Bericht zum Meet & Greet im Filmpark 2009

Ankündigungen und News rund um den Fanclub
Antworten
Benutzeravatar
Sascha
Fanclub-Leitung
Beiträge: 1892
Registriert: 11.07.2008, 19:54
Rang: Löwenzahn Fanclub Leiter
Wohnort: bärstadt
Kontaktdaten:

Bericht zum Meet & Greet im Filmpark 2009

Beitrag von Sascha » 26.01.2010, 17:29

In Peter Lustigs Bauwagen

Begegnung mit seinem Nachfolger Hammesfahr (06.07.09)
Babelsberg - Punkt Samstagmittag traf Guido Hammesfahr, der „Neue“ bei „Löwenzahn“, zur Fragestunde ein.(Anm.:Stimmt nicht Wir sind Zeitgleich im Filmpark gewesen Guido sollte halt Später kommen)
Da stand Sascha S. schon eine Stunde in dem Gärtchen, den der Filmpark Babelsberg für die beliebte Fernsehserie eingerichtet hat. Der knapp 30-jährige Berliner ist Vorsitzender des „Löwenzahn“-Fanclubs, dem inzwischen mehr als 200 Mitglieder angehören.

Der Club gibt Informationen über die Fernsehserie und ihre Darsteller, vermittelt online den Meinungsaustausch, veranstaltet Fanfeste und Gewinnspiele. Der Filmpark hat den Bauwagen, in dem der frühere Hauptdarsteller Peter Lustig hauste, für seine Ausstellung erworben. Das findet Sascha ganz toll. Der Wohnwagen steht, inmitten von wild aufwachsenden Stauden und Gräsern, gleich rechts hinter dem Haupteingang. Mit Mischkulturen von Kohl, Erdbeeren und Kräutern auf ordentlich angelegten Beeten weist er auf eines der Hauptthemen der Wissen vermittelnden Sendung, den Natur- und Umweltschutz, hin.

Guido Hammesfahr, der in die großen Fußtapfen von Peter Lustig gewechselt ist, wird offensichtlich von den kleinen und großen Zuschauern der seit 25 Jahren laufenden Löwenzahnserie akzeptiert. Bevor er um Autogramme geben konnte, musste er vielen Besuchern den Bauwagen zeigen – mit der Dachterrasse, zu der eine aus Stühlen zusammen gesetzte Treppe führt, der originellen Badewanne und dem Hochziehbett, das in seinem Kasten als Kartoffellager dienen kann. Ebenso nahmen die Besucher die ungezählten Werkzeuge und Gerätschaften in Augenschein, mit denen Lustig vom Einstieg in die Höhlenwelt bis zur Erzeugung von Biogas seine Experimente vorführte. Am Schluss stand stets das von eifrigen Vätern und Müttern geschossene Erinnerungsfoto ihrer Kinder mit Guido Hammesfahr.

Dazu ist sonst kaum Gelegenheit, denn der „Löwenzahn“garten kann an normalen Tagen nur von außen über den Zaun betrachtet werden. Die Filmparkleitung befürchtet, dass bei genereller Öffnung das Inventar aus Lustigs Bauwagen schnell in den Taschen von Souvenirjägern verschwinden würde. E. Hoh
Quelle:http://www.pnn.de/potsdam/193293/

Antworten