Folge 124: Eule – Das Ungeheuer von Bärstadt

Hier könnt ihr euch über die aktuellen Folgen informieren und diskutieren.
Benutzeravatar
Seven
Bauwagen Fensterputzer
Beiträge: 531
Registriert: 11.07.2008, 20:49
Wohnort: Baden-Württemberg

Folge 124: Eule – Das Ungeheuer von Bärstadt

Beitragvon Seven » 04.11.2015, 13:58

Einem riesigen Ungeheuer ist er begegnet, da ist sich Herr Paschulke ganz sicher, mitten im Wald. Bevor die ganze Stadt in Angst und Schrecken versetzt wird und das Ordnungsamt den gesamten Wald sperrt, muss Fritz Fuchs handeln.
Fritz baut einen Abenteuerpfad im Bärstädter Wald, als ihm sein Nachbar begegnet und völlig aufgelöst berichtet, er sei angegriffen worden. Ordnungsamtmann Kluthe kommt das sehr gelegen, er freut sich auf radikale Ordnungsmaßnahmen im nahen Grün: feste Wege, weniger Bäume und Gestrüpp, großzügige Beleuchtung. Für Fritz steht fest: Er muss den Wald vor lauter Ordnung und Bärstadt vor einem Ungeheuer bewahren. Was könnte Herrn Paschulke bloß so erschreckt haben? Fritz entdeckt an der Unglücksstelle ein Gewölle. Zufall? Oder eine heiße Spur? Möglicherweise könnte eine Eule dahinter stecken. Doch Herr Paschulke winkt ab, das Ungeheuer war größer, geradezu riesig – von wegen Eule! Fritz steht vor einem Rätsel.

Benutzeravatar
bjrn
Radladen-Besucher
Beiträge: 116
Registriert: 15.02.2013, 13:08
Wohnort: bei Baden-Baden

Re: Folge 124: Eule – Das Ungeheuer von Bärstadt

Beitragvon bjrn » 29.11.2015, 18:09

Diese Folge ist ein Beispiel für die "Qualität" vieler Folgen. Einmal mag das Schema "Hysterischer Paschulke, strikter Herr Kluthe" ganz gutgehen, aber wenn man das zu oft sieht, kommt es einem zu den Ohren heraus. Die Figuren (einschließlich der Kinder) wirken überzeichnet. Man sieht aber ein paar schöne Eulenaufnahmen, die die Folge noch auf 5 von 10 Punten retten. Bei der Note vergebe ich noch eine 3.


Zurück zu „Folgendiskussion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder