Folge 068: Hasen und Kaninchen – Gefährliche Grabung

Hier könnt ihr euch über die aktuellen Folgen informieren und diskutieren.
Antworten

Bewerte die Folge (1 Pkt.-schlecht bis 10 Pkt. Sehr gut)

1
1
25%
2
0
Keine Stimmen
3
0
Keine Stimmen
4
0
Keine Stimmen
5
1
25%
6
0
Keine Stimmen
7
0
Keine Stimmen
8
2
50%
9
0
Keine Stimmen
10
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4

Benutzeravatar
Sascha
Fanclub-Leitung
Beiträge: 1717
Registriert: 11.07.2008, 19:54
Rang: Löwenzahn Fanclub Leiter
Wohnort: bärstadt
Kontaktdaten:

Folge 068: Hasen und Kaninchen – Gefährliche Grabung

Beitrag von Sascha » 29.09.2010, 18:55

Hasen und Kaninchen - Gefährliche Grabung
"RUMMS!" - Geschirr klirrt, Möbelstücke rumpeln, der Bauwagen rutscht in Schräglage und Fritz fällt zu Tode erschrocken fast aus seinem Hochbett. Ein Erdbeben in Bärstadt? Nein! Die Verursacher sind viel kleiner: Wildkaninchen haben sich im Elchwinkel niedergelassen, direkt unter Fritz' Zuhause. So niedlich die kleinen Gäste auch sind, ihre Bauleidernschaft und Knabberlust machen sie schnell zur Plage für Fritz und Nachbarn. Als schließlich der Bauwagen ein zweites Mal einkracht und bei Herrn Paschulke die Gartenzwerge im Erdreich verschwinden, spitzt sich die Lage dramatisch zu. Eins ist sicher: Die Langohren müssen weg! Aber wie? Und wohin? Und überhaupt, wie lockt man Kaninchen aus dem sicheren Bau? Nur mit einer List kann Fritz es schaffen, den Elchwinkel und die Kaninchen gleichermaßen zu retten.
Bilder (c)ZDF Antje Dietmann
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Käpt`n Jacks Party Crew:Piratisch gute Kinderanimation in Berlin
http://www.jacks-piratengeburtstag.de

Benutzeravatar
Sascha
Fanclub-Leitung
Beiträge: 1717
Registriert: 11.07.2008, 19:54
Rang: Löwenzahn Fanclub Leiter
Wohnort: bärstadt
Kontaktdaten:

Re: Folge 68: Hasen und Kaninchen - Gefährliche Grabung

Beitrag von Sascha » 14.11.2010, 16:33

Seit langem mal wieder eine Folge die mir auf Anhieb gut gefallen hat.Die Geschichte ist bekannt aber gut umgesetzt und das neuerliche An-giften zwischen Fritz und Paschulke gefällt mir :)
Das gab es so vor der Geocaching Folge noch nicht.
Der Wissensbeitrag über den Unterschied zwischen Karnickel und Hasen und die Aufzucht von Karnickel und so weiter war in Ordnung.
Was ich nicht so mag:
Der Hasenrap-naja unnötiger Lückenfüller.
Fritz der Schlaumeier- er weiß mir immer zu viel das finde ich Schade aber das ist wohl nun so
Ich mag die Folge und gebe ihr 8 Punkte
Käpt`n Jacks Party Crew:Piratisch gute Kinderanimation in Berlin
http://www.jacks-piratengeburtstag.de

Ronny19
Postbote im Elchwinkel
Beiträge: 184
Registriert: 24.10.2010, 18:55
Wohnort: Riesa
Kontaktdaten:

Re: Folge 68: Hasen und Kaninchen - Gefährliche Grabung

Beitrag von Ronny19 » 14.11.2010, 19:00

Viel interessanter finde ich hierbei, was mir auch sofort aufgefallen ist, dass man hier exakt eine der Szenen, die bei "Peter mit den großen Ohren" herausgeschnitten wurde, wieder eingearbeitet hat. Das verstehe, wer will...
Dieser Beitrag könnte Produktplatzierungen erhalten!

Knochen
Bauwagen Fensterputzer
Beiträge: 514
Registriert: 12.07.2008, 18:49
Wohnort: nahe Darmstadt

Re: Folge 68: Hasen und Kaninchen - Gefährliche Grabung

Beitrag von Knochen » 15.11.2010, 08:45

Die Folge hat mir gut gefallen. Ein eng begrenztes Thema mit ausreichend Informationen, wobei ich mich schon nach 5 Minuten gefragt habe, was für Informationen sie noch bringen wollen. Darum war dann wohl auch noch Platz für den Rap. Viele Details, an denen man sieht, dass sie sich Mühe gegeben haben: die Tasse, der Schubkarren, der am Ende einsinkt...
Wobei ich damit gerechnet hätte, dass sich Fritz einen Tunnelroboter baut, um die Gänge zu erforschen und die Karnickel damit rauszuscheuchen.

@CMM85: Hast Du noch nie Böller und Raketen in Kaninchenlöchern gezündet? Macht wirklich Spass :-)

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1308
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Folge 68: Hasen und Kaninchen - Gefährliche Grabung

Beitrag von CMM85 » 15.11.2010, 11:56

Knochen hat geschrieben:@CMM85: Hast Du noch nie Böller und Raketen in Kaninchenlöchern gezündet? Macht wirklich Spass :-)
Nein, das habe ich nie gemacht und würde es auch nicht tun. Die armen Tiere...
Allerdings gab es dort, wo ich in NRW gewohnt habe, in der Nähe keine Wildkaninchen. Es kamen zwar Rehe und Wildschweine in den Garten, aber Kaninchen habe ich dort noch nie gesehen. Aber es gab bei uns auch immer viele Katzen, ich selbst hatte ja einen Kater. Vielleicht liegt es auch daran.

Knochen
Bauwagen Fensterputzer
Beiträge: 514
Registriert: 12.07.2008, 18:49
Wohnort: nahe Darmstadt

Re: Folge 68: Hasen und Kaninchen - Gefährliche Grabung

Beitrag von Knochen » 15.11.2010, 13:40

CMM85 hat geschrieben:
Knochen hat geschrieben: Nein, das habe ich nie gemacht und würde es auch nicht tun. Die armen Tiere...
Davon kriegen die Viecher nicht viel mit. Wir haben ja erfahren, wie tief die Gänge sind. Allerdings können die Viecher ganz schön Schaden im Garten anrichten. Ich kann schon Leute verstehen, die sie mit (fast) allen Mitteln loswerden wollen.

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1308
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Folge 68: Hasen und Kaninchen - Gefährliche Grabung

Beitrag von CMM85 » 15.11.2010, 15:55

Also ich kann zu Kaninchen im Garten nicht viel sagen. Ein einziges Mal habe ich wildlebende Kaninchen gesehen und das war 1994 in der südschwedischen Provinz Skåne (Schonen). Da hopplte eines Morgens eine ganze Kaninchenfamilie über die Wiese des Ferienhauses.
Feldhasen habe ich hingegen schon öfter gesehen, hinter dem Nachbarort in NRW gibt es größere Wiesen und da sieht man ab und zu im Vorbeifahren Hasen.

Probleme machten bei uns im Garten wie gesagt nur Rehe, Wildschweine und auch Wühlmäuse. Die Wühlmäuse haben bei meinem Nachbarn die Wurzeln der Obstbäume angefressen, wodurch diese nur spärliches Laub ausbilden konnten. Er hat auch schon Fallen aufgestellt und hat auch welche erwischt. Meine Katze hat mir auch mal eine Wühlmaus nach Hause gebracht.

Knochen
Bauwagen Fensterputzer
Beiträge: 514
Registriert: 12.07.2008, 18:49
Wohnort: nahe Darmstadt

Re: Folge 68: Hasen und Kaninchen - Gefährliche Grabung

Beitrag von Knochen » 16.11.2010, 08:33

Ehrlich? Also wilde Karnickel gibt es doch überall. Ich sehe welche, wenn ich hier von der Arbeit aus dem Fenster schaue. Wenn ich abends nach hause laufe, hoppeln die massenweise durchs Gestrüpp.
Das Problem mit Rehen kenne ich auch. Die fressen jedes Jahr die Rosen meiner Mutter ab, und zwar immer nur die Knospen :-)

Benutzeravatar
PlastikPaule
Mieter von Frau Susemiel
Beiträge: 698
Registriert: 30.05.2011, 07:50

Re: Folge 68: Hasen und Kaninchen - Gefährliche Grabung

Beitrag von PlastikPaule » 07.06.2011, 14:11

Peter lässt Grüßen. Zum 2.mal gräbt ein Hase den Bauwagen unter. Und der Nachbar ist mal wieder bereit dagegen was zu unternehmen, obwohl er für seine Nichte Kanninchen behütet. Wunderbare Folge über wunderbare Tiere, die aber auch nervig sein können, wenn sie z.B Nachts wie ein Hooligan ihr Gehege verwüsten

Antworten