Folge 021: ...auf einem Bauernhof

Hier könnt ihr die Folgen bewerten und darüber diskutieren
CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1302
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Folge 021: ...auf einem Bauernhof

Beitragvon CMM85 » 07.11.2009, 13:10

Die Erfahrungen mit den Kohlekraftwerken und dem Atomkraftwerk haben Peter hellhörig gemacht. Er will nicht die Sonnenenergie verheizen, die seit Jahrmillionen in der Erde gespeichert ist. Er will die Sonne direkt anzapfen. Der „Sonnenindikatorvogel“, eine echte Lustig-Erfindung, hilft ihm dabei. Technik ist für Peter kein Problem. Am Beispiel seines Bauernhofes zeigt er, wie man über Solarzellen und Windräder Sonnenenergie direkt nutzen kann. Aber kann man sie auch speichern? Kein Prob-lem. Im Moment ist das zwar noch umständlich, aber für die Zukunft heißt Peters Formel: Energie direkt von der Sonne, aufgehoben in Wasserstoff!
Quelle: KiKa
R.I.P. Peter Lustig *27.10.1937 †23.02.2016

LZ 1996
Gast bei Herrn Paschulke
Beiträge: 255
Registriert: 12.07.2008, 10:13
Wohnort: Mittelhessen

Beitragvon LZ 1996 » 24.11.2009, 22:22

Ja auch eine tolle Folge, dort wird sehr nützliches Erklärt..auch das mit dem Wasserstoff hat mich faszinierd...
Note 1
Vorwärts Immer Rückwärts Nimmer (Erich Honecker)

MfG. LZ 1996

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1302
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Folge 021: ...auf einem Bauernhof

Beitragvon CMM85 » 26.05.2011, 21:45

Hier nun nach über 4 Wochen Pause nochmal eine Bewertung von mir zu einer mittendrin-Folge:

Diese Folge "...auf einem Bauernhof" handelt von Energiegewinnung und alternativen Energien. Zunächst mal sieht man im gesamten ersten Drittel der Folge nur Peter an seinem Schreibtisch ohne einen Einspieler.
Peter erklärt erst mal, dass sein Körper eigentlich selbst ein Kraftwerk ist, dass Brennstoff (Nahrung) braucht. Dabei kommt er darauf zu sprechen, dass er selbst Sauerstoff einatmet und dafür Kohlendioxid wieder ausatmet. Und zusammen mit den Pflanzen, die ihre Energie durch die Sonne gewinnen, entsteht mal wieder ein Kreislauf (siehe Bild).
Peter vergleicht das dann mit den Kohlekraftwerken und erkennt, dass dadurch viel zu viel CO2 entsteht, was die Pflanzen gar nicht alles aufnehmen können. Daher kommt er zu dem Entschluss, nur noch Holz zu verbrennen, was jedoch auch Probleme mit sich bringt, wenn zu viel Holz verbrannt wird. Dann wird auch noch kurz auf Autos eingegangen, die mit Rapsöl fahren, was jedoch auch wieder Nachteile hat.

Im folgenden wird dann noch ausführlich auf die Sonnen-, Wind- und Biogas-Energie eingegangen. Jedoch besteht dabei das Problem, dass man nur wenig Energie mit Akkus "aufheben" kann. Zum Schluss findet Peter noch die Alternative, nämlich Wasserstoff, mit dem man Energie aufheben kann und womit man sogar Autos betreiben kann. Aus dem Auspuff kommt dann nur noch Wasser(dampf).

Insgesamt eine noch knapp sehr gute Folge, Note 1- (13 Punkte), geteilt durch 1,5 = 8,667 (gerundet 9) Punkte.
Leider ist die Folge wohl heute nicht mehr auf dem neuesten Stand der Forschung, da sich alternative Energien und Wasserstoffautos weiter entwickelt haben, die Folge ist immerhin von 1991.

Hier noch das Bild des Kreislaufes (C) ZDF. Das fand ich toll gemacht, daher zeige ich es mal.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Zurück zu „Folgendiskussion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder