Die 33. Staffel

Hier kann über alles Mögliche geplaudert werden
Benutzeravatar
Lml
Forenleiter
Beiträge: 1185
Registriert: 07.05.2010, 19:44
Rang: Forenleitung
Wohnort: Unterfranken

Die 33. Staffel

Beitragvon Lml » 03.09.2013, 16:17

Die 33. Staffel beginnt 13.10.2013 mit der Folge "Lama - Die folgenreiche Verwechslung"

Die Wunder vor der Türe entdecken. Mit spannenden Geschichten und verblüffendem Wissen aus Natur, Umwelt und Technik begeistert "Löwenzahn" Kinder und Familien. Diesmal geht es um ein Lama. Eine Transportkiste wird bei Fritz Fuchs abgegeben, und drinnen steht - ein waschechtes Lama. Seine Kusine Charlie kann sich nicht erklären, was das soll. Eigentlich hatte sie nur ein Fuhre Lamawollpullis zum Bauwagen bestellt. Aber nun, wo das Lama da ist, möchte Fritz es ihm so wohnlich wie möglich machen, bis er eine geeignete Bleibe für den Gast aus den Anden gefunden hat. Fritz hat jedoch seine Rechnung ohne Herrn Kluthe vom Ordnungsamt gemacht, der findet, dass solche Tiere sofort abtransportiert werden und zur Not auf der Schlachtbank enden müssen. Die Rettungsaktion für das bedrohte Tier wird auch dadurch nicht einfacher, dass das Lama ständig ausbüxt.

Benutzeravatar
donald
Elchwinkel-Anwohner
Beiträge: 349
Registriert: 16.01.2011, 15:09

Re: Die 33. Staffel

Beitragvon donald » 03.09.2013, 16:56

Lml hat geschrieben:Fritz hat jedoch seine Rechnung ohne Herrn Kluthe vom Ordnungsamt gemacht, der findet, dass solche Tiere sofort abtransportiert werden und zur Not auf der Schlachtbank enden müssen. Die Rettungsaktion für das bedrohte Tier wird auch dadurch nicht einfacher, dass das Lama ständig ausbüxt.

Ich habe den Text gelesen und wollte gerade schreiben, dass sich diese Folge schön und interessant anhört, dann stieß ich auf die obigen Zeilen. :???:
Was zur Hölle soll dieser Mist immer... Nicht nur, dass das Ordnungsamt nun regelmäßig als ein Haufen dummer und unsympathischer Idioten dargestellt wird, nein, das Tier, um das es geht, muss auch gleich wieder in Lebensgefahr geraten. Niveaulos :|
Naja, was bleibt ist wohl das Thema, über das es bei Peter noch nicht ging und das sich ganz interessant anhört.

Benutzeravatar
Lml
Forenleiter
Beiträge: 1185
Registriert: 07.05.2010, 19:44
Rang: Forenleitung
Wohnort: Unterfranken

Re: Die 33. Staffel

Beitragvon Lml » 04.09.2013, 00:56

Also "interessant" ist auch, dass man es sich nicht verkneifen kann, Themen die nicht den Heimatnahraum bzw. Deutschland im Allgemeinen betreffen mitaufzunehmen. Passt in den Trend der neuen Folgenkultur!

Benutzeravatar
PlastikPaule
Bauwagengast
Beiträge: 705
Registriert: 30.05.2011, 07:50

Re: Die 33. Staffel

Beitragvon PlastikPaule » 04.09.2013, 08:40

Leider. Ich bin nachwievor der Meinung, dass Löwenzahn sich in eine ganz falsche Richtung entwickelt. Man versucht krampfhaft modern und hip zu wirken und den heutigen Kindern gerecht zu werden, die scheinbar auf flache Witze, actionreiche Handlungen und sinnlose Dialoge stehen.
Sorry meine Meinung. Ich habe mittlerweile alle Fritz Fuchs Folgen von den VHS gelöscht und vermisse die auch nicht mehr. Löwenzahn endete mit Peter Lustig. Das "Löwenzahn-The next Generation" ist eine Sache für sich. Wers mag, bitte. Ich habe damit abgeschlossen

Benutzeravatar
bjrn
Radladen-Besucher
Beiträge: 116
Registriert: 15.02.2013, 13:08
Wohnort: bei Baden-Baden

Re: Die 33. Staffel

Beitragvon bjrn » 04.09.2013, 19:16

Es wundert mich, dass Lama als extra Thema genommen wird, einmal da Lamas zu den Kamelen gehören, die ja insgesamt sehr interessant sind, sodass man vielleicht eher Kamele als Thema könnte und zweitens wurden in Löwenzahn, wenn man die Liste der Folgen überfliegt, bisher nur Tiere, die wirklich interessant sind und in unserer Kultur wichtig sind, als extra Thema genommen. Die Handlung klingt nicht wirklich spektakulär; eine Verwechslung, die ihre Folgen nach sich zieht, gibt es oft in Löwenzahn. Na ja, ich bin mal gespannt wie die Folge wird und wie sich Löwenzahn weiterentwickelt. Noch ist meiner Meinung nach nichts verloren.

Ergänzung: Eine völlig vorausschaubare Folge. Bis auf die genauen Gesetze, die Herr Kluthe benutzt und einige Kleinigkeiten, wusste ich alles vorher. So ist das eben bei Herr Kluthe-Folgen: Sobald Herr Kluthe vorkommt, werden alle Folgen sehr ähnlich. Deshalb sollte man mit ihm sparen. Er hat eben nur eine Facette: sture Auslegung des Gesetzes. Wenn man das mit z. B. Herrn Paschulke vergleicht...
Zuletzt geändert von bjrn am 13.10.2013, 20:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
donald
Elchwinkel-Anwohner
Beiträge: 349
Registriert: 16.01.2011, 15:09

Re: Die 33. Staffel

Beitragvon donald » 04.09.2013, 20:23

Mag sein, dass nicht alles verloren ist. Auf jeden Fall schafft man es, wenn nur noch solche Storys produziert werden, nicht mehr Publikum über der Zielgruppe hinaus zu erreichen.

Benutzeravatar
Lml
Forenleiter
Beiträge: 1185
Registriert: 07.05.2010, 19:44
Rang: Forenleitung
Wohnort: Unterfranken

Re: Die 33. Staffel

Beitragvon Lml » 06.09.2013, 14:59

Die zweite Folge "Holz - Der Baum auf dem Büdchen" (was für ein schwachsinniger Titel!) läuft am 27.10. im KiKa. Inhalt nich nicht bekannt!

Benutzeravatar
PlastikPaule
Bauwagengast
Beiträge: 705
Registriert: 30.05.2011, 07:50

Re: Die 33. Staffel

Beitragvon PlastikPaule » 06.09.2013, 16:52

Unglaublich. Duemmliche Titel sind jetzt auch in mode

Benutzeravatar
bjrn
Radladen-Besucher
Beiträge: 116
Registriert: 15.02.2013, 13:08
Wohnort: bei Baden-Baden

Re: Die 33. Staffel

Beitragvon bjrn » 06.09.2013, 19:14

Wenigstens nicht noch ein ungewöhnliches Thema!

Benutzeravatar
Lml
Forenleiter
Beiträge: 1185
Registriert: 07.05.2010, 19:44
Rang: Forenleitung
Wohnort: Unterfranken

Re: Die 33. Staffel

Beitragvon Lml » 10.09.2013, 18:48

Hier nun der Pressetext zur Holzfolge:
Sturm zieht auf in Bärstadt, mit verheerenden Folgen für Yasemin. Ein Baum, vom Blitz getroffen, fällt wie ein Fallbeil direkt auf ihren Kiosk. Totalschaden! Yasemin ist aufgelöst, denn eine Entschädigung bekommt sie nicht und für ein neues Büdchen fehlt ihr das Geld. Zudem macht Heinz Kluthe vom Ordnungsamt Druck. Die Trümmer müssen innerhalb weniger Tage abtransportiert werden. "Aber immerhin - du hast 'n Baum", macht Fritz Fuchs seiner Freundin Hoffnung. "Der Baum ist aus Holz genau wie dein Kiosk." Tatkräftig macht er sich auf den Weg zur nächsten Tischlerei. Doch der Weg vom Baum, übers Brett bis zum Büdchen verläuft leider nicht so reibungslos wie erhofft. Der Baum auf dem Büdchen ist plötzlich verschwunden.

(Klingt wirklich sehr absurd)

Benutzeravatar
donald
Elchwinkel-Anwohner
Beiträge: 349
Registriert: 16.01.2011, 15:09

Re: Die 33. Staffel

Beitragvon donald » 10.09.2013, 19:09

Es klingt zwar ein bisschen absurd, aber an sich gar nicht mal so schlecht. Ist doch eigentlich interessant - wie werden aus einem Baum Bretter?
Aber da ist dann natürlich wieder dieser letzte Satz, der alles vorangegangene kaputt macht...

Benutzeravatar
Sascha
Fanclub-Leitung
Beiträge: 1610
Registriert: 11.07.2008, 19:54
Rang: Löwenzahn Fanclub Leiter
Wohnort: bärstadt
Kontaktdaten:

Re: Die 33. Staffel

Beitragvon Sascha » 10.09.2013, 22:06

Klar oder Heinz Kluthe hat den Baum verschwinden lassen er will das Büdchen weg haben ..mein erster Gedanke dazu.Aber der Grundgedanke der Geschichte klingt gut jedoch hätte es ohne Herrn Kluthe auch funktioniert.Er muss für mich nicht in jeder Folge dabei sein.
Käpt`n Jacks Party Crew:Piratisch gute Kinderanimation in Berlin
http://www.jacks-piratengeburtstag.de

UDERZO
Elchwinkel-Anwohner
Beiträge: 303
Registriert: 08.12.2008, 13:11
Wohnort: Berlin

Re: Die 33. Staffel

Beitragvon UDERZO » 10.09.2013, 23:37

ey, voll der krasse scheiß!! ish guck jetzt wieder löwenzahn. yo

Benutzeravatar
PlastikPaule
Bauwagengast
Beiträge: 705
Registriert: 30.05.2011, 07:50

Re: Die 33. Staffel

Beitragvon PlastikPaule » 11.09.2013, 08:51

Ich nicht. Definitiv. Danke, dann lieber alle 11 Folgen von Planet Erde auf Pro 7 Maxx

Benutzeravatar
bjrn
Radladen-Besucher
Beiträge: 116
Registriert: 15.02.2013, 13:08
Wohnort: bei Baden-Baden

Re: Die 33. Staffel

Beitragvon bjrn » 12.09.2013, 13:43

Ein Baum fliegt auf das Büdchen und Fritz will daraus ein neues Büdchen bauen. So weit und es wäre die perfekte Löwenzahngeschichte. Aber das ZDF scheint der Meinung zu sein, dass das den Zuschauern zu langweilig wäre. Der Baum muss verschwinden. Nur dann, so glaubt das ZDF wohl, wäre die Geschichte spannend. Dabei sind die einfachen Geschichten die besten. Und als langweilig kann man es nun nicht bezeichnen, wenn einer der Haupthandlungsorte der Fritz-Fuchs-Folgen zerstört wird.

Benutzeravatar
Sascha
Fanclub-Leitung
Beiträge: 1610
Registriert: 11.07.2008, 19:54
Rang: Löwenzahn Fanclub Leiter
Wohnort: bärstadt
Kontaktdaten:

Re: Die 33. Staffel

Beitragvon Sascha » 12.09.2013, 14:57

Dem kann ich nur zustimmen Bjrn
Käpt`n Jacks Party Crew:Piratisch gute Kinderanimation in Berlin
http://www.jacks-piratengeburtstag.de

Benutzeravatar
Lml
Forenleiter
Beiträge: 1185
Registriert: 07.05.2010, 19:44
Rang: Forenleitung
Wohnort: Unterfranken

Re: Die 33. Staffel

Beitragvon Lml » 17.09.2013, 19:07

Also, habe vom ZDF erfahren, dass die neue Staffel 15 Episoden enthalten wird.

Außerdem der Text zur Straßenbahnfolge:

Fritz Fuchs gerät unter Verdacht, aus einem alten Straßenbahndepot antike Teile gestohlen zu haben. Dabei wollte er doch nur ein Paket mit einer alten Straßenbahnlampe zurückbringen, das er gefunden hat. Sein Freund und Polizist Götz Prutz kann ihm in dem Fall leider nicht helfen, denn die Indizien sprechen gegen Fritz. Deshalb ermittelt Fritz auf eigene Faust und erforscht die Straßenbahnen der Stadt. Alle Wege führen ihn immer wieder in das alte Straßenbahndepot. Doch wer spielt hier ein falsches Spiel? Es verschwinden weitere Gegenstände, und Fritz gerät immer mehr in Bedrängnis.


Also ehrlich, wie man selbst das Thema Straßenbahn, worauf ich mich sogar mal gefreut habe, so dermaßen "verkriminalisieren" kann (nat. wieder mit Verdacht auf Fritz), ist mir echt schleierhaft!

Benutzeravatar
PlastikPaule
Bauwagengast
Beiträge: 705
Registriert: 30.05.2011, 07:50

Re: Die 33. Staffel

Beitragvon PlastikPaule » 17.09.2013, 21:21

Also langsam reicht's!! LÖWENZAHN IST KEINE BESCHISSENE KRIMISERIE, SONDERN SOLLTE EINE WISSENSSENDUNG BLEIBEN!!! IRGENDWANN GIBT ES WOHL NOCH TOTE UND LEICHEN BEI LÖWENZAHN UND SCHIMANSKI SCHAUT VORBEI!!!

Benutzeravatar
Lml
Forenleiter
Beiträge: 1185
Registriert: 07.05.2010, 19:44
Rang: Forenleitung
Wohnort: Unterfranken

Re: Die 33. Staffel

Beitragvon Lml » 17.09.2013, 22:07

Ja, es sind exakt die selben Punkte, die wir hier wieder kritisieren müssen. Ich behaupte mal ich würde es schaffen, eine bessere Story zu schreiben. Meinetwegen kann man ja auch von Peter kopieren, wie bei den früheren FF-Folgen! Die waren im Vergleich noch echt abwechslungsreicher

UDERZO
Elchwinkel-Anwohner
Beiträge: 303
Registriert: 08.12.2008, 13:11
Wohnort: Berlin

Re: Die 33. Staffel

Beitragvon UDERZO » 20.09.2013, 02:51

Wird ja immer besser, das neue Löwenzahn :roll:

Benutzeravatar
Lml
Forenleiter
Beiträge: 1185
Registriert: 07.05.2010, 19:44
Rang: Forenleitung
Wohnort: Unterfranken

Re: Die 33. Staffel

Beitragvon Lml » 20.09.2013, 04:51

Drücken wir es so aus: Es bleibt auf konstant niedrig(st)em Niveau. Selbst als Forenleiter muss ich die Einfallslosigkeit der Autoren bemängeln! Wie viele "falsche Verdächtigungen" im Bezug auf Fritz gab es nun schon?

Benutzeravatar
donald
Elchwinkel-Anwohner
Beiträge: 349
Registriert: 16.01.2011, 15:09

Re: Die 33. Staffel

Beitragvon donald » 20.09.2013, 05:40

Tja, damit verliert die Serie immer weiter an Authentizität. Ich verstehe nicht, wie die Autoren der Sendung guten Gewissens so etwas produzieren können.
Alles ist nur noch albern, unrealistisch, hektisch und langweilig. Der letzte Punkt davon ist interessant. Man versucht ja scheinbar unbedingt eine Sendung zu gestalten, die aufregend und spannend ist, das Gefühl hatte ich bei dem neuen Löwenzahn noch nie. Höchstwahrscheinlich weil die Geschichten dann eben doch wieder zu unrealistisch sind oder weil es eben einfach so ist, dass diese Sendung eben nicht zu einem Kriminal- oder Aktion- Szenario passt.
Der Witz ist aber doch, dass inzwischen auch die Wissensfilme wie Fremdkörper in der Sendung wirken. Es geht doch gar nicht mehr darum, etwas über ein bestimmtes Thema herauszufinden, etwas zu erklären oder Kinder für etwas zu begeistern. Die Filme sind daher einfach so eingeschoben und scheinen eher zu stören, als dass sie noch irgendwie zur Sendung passen würden.
Tja, aber die Kritik unsererseits bleibt ja ewig ignoriert. Wir wollen ja alle nur Kaiser Wilhelm wiederhaben...

Benutzeravatar
PlastikPaule
Bauwagengast
Beiträge: 705
Registriert: 30.05.2011, 07:50

Re: Die 33. Staffel

Beitragvon PlastikPaule » 20.09.2013, 08:07

Für mich persönlich hat sich Löwenzahn eh erledigt. Ich gucks einfach nicht mehr. Sollten vielleicht viele Menschen und Kindern tun. Stattdessen sollten die Kinder vielleicht raus gehen und spielen...

Gordon
Bärstadt Tourist
Beiträge: 42
Registriert: 21.08.2009, 20:07

Re: Die 33. Staffel

Beitragvon Gordon » 22.09.2013, 22:43

Ich gucke Löwenzahn seit ungefähr meinem 5 Lebensjahr, und kenne daher viele ganz alte Folgen aus den ersten Staffeln nicht, manche davon habe ich kürzlich zum ersten mal gesehen.
Hat den Vorteil, dass ich da dann so ganz ohne Nostalgiebonus rangehe.

Und ich muss sagen:
Früher war auch nicht alles besser.
Als Beispiel: "Willies Familienalbum"
Durschnittliche Rahmenhandlung, und man erfährt kaum was über Hunde.
Oder "Peter kommt in die Jahre".
Gute Rahmenhandlung, aber was erfährt man da übers Altern? Fast nix.

Das Argument mit der fehlenden Wissensvermittlung stimmt nicht so ganz.
Auch in vielen Peter-Folgen aus den 80ern wurde kaum bis garkein Wissen vermittelt.

Versucht mal den Nostalgiebonus wegzulassen, und seht euch dann mal die ganz alten Folgen an.

Eine Serie wie Löwenzahn muss sich heutzutage auch anders positionieren, um interessant zu bleiben.
Löwenzahn mit Peter war zwar genial, aber entspricht nicht mehr den heutigen Sehgewohnheiten....

Einen VW-Golf mit 80er Jahre Technik würdet ihr euch auch nicht als Neuwagen zulegen. Oder etwa doch?!

Benutzeravatar
PlastikPaule
Bauwagengast
Beiträge: 705
Registriert: 30.05.2011, 07:50

Re: Die 33. Staffel

Beitragvon PlastikPaule » 23.09.2013, 07:30

Sorry, aber Löwenzahn war früher definitiv besser. Die Rahmenhandlungen waren witzig, normal und absolut auf dem Boden. In den heutigen Löwenzahn Folgen wird alles übertrieben dargestellt. Schlechte Nebendarsteller, Dialoge wie aus einem schlechten Amateuerfilm, übertriebene Actionszenen, Komik Jenseits des Normalen, ich könnte fortsetzen. Zu Peters Zeiten waren die Handlungen nachvollziehbar, humorvoll und darstellerisch auf normalen Nieveau. Schaut euch doch mal das Overacting einiger Darsteller aus heutigen Episoden an. Das ist ekelerregend. Polizisten wie aus dem Kasperletheater, Komiker als Nebendarsteller, die auf Drogen wirken und die Rahmenhandlungen sind einfach nur unlogisch, zu actionorientiert und witzlos.

Ach.. und viele alte Folgen vermitteln auch heute noch Wissen. Es gibt immer noch Momente, wo auch ich noch was dazulerne durch Peter Lustig. Durch FF lernt man natürlich auch etwas, aber es kommt einfach nicht mehr sympatisch rüber. Es wirkt wie mit erhobenen Zeigefinger und Dampfhammer

Gordon
Bärstadt Tourist
Beiträge: 42
Registriert: 21.08.2009, 20:07

Re: Die 33. Staffel

Beitragvon Gordon » 23.09.2013, 22:10

PlastikPaule hat geschrieben:Sorry, aber Löwenzahn war früher definitiv besser. Die Rahmenhandlungen waren witzig, normal und absolut auf dem Boden. In den heutigen Löwenzahn Folgen wird alles übertrieben dargestellt. Schlechte Nebendarsteller, Dialoge wie aus einem schlechten Amateuerfilm, übertriebene Actionszenen, Komik Jenseits des Normalen, ich könnte fortsetzen. Zu Peters Zeiten waren die Handlungen nachvollziehbar, humorvoll und darstellerisch auf normalen Nieveau. Schaut euch doch mal das Overacting einiger Darsteller aus heutigen Episoden an. Das ist ekelerregend. Polizisten wie aus dem Kasperletheater, Komiker als Nebendarsteller, die auf Drogen wirken und die Rahmenhandlungen sind einfach nur unlogisch, zu actionorientiert und witzlos.

Ach.. und viele alte Folgen vermitteln auch heute noch Wissen. Es gibt immer noch Momente, wo auch ich noch was dazulerne durch Peter Lustig. Durch FF lernt man natürlich auch etwas, aber es kommt einfach nicht mehr sympatisch rüber. Es wirkt wie mit erhobenen Zeigefinger und Dampfhammer




Ja, dass da durchaus öfter mal overacted wird, stimmt.
Es geht nur darum, dass die Rahmenhandlungen vieler ganz frühen Folgen heute einfach zu träge und zu langatmig daherkommen.
Man ist heute einfach mehr gewohnt, und diesen Sehgewohnheiten müssen sich die Macher wohl beugen, um Löwenzahn halt auch künftig fest zu platzieren.

Und das man bei Peter "immer" was gelernt hat, bezweifele ich.
Was hast du denn in den beiden o.g. Folgen gelernt?


Achso, eins noch: Ich möchte hier keinesfalls die alten Folgen schlechtreden, ganz im Gegenteil. Sehe sie selbst sehr gerne.
Ich mag nur Schönmalerei von allem was alt ist nicht, und schlechtrederei von allem neuem.
Dennoch bleiben die Folgen von Peter auch für mich die besseren.

Benutzeravatar
Lml
Forenleiter
Beiträge: 1185
Registriert: 07.05.2010, 19:44
Rang: Forenleitung
Wohnort: Unterfranken

Re: Die 33. Staffel

Beitragvon Lml » 24.09.2013, 02:34

Pflanzen - Die giftgrüne Wunderalge
Schluss mit dem unordentlichen Garten - mit Brennnesselstreifen, Totholzhaufen und Regentonne. Herr Kluthe vom Ordnungsamt und Nachbar Paschulke verpflichten in seltener Allianz Fritz Fuchs zur Einhaltung der Bärstädter Ziergarten-Verordnung. Bei Nicht-Einhaltung droht der Rauswurf vom Grundstück. Fritz muss beweisen, dass er gar keinen Zier-, sondern einen Nutzgarten besitzt. Auf seiner Suche nach dem rettenden Grün, das ihm eine schnelle und brauchbare Lösung bietet, stößt Fritz Fuchs auf Nawaro und die geniale Pflanze der Zukunft.

Benutzeravatar
bjrn
Radladen-Besucher
Beiträge: 116
Registriert: 15.02.2013, 13:08
Wohnort: bei Baden-Baden

Re: Die 33. Staffel

Beitragvon bjrn » 24.09.2013, 15:21

Zum dritten Mal in drei Folgen Herr Kluthe. Zum Glück kommt wenigstens noch Herr Paschulke vor, ich hatte schon befürchtet, er würde langsam durch Herr Kluthe ersetzt. Die Handlung ist wenigstens (jedenfalls scheint es so) kein Krimi, bzw. nichts verschwindet. Dafür wieder die übliche Herr Kluthe-Ordnungsamtgeschichte...

Benutzeravatar
PlastikPaule
Bauwagengast
Beiträge: 705
Registriert: 30.05.2011, 07:50

Re: Die 33. Staffel

Beitragvon PlastikPaule » 24.09.2013, 15:46

Hurra...Herr Kluthe...Super.. :???: :roll: :( PC!!! PC??

Benutzeravatar
Dadido
Trudes Kollege
Beiträge: 217
Registriert: 11.08.2009, 16:41
Wohnort: nahe Braunschweig/NDS

Re: Die 33. Staffel

Beitragvon Dadido » 24.09.2013, 15:49

bjrn hat geschrieben:Die Handlung ist wenigstens (jedenfalls scheint es so) kein Krimi, bzw. nichts verschwindet.
Mhm, das ist schon eine kleine Sensation. Eigentlich hätte es sich doch angeboten, dass eine unbekannte Person (vorzugsweise der Nachbar) Unkrautabfälle in Fritz' Garten ablädt und Fritz nach dieser Person fahnden muss und dabei ganz nebenbei (aber wirklich nur ganz nebenbei, damit die spannende Kriminalgeschichte nicht gestört wird) ein bisschen was über Pflanzen erzählt wird. Erstaunlich, dass die Autoren dieser innovativen Idee widerstehen konnten.

Und das der Nachbar mal wieder dabei ist, ist tatsächlich eine gute Nachricht, sogar ganz ohne Ironie.
"Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen." (Chinesisches Sprichwort)


Zurück zu „FritzFuchs-Smalltalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder