Folge 023: ...in einem Apfelbaum

Hier könnt ihr die Folgen bewerten und darüber diskutieren
Gast

Folge 023: ...in einem Apfelbaum

Beitragvon Gast » 30.09.2009, 14:43

23. ... in einem Apfelbaum

Peter ist mit seinem Spezialschreibtisch in einen Apfelbaum gezogen.
Eigentlich interessiert Peter sich mehr für Tiere als für Pflanzen. Bei der Beobachtung der Tiere im Baum entdeckt er, wie unzertrennlich die Beziehungen zwischen Tier und Pflanzen sind. Ja, ohne Pflanzen gäbe es keine Tiere, und Menschen sowieso nicht. Und wie sind die Pflanzen auf diesen Planeten gekommen? Voller Bewunderung registriert Peter, was Pflanzen und Bäume für uns bedeuten. Und wie clever wir das, was die Bäume uns liefern, ausnutzen und bearbeiten. Was auf einer Apfelplantage alles gemacht wird, bis wir dann die gleichmäßig großen, runden Äpfel im Supermarkt kaufen, das ist fast schon ein Fabrikbetrieb. Und das ist es auch, was gar nicht mehr so viel mit Natur zu tun hat. Die Bäume werden überall zurechtgestutzt, auch an den Wurzeln, gedüngt und gespritzt, bis sie auf Kommando alle auf einmal reif sind. Wenn sich Peter in seinem Apfelbaum und auf seiner Wiese umsieht, entdeckt er hier eine ganz andere Welt. Die ist unordentlicher, bunter und hat für vieles Platz. Und der große ApfelVergleichsTest zerstreut endgültig alle Zweifel. Der knubbelige Apfel von "seinem" Baum schmeckt wie ein richtiger Apfel, der aus der Apfelfabrik, ja, irgendwie schmeckt der nicht. Wie so oft kommt Peter zu dem Etgebnis, dass immer dann, wenn wir in natürliche Kreisläufe eingreifen, etwas verlorengeht und zerstört wird, nicht nur der gute Geschmack von Äpfeln.

(25 Min.)

Benutzeravatar
Käterich
Bärstadt Tourist
Beiträge: 33
Registriert: 14.10.2010, 16:18
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Folge 023: ...in einem Apfelbaum

Beitragvon Käterich » 13.04.2011, 15:22

Ich weiß nicht so recht bei dieser Folge...
Die Aufnahmen sind sehr schön gemacht, die kleine Obstbaumplantage auf der Peter heute residert, ist auch eine hübsche "Location", aber irgendwie ist sie sehr oberflächlich. Z.B. die Szene mit dem Geschmacksvergleich der Äpfel ist sehr billig... :???:
Da hätte man auch andere Gründe anführen können. Selbst die LZ-Folge (die ja für ein jüngeres Publikum gedacht ist) "Es muss nicht immer Zucker sein" ist da zum Zuschauer ehrlicher.

Ansonsten ist die Folge aber recht informativ aufbereitet.

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1300
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Folge 023: ...in einem Apfelbaum

Beitragvon CMM85 » 15.04.2011, 20:59

Eine gute Folge über Pflanzen, aber auch über Streuobstwiesen und ökologische Landwirtschaft.
Peter sitzt heute mit seinem Schreibtisch unter einem Apfelbaum. Zu Beginn wird gezeigt, wie Flechten, aber auch größere Pflanzen, im Gebirge überleben können.
Dann wird auch gezeigt, wie konventionelle Landwirtschaft funktioniert, bei der alles schön aufgeräumt ist. Peter erkennt jedoch, dass Unordnung besser für die Natur ist. Dann wird natürlich auch noch gezeigt, wie Äpfel angebaut werden, wobei oft Gift gespritzt wird und es dürfen dann nur Äpfel mit einer bestimmten Größe in den Laden.
Peter testet dann den Geschmack eines gekauften und eines ökologisch gewachsenen Apfels , wobei ihm der natürlich gewachsene deutlich besser schmeckt.,
Am Ende wird noch gezeigt, was alles auf einer Streuobstwiese lebt und wie viel besser ökologische Ladwirtschaft ist. Es wird auch gezeigt, wie eine Naturhecke angelegt werden kann.

Note 2+ (12 Punkte), geteilt durch 1,5 = 8 Punkte

Benutzeravatar
PlastikPaule
Bauwagengast
Beiträge: 705
Registriert: 30.05.2011, 07:50

Re: Folge 023: ...in einem Apfelbaum

Beitragvon PlastikPaule » 08.06.2011, 09:32

Auch eine sehr sehr schöne Folge über Äpfel und über die Ordentlichkeit auf einigen Feldern. Absolut Naturverbunden und macht lust auf ein Apfelbaum zu klettern


Zurück zu „Folgendiskussion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder