Folge 98: Peter geht zum Fernsehen

Bewertungsmöglichkeit und Diskussionsportal für jede Classic Folge
Gast

Folge 98: Peter geht zum Fernsehen

Beitragvon Gast » 14.07.2008, 18:42

Peter dreht in seinem Garten einen Videofilm, einen sehr bedeutsamen, wie er selbst findet. Eigentlich schade, dass er diesen Film nicht vielen Leuten zeigen kann. Da hat er die Idee, seinen Film im Fernsehen zu senden. Er macht sich sofort auf den Weg zu einem Fernsehsender. Doch die Sache ist nicht ganz so einfach, wie Peter es sich vorgestellt hat. Auf seinem Weg durch die Fernsehanstalt erfährt Peter viel darüber, wie eine Sendung entsteht und wieviele Menschen daran beteiligt sind, bis eine Sendung über den Bildschirm läuft.

Benutzeravatar
Legionär
Bauwagen Fensterputzer
Beiträge: 541
Registriert: 11.07.2008, 20:19
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Legionär » 14.07.2008, 18:46

Also so extrem gut finde ich die Folge auch nicht. Ich finde den Beitrag der ZDF-Nachrichten etwas zu lang. Aber die Idee, dass Peter einen Tierfilm "Käfer im Wind" drehen möchte, war ganz zufriedenstellend ausgedacht.
8 von 15 Punkten
Alm für Schweiz.

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1302
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beitragvon CMM85 » 14.07.2008, 18:54

Ich finde die Folge eigentlich gut gemacht. Man erfährt viel darüber, wie Fernsehen gemacht wird, und das Thema interessiert mich schon.
Sicher ist die Folge etwas veraltet, weil ja heute fast alles digitalisiert ist, aber anlässlich des Weltfernsehtages durfte die Folge ja doch wieder gesendet werden, sogar uncut. Und das, obwohl kurz vorher erst die Folgen mit Fritz Fuchs gestartet waren. Das beweist, wie verlässlich diese halboffizielle KA-Liste wirklich ist.

Note: 2+
R.I.P. Peter Lustig *27.10.1937 †23.02.2016

Manuela Lustig
Bärstadt Tourist
Beiträge: 62
Registriert: 06.08.2008, 10:29
Wohnort: Salzgitter

Beitragvon Manuela Lustig » 06.08.2008, 18:08

Ich habe die Folge eben zum ersten mal gesehen. Eine Freundin von mir hatte die "Lange Löwenzahnnacht zum 20. Geburtstag" auf DVD und hat sie mir geschenkt.

Ja ein bisschen langatmig ist sie. Aber ist doch mal ganz interessant wie "damals" das TV gemacht wurde. Glaube kaum das der Teleprompter heute noch mit einer Kurbel gedreht wird.
Die Übersetzung der Abkürzung für ZDF ist gut.
Zehntes Dödelheimer Fernsehen.

nini

Beitragvon nini » 23.12.2008, 12:34

Eine der allerbesten! Hier stimmt alles! "Zehntes Dödelheimer Fernsehen" - :D! 1+!

Hitchcock1
Bärstadt Tourist
Beiträge: 32
Registriert: 12.10.2010, 13:48

Re: Folge 96: Peter geht zum Fernsehen

Beitragvon Hitchcock1 » 07.11.2010, 15:08

Hallo,
also ich muss sagen trotz der durchwachsenen Kritik meiner Vorgänger ist dies einer meiner Lieblingsfolgen, allein schon wegen dem Nostalgie Faktor. Die Folge hat wie ich finde sehr viel Humor, sehr viel (wenn auch nicht mehr aktuell) Information und bietet einen sehr umfassenden Einblick in das ZDF der 90er Jahre.
Nun das die Folge wegen der Eigenwerbung nicht mehr gesendet wird denke ich nicht, denn wenn in der "Sendung mit der Maus" etwas über Fernsehen gemacht wird, wird es zu 100% im WDR gemacht......zu dem wird ja die Folge wenn dann sowieso im ZDF (Zehnten Dödelheimer Fernsehen) ausgestrahlt.
Es ist sehr Lobenswert das diese Folge nach sehr langer Zeit 2006 nochmal gezeigt wurde.

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1302
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Folge 96: Peter geht zum Fernsehen

Beitragvon CMM85 » 07.11.2010, 15:13

Die Folge wird wohl eher wegen der veralteten Technik nicht mehr gezeigt, nicht wegen Eigenwerbung fürs ZDF.
Auch Ansager gibt es beim ZDF heute nicht mehr.
2006 war dann aber sicher die letzte Ausstrahlung, die Folge werden wir wohl nie mehr im TV zu sehen kriegen.
Und die Tatsache, dass sie damals Uncut gesendet wurde zeigt mir, dass es gar keine gekürzte Fassung gibt.

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1302
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Folge 96: Peter geht zum Fernsehen

Beitragvon CMM85 » 01.06.2011, 23:12

CMM85 hat geschrieben:2006 war dann aber sicher die letzte Ausstrahlung, die Folge werden wir wohl nie mehr im TV zu sehen kriegen.
Und die Tatsache, dass sie damals Uncut gesendet wurde zeigt mir, dass es gar keine gekürzte Fassung gibt.


Hier zitiere ich mich mal selbst. Auch Legionär meinte ja, dass es die Fernseh-Folge nicht gekürzt gäbe.
Jedoch hat sich ja herausgestellt, dass es mehr Folgen gekürzt gibt als uns bislang bekannt. Und in der einen Liste steht ja eine gekürzte Zeitangabe drin.

Und ich habe jetzt nochmal bei Prisma geschaut:

18.12.1999 09:25-09:50 Peter geht zum Fernsehen 25 Min.

Es ist also recht wahrscheinlich, dass diese Folge am o.g. Datum im ZDF einmal gekürzt lief. Hier der Link zum 18.12.1999: http://www.prisma.de/fernsehen/tv.html? ... 1999-12-18
Aber die anderen bekannten Ausstrahlungen ab 1998 waren sicher ungekürzt. Das waren folgende:

14.03.1998 11:30 im ZDF
14.03.1998 12:25 im KiKa
03.06.1999 14:30 im KiKa
12.12.1999 15:00 im KiKa
18.12.1999 09:25 im ZDF
21.05.2000 04:05 im ZDF
10.12.2000 02:45 im ZDF
21.11.2006 09:00 im ZDF-Theaterkanal

Benutzeravatar
PlastikPaule
Bauwagengast
Beiträge: 705
Registriert: 30.05.2011, 07:50

Re: Folge 96: Peter geht zum Fernsehen

Beitragvon PlastikPaule » 30.06.2011, 13:17

Oberaffengeile Folge zum Thema Fernsehen. Peters Exkusrion durchs ZDF ist großartig und immer wieder witzig. Allein als Kabelträger würde man ihn hundertmal feuern. Sein unfreiwilliger Auftritt in der Life Sendung ist oberwitzig und auch als er den Teleprombter zu schnell dreht ist lachhaft im positiven Sinne.

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1302
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Folge 98: Peter geht zum Fernsehen

Beitragvon CMM85 » 06.11.2011, 19:14

Ich weiß gar nicht, warum im Episodenführer bei dieser Folge nur Peter als Darsteller aufgeführt ist... :???:

Die Leute dort waren wohl alle damalige Mitarbeiter des ZDF. Warum hätte man dort auch Schauspieler einsetzen sollen?
Die meisten dort sah man jedoch normalerweise nicht im Fernsehen, also sind auch die Namen nicht bekannt.

Aber der Nachrichtensprecher war Elmar Bartel, der Name wird sogar eingeblendet und den kenne ich auch noch selbst von den Nachrichten.
Die Moderatorin der tele-illustrierte müsste Claudia Burkhardt gewesen sein. Sie hat 1990/91 diese Sendung moderiert und die Kollegin spricht sie auch mit "Claudia" an.

Zumindest diese zwei Mitarbeiter des ZDF sollten wir in den Episodenführer aufnehmen. Sie haben ja dann quasi "sich selbst" gespielt.

Benutzeravatar
bjrn
Radladen-Besucher
Beiträge: 116
Registriert: 15.02.2013, 13:08
Wohnort: bei Baden-Baden

Re: Folge 98: Peter geht zum Fernsehen

Beitragvon bjrn » 02.09.2013, 17:34

Obwohl natürlich viel veraltet ist, finde ich diese Folge sehr gut. Die Veränderungen zu heute kann man mit "keine Ansager, viel mehr Computer, keine Videokassetten" sicher ausreichend umschreiben, weshalb dann doch nicht so viel veraltet ist. Auf jeden Fall ist diese Folge interessant, die Handlung weder zu schnell, noch ermüdend und außerdem gibt es einige lustige Stellen. 14 Punkte (1).

Benutzeravatar
donald
Elchwinkel-Anwohner
Beiträge: 342
Registriert: 16.01.2011, 15:09

Re: Folge 98: Peter geht zum Fernsehen

Beitragvon donald » 02.09.2013, 17:52

Der Meinung kann ich mich nur anschließen. Mir gefällt es, wie Peter hier durch die Studios, Büros und anderen Räume stolpert und immer wieder seine Kassette "Käfer im Wind" hochhält, ohne dabei völlig albern zu wirken. Letztendlich gibt es hier auch einige wirklich witzige Szenen, darunter natürlich das Ende. Das ganze ist zwar veraltet, aber es ist doch ganz interessant, wie es früher so beim Zweiten Dödelheimer Fernsehen so zuging.

Benutzeravatar
Lml
Forenleiter
Beiträge: 1151
Registriert: 07.05.2010, 19:44
Rang: Forenleitung
Wohnort: Unterfranken

Re: Folge 98: Peter geht zum Fernsehen

Beitragvon Lml » 02.09.2013, 20:18

Zehntes Dödelheimer Fernsehen ;) Ich finde die Folge auch klasse! Ganz klar eine meiner Lieblingsfolgen. 14 Punkte. Die Fremdschämszenen sind einfach typisch Peter und genial. Die Handlung ist sicher etwas unrealistisch aber total witizig und die Beiträge, insbesondere aber die zeitgenössische Berichterstattung sind sehr interessant.

Benutzeravatar
donald
Elchwinkel-Anwohner
Beiträge: 342
Registriert: 16.01.2011, 15:09

Re: Folge 98: Peter geht zum Fernsehen

Beitragvon donald » 02.09.2013, 20:37

Naja, Peter hat wohl in der LZ- Nacht 2000 nicht umsonst gesagt, dass "Käfer im Wind" sein erster und letzter Film war :-)

Benutzeravatar
bjrn
Radladen-Besucher
Beiträge: 116
Registriert: 15.02.2013, 13:08
Wohnort: bei Baden-Baden

Re: Folge 98: Peter geht zum Fernsehen

Beitragvon bjrn » 03.09.2013, 06:51

Mich erstaunt besonders, wie Peter es schafft, ständig wieder das Fernsehen zu beeinflussen. Ob das zu schnelle Drehen des Teleprompters, oder sich immer wieder ins Bild zu quetschen um Werbung für seinen Käfer-Film zu machen. Übrigens kann ich mir vorstellen, dass wenn dieser Käfer im Wind-Film wirklich im Fernsehen kommen würde, es viel Protest über die Verschwendung der Gebühren im "Zehnten Dödelheimer Fernsehen" geben würde.

Benutzeravatar
PlastikPaule
Bauwagengast
Beiträge: 705
Registriert: 30.05.2011, 07:50

Re: Folge 98: Peter geht zum Fernsehen

Beitragvon PlastikPaule » 03.09.2013, 07:25

Das ist doch alles eine fiktive Geschichte um den Kindern das Thema Fernsehe nahezu bringen. Aber ich muß auch sagen: Wenn es beim Fernsehen zugehen würde, würde ich abschalten

Benutzeravatar
donald
Elchwinkel-Anwohner
Beiträge: 342
Registriert: 16.01.2011, 15:09

Re: Folge 98: Peter geht zum Fernsehen

Beitragvon donald » 03.09.2013, 12:33

Geht es doch. Deshalb schalte ich nach Löwenzahn ja auch immer ab :-)

Nein, kleiner Scherz. Peter hat einfach ein Talent sich immer in Bereiche zu schummeln, wo sonst keiner hinkommt. Ob auf dem Flugplatz, in der Schokoladenfabrik, in einem Kraftwerk oder in die Kanalisation. Und das ist bei dieser Folge nun mal nicht anders. Und es ist doch wirklich wunderbar, wie überall, wohin Peter geht, irgendwelche Livesendungen aufgenommen werden. Und immerhin die Tele- Illustrierte gab es ja wohl wirklich.

Benutzeravatar
PlastikPaule
Bauwagengast
Beiträge: 705
Registriert: 30.05.2011, 07:50

Re: Folge 98: Peter geht zum Fernsehen

Beitragvon PlastikPaule » 03.09.2013, 12:39

Das stimmt, es ist immer wieder ein Genuß zu sehen, wie Peter sich in verschiendenen Bereichen hineinschummelt und versucht nicht entdeckt zu werden, z.B bei der Deutschen Bahn. Einfach köstlich. Das ist u.a. auch ein Grund warum ich ihn so liebe

Benutzeravatar
Seven
Bauwagen Fensterputzer
Beiträge: 532
Registriert: 11.07.2008, 20:49
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Folge 98: Peter geht zum Fernsehen

Beitragvon Seven » 01.07.2015, 23:22

Ich habe jetzt die Folge nach längerer Zeit mal wieder angeschaut. Für mich eine der interessantesten Folgen. Dies liegt aber auch daran, dass ich mich schon immer dafür interessiert habe, wie Fernsehen gemacht wird. Seit einiger Zeit arbeite ich auch nebenbei als Kabelhilfe beim Fernsehen. Außerdem seit kurzem auch am Teleprompter. Dieser funktioniert heutzutage selbstverständlich vollkommen digital. Nur die Geschwindigkeit muss natürlich nach wie vor manuell geregelt werden. Zwar nicht mit so einer "Kurbel", sondern mit einem Drehrad, vom Prinzip her aber ähnlich. Denn auch damals war es nicht eine Kurbel, so wie Peter meinte, die man schnell auf und ab bewegen musste, sondern eben ein Regler, mit dem man die Geschwindigkeit festlegen konnte.

Jetzt sind mir dabei doch direkt zwei kleine Filmfehler aufgefallen. Kann aber sein, dass das auch schon bekannt ist.
1. Kurz vor der ersten Probe mit dem Schlagersänger sagt der Lichtsetzende Kameramann: "Das war ein Fehler von mir." Dann geht die erste Probe los, die der Regisseur gleich wieder mit den Worten "Warum brennt jetzt das Vorderlicht?" abbricht.
Die Entschuldigung des Chefkameramanns bezog sich also wohl auf den Fehler mit dem Vorderlicht. Dies wurde aber offensichtlich beim Schnitt der Folge vertauscht.

2. Als Peter zum Kameramann geht und sagt, er solle "ein Kabel irgendwo hintragen", ist dies wahrscheinlich ein Schauspieler, der den Kameramann spielt. Später, während der Sendung, ist Peter zwar immer noch an der Kamera 3, allerdings mit einem anderen Kameramann. Dies ist wahrscheinlich der wirkliche Kameramann, da er auch schon während der Probe an der Kamera steht. Da aber wiederum an Kamera 4. Allerdings ist es absolut unüblich die Kameramänner von der Probe zur Sendung auszutauschen bzw. durchzutauschen.

Benutzeravatar
donald
Elchwinkel-Anwohner
Beiträge: 342
Registriert: 16.01.2011, 15:09

Re: Folge 98: Peter geht zum Fernsehen

Beitragvon donald » 02.07.2015, 06:58

Ja, die Folge "Peter geht zum Fernsehen" macht einfach Spaß und gehört bestimmt zu den besten, auf jeden Fall aber zu den lustigsten Folgen der ganzen Sendung. Es gibt ja sehr viele Folgen in denen Peter in irgendeiner Fabrik, einem Kraftwerk oder sonst wo rumläuft und für Chaos sorgt, so interessant wie bei der Fernseh-Folge war es dabei aber glaube ich noch nie. Wobei: Als Peter einmal in einem Kohlekraftwerk war und am Ende aus Spaß irgendeinen roten Knopf betätigt und er sich dann auf seinem Rückweg wundert als der Strom ausfällt...das war auch klasse :-)

Benutzeravatar
Seven
Bauwagen Fensterputzer
Beiträge: 532
Registriert: 11.07.2008, 20:49
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Folge 98: Peter geht zum Fernsehen

Beitragvon Seven » 07.03.2016, 14:18

Ich habe mir mal die Mühe gemacht, die Testansage, die Peter im "Sprecher-Text-Test-Studio" vorlesen soll (ohne Versprecher :)) ) aufzuschreiben:

Verehrte Zuschauer.
Aus Anlass des 295. Geburtstages von Peter Tschaikowski übertragen wir heute aus dem Walhalla-Theater in Wiesbaden sein letztes musikaltheatralisches Opus die Nussknacker-Suite. Unter Mitwirkung des transsilvanischen Star-Dirigenten Rimski-Korsakow des Choreografen Nusaweg Wosanu. Neu inszeniert wurde das Werk von dem japanischen Allround-Debütanten Seiji Ozawa. Ozawas sicherlich opulente Interpretation strahlen wir über Satelliten und in Stereo-Ton aus. Dieses shakespearesche Elfen-Melodram à la Entführung aus dem Serail brilliert vor allem durch die einzigartige Geschmeidigkeit des Edinburgh Festival Chorus [...]

Am besten gefällt mir ja der Choreograf "Nusaweg Wosanu" :)) .
Alle anderen genannten Personen oder Orte gibt es aber tatsächlich auch in Wirklichkeit. Allerdings wird Tschaikowskis 295. Geburtstag erst im Jahr 2135 sein. :))
Bei den Auslassungszeichen ist der Text leider nicht mehr wirklich zu verstehen, da dort der "Ansager-Chef" dazwischen redet.
Evtl. ließen sich aber vielleicht noch ein paar Wort erkennen. Also falls sich daran jemand versuchen möchte, gerne :grin: .
Außerdem wurde auch vermutlich im zweiten Satz etwas geschnitten, da der Satz so irgendwie nicht richtig passt.
Zuletzt geändert von Seven am 08.03.2016, 21:31, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Ergänzung

Benutzeravatar
Lml
Forenleiter
Beiträge: 1151
Registriert: 07.05.2010, 19:44
Rang: Forenleitung
Wohnort: Unterfranken

Re: Folge 98: Peter geht zum Fernsehen

Beitragvon Lml » 07.03.2016, 14:38

Ich glaube es heißt "dieses shakespearsche Elfenmelodram". So steht es in meinem Schnittbericht. Ich schaue da später nochmal nach.

EDIT: Ja, also der Anfang des Satzes passt so. Nach ELfenmelodram wird es aber sehr schwierig. Es könnte irgendwas : à la--- heißen.

Benutzeravatar
Seven
Bauwagen Fensterputzer
Beiträge: 532
Registriert: 11.07.2008, 20:49
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Folge 98: Peter geht zum Fernsehen

Beitragvon Seven » 07.03.2016, 15:43

OK, sowas wie "shakespearsche Elfenmelodram" hab ich auch verstanden. Dachte nur, dass das keinen Sinn gibt. :))

Könnte das danach vielleicht "à la Entführung aus dem Serail" heißen?

Ganz am Ende verstehe ich sowas wie "und dem musikantischen Hit-Intus..." Nur was soll das wirklich heißen?

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1302
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Folge 98: Peter geht zum Fernsehen

Beitragvon CMM85 » 07.03.2016, 16:32

Klasse Idee, das hier mal so aufzuschreiben.
Der ganze Text ergibt ja keinen so richtigen Sinn. Das meiste dürfte völliger Unsinn sein, aber als Sprechertext bestimmt gut geeignet, um auch schwierigere Texte fehlerfrei sprechen zu üben.

"Nusaweg Wosanu" soll wohl eine Kurzform von "Nu is er weg, wo is er nu?" sein.
Aber das Walhalla-Theater in Wiesbaden, das gibt es wohl wirklich.
R.I.P. Peter Lustig *27.10.1937 †23.02.2016

Benutzeravatar
Steffen
Postbote im Elchwinkel
Beiträge: 129
Registriert: 13.05.2015, 16:40
Wohnort: BW (Dreiländereck D-CH-F)

Re: Folge 98: Peter geht zum Fernsehen

Beitragvon Steffen » 07.03.2016, 19:07

Ich liebe diese Folge ja ganz besonders. Allein wie Peter immer wieder seinen Käfer-Film beim Fernsehen anpreist, ist einfach nur göttlich. Als Ansager macht er ja auch keine schlechte Figur. Woran das wohl liegen könnte!? ;D

Benutzeravatar
Seven
Bauwagen Fensterputzer
Beiträge: 532
Registriert: 11.07.2008, 20:49
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Folge 98: Peter geht zum Fernsehen

Beitragvon Seven » 07.03.2016, 22:27

CMM85 hat geschrieben:"Nusaweg Wosanu" soll wohl eine Kurzform von "Nu is er weg, wo is er nu?" sein.

Klar, deshalb fand ich das ja so witzig. :))

CMM85 hat geschrieben:Aber das Walhalla-Theater in Wiesbaden, das gibt es wohl wirklich.

Naja, so totaler Blödsinn ist der Text eigentlich gar nicht.
Wie gesagt gibt es eigentlich bis auf "Nusaweg Wosanu" alles in Wirklichkeit. Auch der Dirigent Rimski-Korsakow, Seiji Ozawa oder der Edinburgh Festival Chorus gibt es. Ansonsten hätte ich mich auch mit der genauen Schreibweise etwas schwer getan.
Naja und Tschaikowski mit der Nussknacker-Suite ist ja auch bekannt.
Nur von einem shakespeareschen Elfen-Melodram hatte ich bisher noch nie was gehört. :grin:

Was meint ihr zu den anderen Vorschlägen? Vielleicht könnt ihr da ja nochmal genau reinhören.

Benutzeravatar
Lml
Forenleiter
Beiträge: 1151
Registriert: 07.05.2010, 19:44
Rang: Forenleitung
Wohnort: Unterfranken

Re: Folge 98: Peter geht zum Fernsehen

Beitragvon Lml » 08.03.2016, 01:59

"à la Entführung aus dem Serail"
Wird wohl richtig sein! Gut rausgehört. Jedoch am Ende komme ich auch nicht weiter! Ich höre musikalische Hit-Ritus heraus (Ich höre in jedem Fall ein R; könnte auch ein "verlesener" Rhythmus sein...), macht aber auch keinen Sinn.


Zurück zu „Classic-Folgendiskussion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder