Folge 153: Peter und die Kraft im Draht

Bewertungsmöglichkeit und Diskussionsportal für jede Classic Folge
Antworten
CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1411
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Folge 153: Peter und die Kraft im Draht

Beitrag von CMM85 » 14.09.2009, 20:13

Peter hat eine Idee: Mit einem umgebauten Fahrrad Strom erzeugen! Die gewonnene Energie wird er dann als selbstständiger Stromerzeuger dem Elektrizitätswerk verkaufen und so auch noch Geld verdienen. Sofort fängt er mit dem schweißtreibenden Geschäft an. Um sein Angebot den 'Stromverantwortlichen' zu unterbreiten, macht er sich, entlang von Hochspannungsmasten und Umschaltstationen, auf den Weg zum Bärstädter E-Werk. Dort angekommen, sorgt Peter Lustig im Reich von Elektronen, Spannung und Watt, in der Welt moderner Heinzelmännchen, für einige Aufregung. Und jeder fragt sich: Wo war eigentlich Peter Lustig, als das Licht ausging?
Quelle: Prisma

--------------------------------------------------------------------------------

Sehr gelungene Folge über Elektrizität. Die Dampfmaschine am Anfang ist auch niedlich.
Dann wird erklärt, wie die Leute lebten, als es noch keinen Strom gab und in einem gezeichneten Filmbeitrag wird verständlich dargestellt, was Strom eigentlich ist und was er bewirkt. Die Elektronen werden hierbei als Heinzelmännchen dargestellt.
Peters Idee, mit dem Heimtrainer Strom zu erzeugen und diesen ans E-Werk zu verkaufen ist zwar im Grunde nicht schlecht, aber er hat keine Vorstellung davon, was der Strom eigentlich kostet. Für 10 Stunden Knochenarbeit bei 100 Watt (= 1 Kilowattstunde) bekäme er vom Kraftwerk nur 17 Pfennig.
Es wird auch noch gezeigt, wie man auf verschiedene Weise Strom erzeugen kann (z.B. Kohle, Wind, Wasser, Sonne...).
Der Schluss ist auch gelungen, als Peter auf die Knöpfe drückt und damit einen Stromausfall verursacht.

Note 1- (13 Punkte)
----------------------R.I.P.------------------------
Peter Lustig *27.10.1937 †23.02.2016
Helmut Krauss *11.06.1941 †26.08.2019

Benutzeravatar
Lml
Forenleiter
Beiträge: 1584
Registriert: 07.05.2010, 19:44
Rang: Forenleitung
Wohnort: Unterfranken

Re: Folge 151: Peter und die Kraft im Draht

Beitrag von Lml » 06.04.2011, 18:54

EIne der wenigen ziemlich guten neueren Folgen. Der Handlungsverlauf ist spannend, es werden ausreichend Informationen geliefert und die Sache mit dem Strombeliefern ist irgendwie lustig an der Albernheitsgrenze. Der Bezug zu "Eine Ess- und Fressgeschichte" ist auch gut. Insgesamt 12p.

PlastikPaule

Re: Folge 151: Peter und die Kraft im Draht

Beitrag von PlastikPaule » 02.06.2011, 19:42

Auch eine super Folge über Strom und Elektrizität(swerke). Interessant, unterhaltsam und gut gedreht.

Benutzeravatar
bjrn
Radladen-Besucher
Beiträge: 114
Registriert: 15.02.2013, 13:08
Wohnort: bei Baden-Baden

Re: Folge 153: Peter und die Kraft im Draht

Beitrag von bjrn » 29.11.2015, 17:45

Tolle Folge. Die Elektrizität ist gut erklärt, die Rahmenhandlung ist gerade noch glaubwürdig (auf die Idee mit dem Strom zurücksschicken, könnte man ja wirklich kommen und wenn man nicht nachrechnet, klingt sie ja gut), es gibt viele Informationen und das Ende ist ganz amüsant.

14 Punkte, 1-

Martin
Bärstadt Tourist
Beiträge: 62
Registriert: 24.08.2015, 10:02

Re: Folge 153: Peter und die Kraft im Draht

Beitrag von Martin » 07.05.2017, 08:22

Wegen dieser Folge wollte ich immer eine Dampfmaschine und haben wir diese Woche diesen Kindheitstraum erfüllt :)

Benutzeravatar
HerrPaschulke
Ameise
Beiträge: 25
Registriert: 05.12.2016, 11:09

Re: Folge 153: Peter und die Kraft im Draht

Beitrag von HerrPaschulke » 23.07.2017, 08:13

Gerade lief die Folge wieder im ZDF. Sehr schöne Folge, bei der einfach alles stimmt: Man erfährt viel über Elektrizität und Kraftwerke, und die Story ist auch gut: Peters Idee, selbst Strom zu erzeugen, ist zwar Peter-typisch etwas naiv, aber halbwegs glaubwürdig, da auf den ersten Blick nicht so abwegig, und wie er sich dann einfach in das Kraftwerk reinschmuggelt und am Ende noch einen Stromausfall auslöst, weil er mal wieder irgendwo einfach rumgespielt hat, ist auch mal wieder typisch Peter. Schade ist allenfalls, dass Paschulke nicht mitgespielt hat, Peters "Geschäftsidee" hätte ihm sicher gefallen.

Benutzeravatar
Sascha
Fanclub-Leitung
Beiträge: 1977
Registriert: 11.07.2008, 19:54
Rang: Löwenzahn Fanclub Leiter
Wohnort: bärstadt
Kontaktdaten:

Re: Folge 153: Peter und die Kraft im Draht

Beitrag von Sascha » 24.07.2017, 01:51

Stimmt Paschulke hätte da sich mitgemacht :)

Benutzeravatar
FanKD
Bauwagen Fensterputzer
Beiträge: 412
Registriert: 25.11.2018, 18:31
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Folge 153: Peter und die Kraft im Draht

Beitrag von FanKD » 12.10.2020, 17:59

In der Folge kommt eine Dampfmaschine vor. Ich vermute es ist eine Wilesco D22. Habe auch einen Werbefilm von Peter für Wilesco gefunden. Hat jemand eine Dampfmaschine? Ich will mir eine Dampfmaschine zulegen, leider ist die D22 sehr teuer.

Benutzeravatar
Sascha
Fanclub-Leitung
Beiträge: 1977
Registriert: 11.07.2008, 19:54
Rang: Löwenzahn Fanclub Leiter
Wohnort: bärstadt
Kontaktdaten:

Re: Folge 153: Peter und die Kraft im Draht

Beitrag von Sascha » 12.10.2020, 18:27

Ja ich habe 1 von Peters geerbt

Benutzeravatar
FanKD
Bauwagen Fensterputzer
Beiträge: 412
Registriert: 25.11.2018, 18:31
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Folge 153: Peter und die Kraft im Draht

Beitrag von FanKD » 25.10.2020, 18:48

Heute war mein Testlauf mit einer D20. Bin begeistert, wie Leistungsstark die Dampfmaschine ist.

LöwenzahnFan_ChriS
Radladen-Besucher
Beiträge: 85
Registriert: 25.07.2009, 14:50
Wohnort: Deutschland

Re: Folge 153: Peter und die Kraft im Draht

Beitrag von LöwenzahnFan_ChriS » 19.08.2022, 08:27

In dieser Folge wird ja Bezug zu einem vorherigen, älteren Geschehen genommen, was im LZ-Rahmen doch äußerst selten vorkommt. Hier nämlich erzählt Peter, dass er für den Nachbarn doch einmal einen Heimtrainer gebaut hat ( --> Bezug zur Ess- und Fressgeschichte). Er erklärt es kurz. Es steht am Gestrüpp und soll den Eindruck erwecken, dass es dort schon einige Zeit unberührt abgestellt steht; Zitat Peter: "Na mal sehen, ob das noch geht... das Ding".

Die Sache hat nur einen Haken: Es ist ein komplett anderes Fahrrad :-D

Das umgebaute Fahrrad in der Ess- und Fressgeschichte ist ein eher sehr dunkles Rad (schwarz/braun/dunkelgrünlich?), mit noch mehr Gebamsel daran, aber das kann natürlich im Laufe der Zeit entnommen worden sein...

Das dargestellte Fahrrad in der hiesigen 'Strom-Folge' ist ein altes oranges Rad, mit anderer Gestängeanordnung, anderem Sattel, anderem Lenker, ... naja ein anderes Rad halt.
(Es schaut sogar ein bisschen nach dem orgenen Rad aus der 'Nudel-Folge' aus).

So oder so: Sehr nett, dass sie innerhalb des LZ-Kosmos einen klaren Verweis zu einem früheren Geschehen genommen haben. Das Objekt, um das es dabei aber geht ist leider ein anderes. Das ist auch nicht tragisch, nur ein Hardcore-Fan notiert sich das :-P

------------------

Die 'Strom-Folge' an sich finde ich gelungen. Die gesamte Thematik wurde verständlich dargestellt und die Rahmenhandlung ist gut anzusehen.

Antworten