Folge 035: Natur - aber pur?

Hier könnt ihr die Folgen bewerten und darüber diskutieren
CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1300
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Folge 035: Natur - aber pur?

Beitragvon CMM85 » 07.11.2009, 13:25

Anja trabt gerade gemütlich durch einen Park – um – wie sie meint, etwas für die Gesundheit zu tun, als sie plötzlich von einem schnellen Läufer im enganliegenden neonfarbenen Dress überholt wird. Das spornt Anja an, und sie spurtet hinterher. Er trainiert für den Berlin-Marathon und hat sich extra einen superschnellen Sportdress angeschafft – 100 Prozent Synthetik. Ob sich seine Kleidung aus Kunstfasern bes-ser eignet für den Sport als Anjas Baum-woll-Trainingsanzug, und welches Material besser für die Haut ist, darüber kommen die beiden Läufer heftig ins Diskutieren. Anja will es nun genauer wissen, auch, weil ihr Baumwollanzug anfängt, sie zu jucken. Bei ihren Nachforschungen entdeckt sie, was alles mit den Stoffen und Kleidern passiert, ehe wir sie auf der Haut tragen...
Quelle: KiKa
R.I.P. Peter Lustig *27.10.1937 †23.02.2016

Löwenzahn
Radladen-Besucher
Beiträge: 85
Registriert: 06.08.2009, 13:30

Beitragvon Löwenzahn » 07.11.2009, 13:27

9 von 10 P.

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1300
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Folge 035: Natur - aber pur?

Beitragvon CMM85 » 16.11.2010, 17:03

Hier nun meine Bewertung zu dieser Folge mit Anja Franke (Kleidung - Natur, aber pur?):

Die Folge bietet viele interessante Informationen über die Herstellung von Kleidung - aus Natur- und Kunstfasern.
Allerdings erfährt man auch, dass viele Kleidungsstücke aus 100% Baumwolle mit allerhand Chemie "veredelt" werden und dass schon beim Anbau der Baumwolle viele Gifte und Pestizide verwendet werden, um die Pflanzen vor Schädlingen zu schützen. Das Wasserproblem des Aralsees in Kasachstan wird auch kurz angesprochen, denn das Wasser der Zuflüsse wird hier für den Anbau von Baumwolle abgezweigt.
Die fertigen Kleidungsstücke enthalten dann immer noch viele Giftstoffe, die allergische Reaktionen auf der Haut auslösen können, so wie bei Anja.
Die Herstellung von synthetischen Fasern wird auch gezeigt und es wird erklärt, dass man dazu natürlich Erdöl braucht, was aber irgendwann mal alle sein wird. Außerdem werden auch diese Kleidungsstücke mit Chemie "veredelt".
Man bekommt am Schluss aber auch zu sehen, dass Baumwolle auch ökologisch - ohne Gifte - gewonnen werden kann und das daraus "gesunde" Kleidung hergestellt werden kann.

Die Rahmenhandlung finde ich gut bis zufriedenstellend, die Infos gut bis sehr gut.
Insgesamt komme ich dann auf eine glatte 2 (11 Punkte), geteilt durch 1,5 = 7,33 (gerundet 7) Punkte.


Zurück zu „Folgendiskussion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder