Folge 123: Mechanik – Die unglaubliche Maschine

Hier könnt ihr euch über die aktuellen Folgen informieren und diskutieren.
Benutzeravatar
Seven
Bauwagen Fensterputzer
Beiträge: 548
Registriert: 11.07.2008, 20:49
Wohnort: Baden-Württemberg

Folge 123: Mechanik – Die unglaubliche Maschine

Beitragvon Seven » 04.11.2015, 13:57

Zum Geburtstag wünscht sich Fritz Fuchs' Oma ein Essen auf dem Verandadach des Bauwagens. Doch Fritz hat ein Problem: Die Stuhltreppe wurde zerstört. Wie kommt seine Oma nun aufs Dach?
Nachbar Paschulke hat sich in Fritz' Abwesenheit so allerhand ausgeliehen: Stühle der Außentreppe, Werkzeug und einiges mehr. Nun ist er im Urlaub. Fritz bleibt einzig und allein die Kraft seiner Muskeln, um das Problem zu lösen. Und die Gesetze der Mechanik, wie man Kraft vervielfachen kann. Unsere Kräfte als Menschen sind begrenzt. Wir sind es gewohnt, dass Maschinen uns alle Arbeit abnehmen. Was würde passieren, wenn sie morgen ausfallen würden? Wenn wir wieder auf unsere eigenen, begrenzten Kräfte zurückgreifen müssten? Fritz erforscht, wie Menschen im Mittelalter große Bauwerke gebaut haben - ganz ohne Maschinen. Und wie man die eigenen Kräfte mittels Mechanik steigern kann. Er entdeckt, dass im Kern all unsere modernen Werkzeuge, Kräne, Fahr- und Flugzeuge noch immer aus einer Kombination der sogenannten "sechs einfachen Maschinen" bestehen. Damit kann man Dinge bewegen, die man vorher für unmöglich gehalten hat. So kommen Fritz und Hund Keks schließlich auf eine geniale Idee, um die Oma auf die Dachterrasse zu bekommen.

Benutzeravatar
bjrn
Radladen-Besucher
Beiträge: 116
Registriert: 15.02.2013, 13:08
Wohnort: bei Baden-Baden

Re: Folge 123: Mechanik – Die unglaubliche Maschine

Beitragvon bjrn » 29.11.2015, 17:38

Eine wunderschöne Folge, besonders im Vergleich zu anderen Erzeugnissen der letzten Jahre. Man fühlt sich wirklich wieder um Jahre zurückversetzt in die Zeit als Löwenzahn meistens noch eine recht ruhige Sendung war. Diesmal gibt es tatsächlich keinen Kriminalfall und auch Herr Kluthe kann endlich mal wieder ordnungsgemäß im Büro bleiben. Die Rahmenhandlung ist einfach und so kann endlich mal wieder die Information in den Vordergrund treten. Es hat auch ein paar Beispiele mehr, als in der Folge "Peter dreht sein Haus", mit der sich die neue Folge wirklich messen kann. Alles ist gut erklärt und anschaulich dargestellt. Einzig unerklärlich bleibt, was Paschulke mit all den Sachen angefangen hat. Im Vergleich mit Peter Lustig fehlt nur das tolle Physiklied. :-)
Für mich sind das 9 Punkte, bzw. eine 1-.


Zurück zu „Folgendiskussion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder