die Ägyptologin (Irm Herrmann) machen ihre Sache sehr gut.

Im Gegensatz zu den alten Löwenzahn Folgen mit Peter sind in den neuen Löwenzahn Folgen mit Fritz die Darsteller sehr oft überdreht und man nimmt ihnen das was sie sagen oft nicht so richtig ab, wie ich finde...

Note 1
Zuletzt geändert von Tim7 am 22.07.2009, 14:40, insgesamt 1-mal geändert.
Erst wenn der letzte Baum gerodet,
der letzte Fluss vergiftet,
der letzte Fisch gefangen ist,
werdet ihr feststellen,
dass man Geld nicht essen kann.

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1308
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Folge 116: Von Pillendrehern und Totengräbern

Beitrag von CMM85 » 10.12.2009, 10:50

Eine ganz gute Folge über Mistkäfer und Skarabäen.
Peter hat von Tante Elli einen Skarabäus geschenkt bekommen, den sein Onkel Otto vor vielen Jahren aus Ägypten mitgebracht hat. Aber er hat nur noch Pech seitdem und geht der Sache schließlich nach.
Dabei erfährt er eine Menge über Mistkäfer und den afrikanischen Pillendreher. Schließlich gelangt er zum ägyptischen Museum und wird sogar noch fälschlicherweise für einen Dieb gehalten. Bei der Ägyptologin erfährt er dann, dass Skarabäen Glücksbringer sind, man sie dafür aber umhängen muss. Daraufhin hat Peter dann nur noch Glück.
Also, eine nette Rahmenhandlung und genügend Inrormationen bietet diese Folge. Schlicht und einfach Note 2 (11 Punkte).

Benutzeravatar
PlastikPaule
Mieter von Frau Susemiel
Beiträge: 698
Registriert: 30.05.2011, 07:50

Re: Folge 116: Von Pillendrehern und Totengräbern

Beitrag von PlastikPaule » 25.06.2011, 10:43

Super geile Folge mit vielen Hintergrundinfos über die kleinen Insekten und Tiere. Am lustigisten ist noch der Mistkäfer. Die Szenen mit dem Kufladen bzw irgendein anderen überbleibsel eines Tieres ist lustig und interessant. Aber auch der Rest

Antworten