Schnittberichte

Hier dreht sich alles um Löwenzahn Classic
CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1302
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Schnittbericht "Eine Ess- und Fressgeschichte"

Beitragvon CMM85 » 07.10.2009, 10:49

Hier nun der Schnittbericht zur Ess- und Fressgeschichte. Es wurden 5 Szenen plus Abspann herausgeschnitten.

Szene 1:
Es fehlt gleich die Anfangsszene. Man sieh Peter im Bauwagen, wie er das englische Frühstück vorbereitet, um genau zu sein Rührei und Würstchen. Die Cut-Version beginnt, als Peter mit der Pfanne nach draußen geht. (00:43-01:04 = 0:21 min)
(Bild 1)

Szene 2:
Hier wurde die letzte Szene im Café gekürzt. Paschulke steht auf und sagt zu Peter "Und sie kommen mit und beraten mich.". Direkt danach erfolgt der Schnitt und die Bedienung kommt wieder an den Tisch, sagt noch "Der platzt ja bald." und fängt an, den Tisch abzuräumen.
Als Peter und Herr Paschulke über den Markt gehen, setzt die gekürzte Fassung wieder ein. (07:45-07:55 = 0:10 min)
(Bild 2)

Szene 3:
Nach dem Beitrag über Tierhaltung und Peters Satz "Sollte mein Nachbar auch." fehlt die erste Szene beim Fotografen. Er versucht, mit Tricks Paschulkes Bauch weniger dick aussehen zu lassen, was aber nicht gelingt. Als er die Pflanze vor Herrn Paschulke stellt, setzt die Cut-Version wieder ein. (12:22-12:39 = 0:17 min)
(Bild 3)

Szene 4:
Nachdem Peter zum Nachbarn sagt "Es kommt nicht darauf an, wieviel man isst, sondern was man isst." wurde der Anfang des folgenden Filmbeitrages rausgeschnitten. In der gekürzten Version sieht man direkt die Tomaten, während man in der Uncut-Fassung noch Bilder des Bauernhofes sieht. (17:50-18:06 = 0:16 min)
(Bild 4)

Szene 5:
Hier fehlt das komplette Lied inklusive der Szene im Bauwagen, als Peter die Schallplatte auflegt. (22:13-24:56 = 2:43 min)
(Bilder 5 und 6)

Szene 6:
Original Abspann (28:17-28:37 = 0:20 min)
(Bild 7)


Schnitte:
Szene 1: 00:21 min.
Szene 2: 00:10 min.
Szene 3: 00:17 min.
Szene 4: 00:16 min.
Szene 5: 02:43 min.
Szene 6: 00:20 min.
---------------------------------
Gesamt: 04:07 min.

Bilder: (C) ZDF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
R.I.P. Peter Lustig *27.10.1937 †23.02.2016

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1302
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Schnittbericht "Die Biene im Pelz"

Beitragvon CMM85 » 13.10.2009, 12:54

Bei dieser Folge wurden 10 Szenen und der originale Abspann herausgeschnitten.

Szene 1:
Es wurde direkt die Anfangsszene rausgeschnitten. Man sieht hier die in Blüte stehenden Obstbäume, dann aus einiger Entfernung Peter und seinen Wagen und schließlich Herrn Paschulke beim Giftspritzen. Erst als man ihn aus der Nähe sieht und kurz bevor Peter von dem Gift etwas abbekommt, fängt die gekürzte Fassung an.
(00:43-01:15 = 0:32 min)
(Bild 1)

Szene 2:
Nach Peters Satz "Ein überaus schönes und nützliches Tier." erfolgt der nächste Schnitt und es fehlt die Szene mit den Polizisten, beginnend ab dem Moment, wo man die Sirene hört.
Erst der Filmbeitrag über die Hummel ist in der Cut-Version wieder enthalten. (02:40-03:37 = 0:57 min)
(Bild 2)

Szene 3:
Direkt nach dem o.g. Filmbeitrag fehlt die nächste Szene mit den Polizisten. Es hat sich damit geklärt, dass es sich bei "Bombus" nur um Hummeln handelt und die Polizisten gehen wieder.
Bei Peters Satz "Sie vertreiben ja alle Insekten hier." geht die Cut-Version weiter, aber der Satz davor ("Lassen Sie doch das Giftspritzen in ihrem Garten.") wurde über das Ende des Filmbeitrages neu vertont. (05:37-06:09 = 0:32 min)
(Bild 3)

Szene 4:
Nach dem Filmbeitrag über die Hummeln als Blütenbestäuber fehlt die nächste Szene im Garten, in der Herr Paschulke einsieht, dass die Insekten nötig sind für die Bestäubung der Apfelblüten. Er sagt dann, dass er schon eine Idee hat.
Die Cut-Version setzt wieder ein, als das Lied beginnt, jedoch wurde ein Teil der Melodie bereits über das Ende des Filmbeitrages vertont. Das Lied ist in beiden Versionen komplett enthalten. (10:33-11:11 = 0:38 min)
(Bild 4)

Szene 5:
Hier fehlt eine kurze Szene, nachdem Paschulke die Leiter zum Baum trägt. Man sieht Peter noch kurz alleine im Bild, wie er mit den Schultern zuckt.
Als Herr Paschulke auf den Baum klettert, setzt die gekürzte Version wieder ein. (14:13-14:17 = 0:04 min)
(Bild 5)

Szene 6:
Dies ist eine recht kurze Szene, als Herr Paschulke mit dem Pinsel die Blüten selbst bestäubt.
Als er sagt "Schon 41 leckere Äpfel, Herr Lustig." geht die Cut-Version weiter. (14:31-14:46 = 0:15 min)
(Bild 6)

Szene 7:
Hier fehlt die Szene direkt nach dem Filmbeitrag über die Geburt der Hummelkönigin.
Man sieht Herr Paschulke im Baum, wie er die bestäubten Blüten zählt und Peter unter dem Baum, wie er sich auf einen Stuhl setzt.
Bei "231, 232, 233..." geht die Cut-Version weiter. (20:08-20:21 = 0:13 min)
(Bild 7)

Szene 8:
Hier fehlt ein Stück des Filmnbeitrages über das "Leasing" von Hummelvölkern. Nachdem die Tür des Lieferwagens geschlossen wurde und nach dem Satz "Ab geht's zum Einsatzort." erfolgt der Schnitt und man sieht den Lieferwagen noch ein Stück fahren.
Als man die Tomaten im Gewächshaus sieht, geht die gekürzte Fassung weiter. (21:28-21:44 = 0:16 min)
(Bild 8)

Szene 9:
Als Peter und Herr Paschulke beschließen, jeweils noch was zu besorgen, fehlt die nächste Szene.
Man sieht, wie Herr Paschulke Dinge in die Schubkarre packt, z.B. Gartengeräte, Blumensamen, Käfig mit Mäusen...
Als er die voll beladene Karre vor sich her schiebt, geht die Cut-Version auch weiter.
(23:47-24:09 = 0:22 min)
(Bild 9)

Szene 10:
Hier fehlt noch eine kurze Szene, nachdem Peter und Herr Paschulke die Hummelkönigin durch das Fernrohr beobachten.
Aus Freude darüber umarmen sich beide kurz und Peter spricht noch zu den Zuschauern.
Die Cut-Version geht weiter, als Paschulke das Schild annagelt. (28:32-28:45 = 0:13 min)
(Bild 10)

Szene 11:
Original Abspann (29:10-29:40 = 0:30 min)
(Bild 11)


Schnitte:
Szene 01: 00:32 min.
Szene 02: 00:57 min.
Szene 03: 00:32 min.
Szene 04: 00:38 min.
Szene 05: 00:04 min.
Szene 06: 00:15 min.
Szene 07: 00:13 min.
Szene 08: 00:16 min.
Szene 09: 00:22 min.
Szene 10: 00:13 min.
Szene 11: 00:30 min.
---------------------------------
Gesamt: 04:32 min.

Bilder: (C) ZDF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
R.I.P. Peter Lustig *27.10.1937 †23.02.2016

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1302
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Schnittbericht "Wasser hat viele Gesichter"

Beitragvon CMM85 » 17.10.2009, 12:11

Bei dieser Folge wurden 7 Szenen herausgeschnitten und der Abspann über das Ende der Folge gelegt.

Szene 1:
Es fehlt hier eine kurze Szene, während Peter die Dampflok fährt. Man sieht die Lok aus einiger Entfernung und außerdem noch einige Bilder der Landschaft. Als die Heuballen ins Bild kommen, geht auch die Cut-Version weiter. (11:15-11:29 = 0:14 min)
(Bild 1)

Szene 2:
In dieser Szene klettert Peter auf das Dach der Lok und erklärt die dort vorhandene Technik und Mechanik.
Die Szene mit den Mitarbeitern der Bahn, die direkt danach folgt (sie stellen die Weichen) fehlt auch noch.
Als die Lok wieder durch den Wald fährt, geht die gekürzte Fassung weiter. (13:29-15:23 = 1:54 min)
(Bilder 2 und 3)

Szene 3:
Hier fehlt eine kurze Szene, in der Peter sich auf die Suche nach Wasser für die Lok begibt. Man sieht ihn hinter Büschen verschwinden und in der gekürzten Version kommt er direkt hinter einem Baum hervor, während er in der ungekürzten Fassung noch über eine Waldlichtung geht. (16:31-16:38 = 0:07 min)
(Bild 4)

Szene 4:
Nachdem der Transporteur der Eisstangen sagt "Die auch hier?" fehlt eine Szene, in der er Peter noch genauer erklärt, wofür diese Eisstangen verwendet werden (z.B. zum Kühlen von Bierfässern).
Der Satz "Schmecken nicht besonders." wurde dabei über die sehr kurze Szene zwischen den beiden Schnitten neu vertont.
(18:00-18:47 = 0:47 min)
(Bild 5)

Szene 5:
Nachdem man nur etwa eine Sekunde lang den Eisblock in Nahaufnahme gesehen hat, erfolgt schon der nächste Schnitt. Es ist der komplette Film über die Herstellung der Eisstangen. (18:48-20:31 = 1:43 min)
(Bild 6)

Szene 6:
Hier fehlen nur einige Dunkelsekunden unmittelbar vor der Geschichte. In der gekürzten Version wird direkt übergeblendet.
(22:50-22:53 = 0:03 min)
(kein Bild)

Szene 7:
Dies sind wieder Dunkelsekunden nach der Geschichte, welche übrigens auch in der gekürzten Version komplett enthalten ist. (26:06-26:09 = 0:03 min)
(kein Bild)

Szene 8:
Original Abspann (29:14-29:46 = 0:32 min)
(Bild 7)


Schnitte:
Szene 1: 00:14 min.
Szene 2: 01:54 min.
Szene 3: 00:07 min.
Szene 4: 00:47 min.
Szene 5: 01:43 min.
Szene 6: 00:03 min.
Szene 7: 00:03 min.
Szene 8: 00:32 min.
---------------------------------
Gesamt: 05:23 min.

Bilder: (C) ZDF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von CMM85 am 17.10.2009, 16:11, insgesamt 1-mal geändert.
R.I.P. Peter Lustig *27.10.1937 †23.02.2016

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1302
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Schnittbericht "Peter in Verstrickungen"

Beitragvon CMM85 » 17.10.2009, 19:00

Hier wurden 5 Szenen herausgeschnitten und der Abspann über das Ende der Folge gelegt.

Szene 1:
Es fehlt direkt die Anfangsszene. Man sieht einen Korb mit Wolle und dann Teile des Schaufensters von innen. Erst kurz bevor man Peter reingehen sieht, beginnt die gekürzte Fassung. (00:42-00:55 = 0:13 min)
(Bild 1)

Szene 2:
Hier wurde nach Peters Besuch beim Trödelhändler geschnitten. Dieser sagt noch "Haben Sie überhaupt ein Schaf?" und dann erfolgt der Schnitt. Man sieht in der ungekürzten Version noch Peter auf der Straße, dann noch mal den Mann, der in die Fäden von Peters Pullover eingewickelt ist und Peter beschließt dann noch, sich beim Schäfer Wolle zu besorgen. Als man das Schaf in Nahaufnahme sieht, geht die gekürzte Fassung weiter. (08:06-08:56 = 0:50 min)
(Bilder 2 und 3)

Szene 3:
Dies ist die längste geschnittene Szene. Sie beginnt unmittelbar nach dem Filmbeitrag über das Scheren von Schafen.
In der nächsten Szene sieht man in der Uncut-Version, wie Peter Waffeln bäckt. Peter bringt die Waffeln dann zu Elfriede, aber sie mag die Waffeln nicht.
Dann kniet sich Peter neben das Schaf und sagt, dass er es bislang nicht geschafft hat, sie zu scheren.
Als er schließlich doch beginnt, Elfriede zu scheren, setzt die gekürzte Version wieder ein. (11:26-13:05 = 1:39 min)
(Bilder 4 und 5)

Szene 4:
Nach Peters Satz "...und für die Wolle auch nicht." erfolgt der nächste Schnitt. Peter sagt dann, dass er sich Sorgen macht, dass Elfriede sich nun erkälten könnte. Also deckt er sie mit einer Wolldecke zu.
Kurz bevor man Peter wieder vor dem Bauwagen sieht, geht die Cut-Version weiter.
(17:15-17:58 = 0:43 min)
(Bild 6)

Szene 5:
Nachdem man in Nahaufnahme gesehen hat, wie der Mann auf der Straße zeigt, wie man strickt, erfolgt der nächste Schnitt. Man sieht noch, wie Peter sich das Strickzeug nimmt und es selbst versucht.
Schließlich geht Peter weiter. Die Cut-Version beginnt wieder, als er vor dem Bauwagen sitzt.
Die Worte Peters, als er wieder weiter geht (die mit Musik hinterlegt sind) wurden über die letzte Szene vor dem Schnitt neu vertont. (25:19-26:13 = 0:54 min)
(Bild 7 und 8)

Szene 6:
Original Abspann
(29:22-29:48 = 0:26 min)
(Bild 9)


Schnitte:
Szene 1: 00:13 min.
Szene 2: 00:50 min.
Szene 3: 01:39 min.
Szene 4: 00:43 min.
Szene 5: 00:54 min.
Szene 6: 00:26 min.
---------------------------------
Gesamt: 04:45 min.

Bilder: (C) ZDF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von CMM85 am 17.10.2009, 19:01, insgesamt 1-mal geändert.
R.I.P. Peter Lustig *27.10.1937 †23.02.2016

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1302
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Schnittbericht "Peter entdeckt den Fliegensalto"

Beitragvon CMM85 » 18.10.2009, 11:52

Dieser Schnittbericht war ziemlich einfach. Es wurden nur 2 Szenen und der Abspann geschnitten.

Szene 1:
Dies ist die komplette Geschichte vom Purpurkönig, der sich zum Schluss in einen Fliegenpilz verwandelt, inklusive Peters Einleitungssatz.
(17:22-20:04 = 2:42 min)
(Bilder 1 - 4)

Szene 2:
Hier fehlt die Szene mit den Tierkinematographen, als Peter ihnen das Modell der laufenden Fliege vorführt, um den Gang einer Fliege zu erklären. Dies wird zuerst per Film gezeigt und dann am Modell erklärt.
Die "Fliegologen" reagieren hier zunächst gelangweilt auf Peters Vortrag.
Bei Herrn Genselichs Worten "Dank einer hervorragenden Idee meines technischen Mitarbeiters..." geht die Cut-Version weiter.
Die vorherige Szene im Bauwagen ist auch in der gekürzten Version komplett enthalten. (25:32-27:30 = 1:58 min)
(Bilder 5 - 9)

Szene 3:
Original Abspann (28:59-29:31 = 0:32 min)
(Bild 10)


Schnitte:
Szene 1: 02:42 min.
Szene 2: 01:58 min.
Szene 3: 00:32 min.
---------------------------------
Gesamt: 05:12 min.

Bilder: (C) ZDF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
R.I.P. Peter Lustig *27.10.1937 †23.02.2016

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1302
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Schnittbericht "Peter macht ein Bild"

Beitragvon CMM85 » 18.10.2009, 16:22

Hier wurden 3 Szenen herausgeschnitten und der Abspann über das Ende der Folge gelegt.

Szene 1:
Es fehlt eine Szene ziemlich am Anfang. Nachdem sich Peter hingesetzt hat, sieht man in der ungekürzten Version noch, wie er die Staffelei auspackt und aufstellt.
Kurz bevor er anfängt zu zeichnen setzt die Cut-Version mit einem Bild der Kinder wieder ein. (01:04-01:21 = 0:17 min)
(Bild 1)

Szene 2:
Hier fehlt das komplette Lied inklusive der Szene danach, als Peter merkt, dass der Film voll ist und daraufhin im Bauwagen einen neuen sucht. Der Schnitt beginnt direkt nach den Worten "Wenn das mal gut geht." und die Cut-Version setzt wieder ein, als Peter die Kamera in der Hand hält und sie öffnet. (05:29-08:29 = 3:00 min)
(Bilder 2, 3, 4 und 5)

Szene 3:
Dieser Schnitt ist etwas komplizierter. Man sieht hier allerlei Gegenstände, die Peter mit Fotopapier durch einfaches Belichten und ohne Kamera "fotografiert" hat.
Die verschiedenen Dinge werden in der ungekürzten Version jeweils für ca. 4-5 Sekunden gezeigt, in der gekürzten Version sieht man sie nur jeweils etwa 2-3 Sekunden. Die Bilder von Besteck, von Schlüsseln und von Knöpfen fehlen in der gekürzten Version ganz.
Diese Szene geht in der ungekürzten Version von 17:43-18:29 (= 0:46 min) und in der gekürzten von 14:30-14:49 (= 0:19 min).
Daher ist bei der Gesamtsumme der Schnitte die Differenz dieser beiden Zeiten (= 0:27 min) zu berücksichtigen.
(Bilder 6 und 7)

Szene 4:
Original Abspann
(28:24-28:56 = 0:32 min)
(Bild 8)


Schnitte:
Szene 1: 00:17 min.
Szene 2: 03:00 min.
Szene 3: 00:27 min.
Szene 4: 00:32 min.
---------------------------------
Gesamt: 04:16 min.

Bilder: (C) ZDF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von CMM85 am 18.10.2009, 18:48, insgesamt 1-mal geändert.
R.I.P. Peter Lustig *27.10.1937 †23.02.2016

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1302
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Schnittbericht "Peter steckt im Stau"

Beitragvon CMM85 » 19.10.2009, 09:56

Bei dieser Folge wurden 5 Szenen plus Abspann herausgeschnitten.

Szene 1:
Hier fehlt eine Szene, als Peter mit der Ente auf dem Weg in die Stadt ist. Nach seinen Worten "Ich fahr einfach weiter." wurde geschnitten und man sieht die Ente noch aus einiger Entfernung weiter fahren. Peter sagt dann noch "Bis ich da bin, hat sich der Stau sicher aufgelöst." Außerdem sieht man noch die Bahn über eine Brücke fahren. Die gekürzte Version beginnt wieder kurz bevor man die Ente wieder sieht. (07:50-08:17 = 0:27 min)
(Bilder 1 und 2)

Szene 2:
Hier fehlen Teile der Szene, als Peter im Stau steht (die mit Musik hinterlegt sind). Man sieht u.a. noch, wie Peter bei einer Autopanne hilft. Die Cut-Version setzt wieder bei den Worten "Das gibt's doch nicht." ein. (08:58-09:16 = 0:18 min)
(Bild 3)

Szene 3:
Dies ist der komplette Filmbeitrag über Frau Piepenbrink, die mit ihrem Sohn mit der Regio-Umweltkarte in den Schwarzwald verreist.
Der Schnitt erfolgt nach der Szene mit der Bahn und nach den Worten "Und wenn man damit fährt, spart man ne Menge Ärger und Geld."
Die gekürzte Version setzt erst wieder ein, als die Rahmenhandlung mit Peter im Stau weiter geht. Vorher sieht man außerdem noch einige andersartige Modelle von Autos. (11:12-14:04 = 2:52 min)
(Bilder 4, 5 und 6)

Szene 4:
Hier wurde die Szene, als Peter einen Parkplatz sucht, geschnitten. Der Schnitt erfolgt nach den Worten "Ach, da!" und in der gekürzten Version geht es direkt mit Peters Worten "Da ist er. Mein Parkplatz." weiter, während in der ungekürzten Peter noch weiter nach einem Parkplatz sucht, weil er zuerst eine Ausfahrt als freien Parkplatz vermutet hatte. (16:34-16:46 = 0:12 min)
(Bild 7)

Szene 5:
Dies ist wieder eine relativ kurze Szene, in der Peter sich am Automaten einen Fahrschein besorgen will.
In der gekürzten Version wurde nach seinen Worten "Bitte Wahltaste drücken" geschnitten und er drückt dann direkt eine Taste.
In der ungekürzten Fassung sieht man dazwischen noch, wie er sich die verschiedenen Wahlmöglichkeiten ansieht und nach einem Fahrschein, bei dem die Palme mit inbegriffen ist, sucht. (20:25-20:43 = 0:18 min)
(Bild 8)

Szene 6:
Original Abspann (28:44-29:15 = 0:31 min)
(Bild 9)


Schnitte:
Szene 1: 00:27 min.
Szene 2: 00:18 min.
Szene 3: 02:52 min.
Szene 4: 00:12 min.
Szene 5: 00:18 min.
Szene 6: 00:31 min.
---------------------------------
Gesamt: 04:38 min.

Bilder: (C) ZDF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von CMM85 am 19.10.2009, 09:58, insgesamt 1-mal geändert.
R.I.P. Peter Lustig *27.10.1937 †23.02.2016

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1302
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Schnittbericht "Peter geht in die Luft"

Beitragvon CMM85 » 21.10.2009, 15:03

Hier wurden 12 Szenen und der originale Abspann herausgeschnitten.

Szene 1:
Es wurde gleich die Anfangsszene rausgeschnitten. Man sieht hier Peter und Herrn Paschulke noch länger auf dem Tandem. Erst bei den Worten "Nun treten Sie wenigstens ein bisschen mit da hinten..." setzt die gekürzte Fassung ein.
(00:43-01:13 = 0:30 min)
(Bild 1)

Szene 2:
Hier fehlt eine Szene nachdem man einige Bilder gesehen hat, wie der Ballon aufgeblasen wird.
In der Uncut-Fassung sieht man noch den Startplatz und die beiden Männer fahren im Hintergrund daran vorbei.
Bei Helmas Worten "Na, auch schon da?" geht die Cut-Fassung weiter. (01:37-02:05 = 0:28 min)
(Bild 2)

Szene 3:
Dies ist eine weitere Szene der Vorbereitung des Ballons. Nach Peters Satz "Da darf jetzt keiner rauchen, sonst knallt's." erfolgt der Schnitt und man sieht noch, wie der Ballonkorb von einem Hänger abgeladen wird.
Als man den Ballon aus einiger Entfernung sieht, geht die Cut-Fassung weiter. (04:04-04:10 = 0:06 min)
(Bild 3)

Szene 4:
Hier wurde geschnitten, nachdem man Herrn Paschulke im Auto sitzen sieht. In der ungekürzten Version sieht man dann noch Peter und Helma in den Ballonkorb einsteigen und wie die Sandsäcke abgenommen werden.
Die gekürzte Version geht weiter, als der letzte (blaue) Sandsack abgenommen wird. (07:07-07:28 = 0:21 min)
(Bild 4)

Szene 5:
Hier fehlt ein Teil des Films über Wetterballons. Nach dem der Ballon steigen gelassen wurde, sieht man in der Uncut-Fassung noch, wie die Signale der Wetterstation am Ballon auf der Erde empfangen werden.
Als das Auto wieder im Bild ist, geht die Cut-Version weiter. (15:53-16:17 = 0:24 min)
(Bild 5)

Szene 6:
Diese Szene ist die, nachdem Helma per Funk mit Herrn Paschulke gesprochen hat. Nach seinen Worten "Für mich auch Ende." wurde geschnitten und man sieht noch, wie er sich den Ballon durch ein Fernrohr ansieht. Als Peter im Ballon wieder zu sehen ist, geht die gekürzte Fassung auch weiter. (16:57-17:06 = 0:09 min)
(Bild 6)

Szene 7:
Hier fehlt ein Teil der Szene über Zeppeline. Nach dem Satz "Das Gas hält den Zeppelin ja oben." sieht man noch weitere Bilder im und aus dem Zeppelin heraus.
Bei Peters Funkspruch "Herr Paschulke bitte kommen!" geht die Cut-Fassung weiter. (20:36-21:04 = 0:28 min)
(Bild 7)

Szene 8:
Dies ist eine Szene, als Helma merkt, dass sie den Funkkontakt zu Paschulke verloren haben. In der ungekürzten Version sagt sie noch zu Peter, dass er die Telefonnummer anrufen wird, wenn er schlau ist.
Als sie beschließt, die Zwischenlandung zu machen, geht die Cut-Version weiter. (21:27-21:39 = 0:12 min)
(Bild 8)

Szene 9:
Hier fehlt eine Szene, nachdem Helma ausgestiegen ist. Nach Peters Worten "Halten sie gut fest." erfolgt der Schnitt und man sieht noch, wie Helma die Telefonzelle betritt.
In der gekürzten Fassung stellt sich der Mann direkt Peter vor.(23:01-23:09 = 0:08 min)
(Bild 9)

Szene 10:
Hier wurde direkt nachdem Helma die Telefonzelle verlässt geschnitten. In der ungekürzten Fassung sieht man die Leute noch weggehen und den Ballon steigen. Als Helma die Hände vors Gesicht nimmt, geht die gekürzte Version weiter. (23:41-23:55 = 0:14 min)
(Bild 10)

Szene 11:
Bei dieser Szene fehlt die Fahrt im Polizeiauto. Man sieht sie losfahren und in der gekürzten Version kommen sie direkt bei Peters Landeplatz an. (26:26-26:39 = 0:13 min)
(Bild 11)

Szene 12:
Hier fehlt noch ein Teil der Szene mit dem Traktor. Nach Peters Worten "Urkunde über eine Taufe in luftiger Höhe von 300m..." geht es in der gekürzten Fassung direkt weiter mit "In unseren Kreisen heißt er seit dem Ritter und Himmelsstürmer Peter vom Bärstädter Wäldchen.", währdend Peter in der ungekürzten Fassung noch einiges mehr aus der Urkunde vorliest. (27:36-27:51 = 0:15 min)
(Bild 12)

Szene 13:
Original Abspann (28:51-29:23 = 0:32 min)
(Bild 13)


Schnitte:
Szene 01: 00:30 min.
Szene 02: 00:28 min.
Szene 03: 00:06 min.
Szene 04: 00:21 min.
Szene 05: 00:24 min.
Szene 06: 00:09 min.
Szene 07: 00:28 min.
Szene 08: 00:12 min.
Szene 09: 00:08 min.
Szene 10: 00:14 min.
Szene 11: 00:13 min.
Szene 12: 00:15 min.
Szene 13: 00:32 min.
---------------------------------
Gesamt: 04:00 min.

Bilder: (C) ZDF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von CMM85 am 21.10.2009, 16:20, insgesamt 1-mal geändert.
R.I.P. Peter Lustig *27.10.1937 †23.02.2016

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1302
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Schnittbericht "Peter und die längste Nudel der Welt"

Beitragvon CMM85 » 23.10.2009, 12:00

Bei dieser Folge wurden 12 Szenen und der originale Abspann herausgeschnitten.

Szene 1:
Es fehlt direkt die Anfangsszene. Man sieht Peter noch länger aus einiger Entfernung beim Essen. Die gekürzte Version setzt erst bei den Worten "Hm, hallo!" ein.
(00:42-00:52 = 0:10 min)
(Bild 1)

Szene 2:
Hier fehlt ein Teil aus der Erinnerung an Peters Oma. Nach dem Satz "Oma konnte die Eier immer so geschickt am Rand aufschlagen." wurde geschnitten und man sieht in der Uncut-Fassung noch, wie die Oma 2 weitere Eier aufschlägt.
Als sie anfängt zu rühren geht die Cut-Version weiter. (04:45-05:01 = 0:16 min)
(Bild 2)

Szene 3:
Nach den Worten "...ziemlich lange." wurde erneut geschnitten und man sieht noch, wie die Oma Wasser hinzu gießt.
Bei den Worten "Na, die hat sie dann noch geschlagen und geknetet." geht die Cut-Version weiter. (05:09-05:30 = 0:21 min)

Es wurde aber eine Szene verschoben und darüber der Satz "Bis so ne zähe Pampe daraus wurde." neu vertont und zwar die Szene von 05:37-05:39, als man sieht, wie die Oma kurz den Löffel mit Teig aus der Schüssel hebt. Diese sieht man in der gekürzten Version direkt nach dem "...ziemlich lange."
(Bild 3)

Szene 4:
Hier wurde eine weitere Szene dieser Erinnerung an Peters Oma geschnitten und zwar direkt nach der verschobenen Szene. Man sieht hier die Oma den Teig noch länger schlagen.
Als sie den Teig in das kochende Wasser schnipselt, geht die gekürzte Version weiter. (05:39-05:53 = 0:14 min)
(Bild 4)

Szene 5:
Dies ist die Szene direkt nach der Erinnerung an die Oma. Man sieht Herrn Paschulke in der Küche, wie er zuerst die italienische Anleitung liest. Als er die deutsche liest, geht die Cut-Version weiter.(06:35-06:41 = 0:06 min)
(Bild 5)

Szene 6:
Hier fehlt die Anfangsszene im Restaurant. Peter spricht noch länger mit Gino und erklärt, dass er das Rezept für Nudeln braucht.
Als Gino "Mamma mia! Er will die Rezept für Nudeln haben." sagt, geht die Cut-Fassung weiter. (08:54-09:20 = 0:26 min)
(Bild 6)

Szene 7:
Dies ist eine weitere Szene im Restaurant. Nach Peters Satz "Aber eigentlich brauch ich nur das Rezept für Spaghetti." nennt Gino noch einige Soßen dazu, aber Peter sagt, er brauche nur das Rezept für die Nudeln allein.
Als Gino dann sagt "Kommen Sie mit..." geht die Cut-Fassung weiter. (10:07-10:19 = 0:12 min)
(Bild 7)

Szene 8:
Nach dem Filmbeitrag über die Geschichte der Nudeln wurde die Anfangsszene in der Küche geschnitten, in der man u.a. die Herstellung von Ravioli sieht. Bei Ginos Worten "Der Piedro zeigt Ihnen wie macht man der Teig." geht die gekürzte Fassung weiter. (11:58-12:42 = 0:44 min)
(Bild 8)

Szene 9:
Hier fehlt eine Szene, nachdem Peter das Restaurant wieder verlässt. Man sieht in der Uncut-Version erst noch Gino etwas länger und dann Herrn Paschulke in der Küche, wie er das Küchengerät zur Herstellung der Nudeln richtig einstellt.
Kurz bevor er den Teig nimmt und ihn hindurch dreht, setzt die Cut-Version wieder ein. (14:13-14:42 = 0:29 min)
(Bild 9)

Szene 10:
Hier fehlt wieder eine Szene in Paschulkes Küche. Nach den Worten "Und ich werde gewinnen." sieht man in der ungekürzten Fassung noch, wie er weitere Nudeln zusammenfügt.
Als Peter wieder im Bauwagen zu sehen ist, geht die Cut-Version auch weiter. (20:35-20:46 = 0:11 min)
(Bild 10)

Szene 11:
Dies ist ein Teil des Liedes, in dem man u.a. sieht, wie Peter den Teig herstellt und ihn rot bzw. grün färbt.
Bei dem Vers "Den Teig kann man zerschneiden nun und walzen..." geht die Cut-Fassung weiter. (22:12-23:04 = 0:52 min)
(Bild 11)

Szene 12:
Hier fehlt ein weiteres Stück des Liedes, in dem man verschiedene Soßen zu Spaghetti sieht.
Bei "Von Spaghetti will ich singen..." geht die gekürzte Version weiter. (23:30-23:39 = 0:09 min)
(Bild 12)

Szene 13:
Original Abspann (29:17-29:47 = 0:30 min)
(Bild 13)


Schnitte:
Szene 01: 00:10 min.
Szene 02: 00:16 min.
Szene 03: 00:21 min.
Szene 04: 00:14 min.
Szene 05: 00:06 min.
Szene 06: 00:26 min.
Szene 07: 00:12 min.
Szene 08: 00:44 min.
Szene 09: 00:29 min.
Szene 10: 00:11 min.
Szene 11: 00:52 min.
Szene 12: 00:09 min.
Szene 13: 00:30 min.
---------------------------------
Gesamt: 04:40 min.

Bilder: (C) ZDF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von CMM85 am 23.10.2009, 12:03, insgesamt 2-mal geändert.
R.I.P. Peter Lustig *27.10.1937 †23.02.2016

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1302
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Schnittbericht "Peter kriegt einen Untermieter"

Beitragvon CMM85 » 24.10.2009, 09:28

Hier wurden 9 Szenen und der originale Abspann herausgeschnitten.

Szene 1:
Hier fehlt direkt die Anfangsszene. Man sieht Herrn Paschulke beim Rasenmähen. Dann geht er zum Zaun. Als man im Hintergrund von Peter hört "Da steht ja auch was drauf." setzt die Cut-Version ein.
(00:43-00:56 = 0:13 min)
(Bild 1)

Szene 2:
Hier fehlt eine Szene direkt nach Peters Satz "Wen ich in meinem Garten wohnen lasse, das ist doch meine Sache.". In der Uncut-Version trägt er dann den Karton noch auf die Wiese.
Als man den Karton in Nahaufnahme sieht und kurz bevor Peter ihn öffnet, geht die gekürzte Fassung weiter. (02:34-02:44 = 0:10 min)
(Bild 2)

Szene 3:
Dies ist eine Szene nach dem Beitrag über U-Bahnbau und den Bau des Maulwurfsbaus. Nach dem Satz "Aber das macht müde." (bei dem man einen schlafenden Maulwurf sieht) wurde geschnitten und man sieht Peter noch beim Schlafen und Herrn Paschulke zum ersten Mal mit der Schubkarre voll Erde in Peters Garten. Kurz bevor sich Peter im Bett dreht geht die Cut-Version weiter. (07:46-08:39 = 0:53 min)
(Bild 3)

Szene 4:
Hier wurde die Szene am nächsten Morgen gekürzt. Nach Paschulkes Satz "Na, dann schauen Sie mal in Ihren Garten." sieht man in der Uncut-Version noch, wie Peter aufsteht, nach draußen und schließlich aufs Dach geht. Als die Hügel vom Dach aus zu sehen sind, geht die Cut-Fassung weiter. (09:31-10:07 = 0:36 min)
(Bild 4)

Szene 5:
Dies ist direkt die nächste Szene nach dem man die Maulwurfshügel kurz gesehen hat. Herr Paschulke steht unten, spricht mit Peter und geht schließlich. Als Peter die Haufen zählt, geht die Cut-Version weiter.(10:10-10:25 = 0:15 min)
(Bild 5)

Szene 6:
Hier fehlt ein Stück des Liedes, und zwar nach dem Vers "Jetzt ist er am Ausgang 10." Das Lied setzt erst wieder nach dem nächsten Refrain ein. (14:24-14:55 = 0:31 min)
(Bild 6)

Szene 7:
Dies ist die längste gekürzte Szene. Der Schnitt beginnt, nachdem Anke gegangen ist und Peter gesagt hat "Was hat die bloß?"
Man sieht dann Peter noch im Bett beim Lesen, wie er sich die Handschuhe anzieht und sich dann schlafen legt. Außerdem sieht man noch einige Bilder der Maulwurfshaufen und von Peters Konstruktion mit den Lichtschranken.
Beim Bild des Haufen Nr. 15 und kurz bevor der Nachbar ins Bild kommt geht die Cut-Version weiter. (18:14-19:26 = 1:12 min)
(Bild 7)

Szene 8:
Hier fehlt die Szene unmittelbar nach Klaus-Dieters "Alarm!". Man sieht Peter noch im Bett, wie er aufwacht. In der gekürzten Version steht er direkt auf und sagt ebenfalls "Alarm!". (20:22-20:33 = 0:11 min)
(Bild 8)

Szene 9:
Dies ist die Szene unmittelbar nachdem Peter bereits "Tschüß!" gesagt hat. Man sieht den Maulwurfshaufen nochmal und der Maulwurf guckt raus und sagt nochmal "Abschalten!". (28:48-28:58 = 0:10 min)
(Bild 9)

Szene 10:
Original Abspann (28:58-29:29 = 0:31 min)
(Bild 10)


Schnitte:
Szene 01: 00:13 min.
Szene 02: 00:10 min.
Szene 03: 00:53 min.
Szene 04: 00:36 min.
Szene 05: 00:15 min.
Szene 06: 00:31 min.
Szene 07: 01:12 min.
Szene 08: 00:11 min.
Szene 09: 00:10 min.
Szene 10: 00:31 min.
---------------------------------
Gesamt: 04:42 min.

Bilder: (C) ZDF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
R.I.P. Peter Lustig *27.10.1937 †23.02.2016

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1302
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Schnittbericht "Von Pillendrehern und Totengräbern"

Beitragvon CMM85 » 25.10.2009, 09:10

Hier wurden 9 Szenen und der originale Abspann herausgeschnitten.

Szene 1:
Hier fehlt direkt die Anfangsszene. Man sieht den Bauwagen und dann Peter im Bett. Erst als die Kuh vor dem Fenster zu sehen ist, beginnt die Cut-Version.
(00:43-01:05 = 0:22 min)
(Bild 1)

Szene 2:
Hier fehlt eine Szene nach Peters Satz "Auf zu einem Käferspezialisten." Vor dem Schnitt sieht man noch wie Peter aufsteht. Gekürzt wurde hierbei die Vorderansicht des Bauwagens und erst als die Tür aufgeht, setzt die Cut-Version wieder ein. (05:06-05:12 = 0:06 min)
(Bild 2)

Szene 3:
Nachdem Peter in den Kuhfladen getreten ist, sieht man noch, wie er einige Schritte geht. Dann erfolgt der Schnitt und es fehlt die erste Szene bei dem Käferspezialisten. Außerdem sieht man Peter noch beim Treppen steigen. Die Cut-Version setzt wieder ein, als der Käferspezialist "32, 33, 34..." zählt und kurz bevor Peter den Raum betritt. (05:32-05:52 = 0:20 min)
(Bilder 3 und 4)

Szene 4:
Hier wurde ein Teil des Filmes über die Totengräber geschnitten. Nach Peters Worten "Ja, du schaffst es." fehlt noch eine Szene, in der man noch weitere Bilder des schlüpfenden Käfers sieht. Als er sich aus der Erde gräbt, geht die gekürzte Version auch weiter. (11:28-11:37 = 0:09 min)
(Bild 5)

Szene 5:
Dies ist eine sehr kurze Szene. Es fehlen hier wenige Sekunden, bevor der Käferspezialist im Lager mit den Käfern zu Peter spricht. (12:40-12:44 = 0:04 min)
(Bild 6)

Szene 6:
Hier wurde der Filmbeitrag über den afrikanischen Pillendreher gekürzt. Man sieht noch, wie er die Kugel aus dem Mist formt und dann erfolgt der Schnitt und es kommt ein weiterer Käfer dazu, der dem ersten Käfer die Kugel klauen will. Als er den anderen Käfer in die Flucht schlägt, sagt Peter "Na bitte.", was in der gekürzten Version schon über die letzte Szene vor dem Schnitt neu vertont wurde.
Als der Käfer die Kugel vor sich hin rollt, geht auch die gekürzte Version weiter. (15:11-15:57 = 0:46 min)
(Bild 7)

Szene 7:
Nach Peters Satz "Ich hab mir's gedacht: Ägypten." fehlt die nächste Szene, die gleichzeitig die längste ist. Man sieht hier Peter im ägyptischen Museum und er schaut sich schließlich die Skarabäen an und wird vom Museumswärter fälschlicherweise für einen Dieb gehalten. Als die Frau Peters Skarabäus unter der Lupe ansieht, geht die gekürzte Version weiter, allerdings wurde der Satz "Die Form ist einigermaßen in Ordnung." neu darüber vertont. (18:15-19:50 = 1:35 min)
(Bilder 8 und 9)

Szene 8:
Hier fehlt eine Szene kurz nachdem sich die Frau den Skarabäus näher angesehen hat. Sie spricht hier noch etwas länger mit Peter und bei dem Satz "Und das hier sollen wohl Hieroglyphen sein." geht die Cut-Version weiter. (19:53-20:17 = 0:24 min)
(Bild 10)

Szene 9:
Dies ist die Szene unmittelbar nach dem Satz "Ich konnte doch die Gebrauchsanweisung nicht lesen." Man sieht hier den Kloschrank aus einiger Entfernung und hört, wie Peter die Postkarte von seinem Onkel Otto vorliest.
Kurz bevor die Tür aufgeht, setzt die Cut-Version wieder ein.(22:20-22:43 = 0:23 min)
(Bild 11)

Szene 10:
Original Abspann (28:34-28:51 = 0:17 min)
(Bild 12)


Schnitte:
Szene 01: 00:22 min.
Szene 02: 00:06 min.
Szene 03: 00:20 min.
Szene 04: 00:09 min.
Szene 05: 00:04 min.
Szene 06: 00:46 min.
Szene 07: 01:35 min.
Szene 08: 00:24 min.
Szene 09: 00:23 min.
Szene 10: 00:17 min.
---------------------------------
Gesamt: 04:26 min.

Bilder: (C) ZDF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von CMM85 am 25.10.2009, 09:11, insgesamt 1-mal geändert.
R.I.P. Peter Lustig *27.10.1937 †23.02.2016

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1302
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Schnittbericht "Peter braucht ein neues Fenster"

Beitragvon CMM85 » 26.10.2009, 20:14

Bei dieser Folge wurden wieder 12 Szenen sowie der originale Abspann herausgeschnitten.

Szene 1:
Es wurde die Anfangsszene rausgeschnitten. Man sieht den Bauwagen einige Sekunden und dann sieht man Peter noch länger, wie er versucht, die Fliege zu erwischen.
(00:43-01:19 = 0:36 min)
(Bild 1)

Szene 2:
Hier fehlt die Szene, nachdem Peter das erste Brett vor das Fenster genagelt hat. In der Uncut-Version nagelt er noch ein weiteres Brett an und sagt zu den Zuschauern, dass er nun keine Scheiben mehr brauche.
Die Cut-Version beginnt wieder, als man den Bauwagen am nächsten Tag sieht. (03:26-03:52 = 0:26 min)
(Bild 2)

Szene 3:
Hier fehlt eine Szene im Filmbeitrag, wo man in der ungekürzten Version noch ein Zimmer in der Burg länger sieht.
Als man das Bürgerhaus sieht, geht auch die gekürzte Version weiter.(07:00-07:21 = 0:21 min)
(Bild 3)

Szene 4:
Hier wurde nach Peters Satz "Hier wohnt ein Arzt." geschnitten. Man sieht in der Uncut-Version noch weitere Fenster und die Leute dahinter.
Bei dem Satz "Na, und dann die Schaufenster." geht die Cut-Fassung weiter. (11:33-12:02 = 0:29 min)
(Bild 4)

Szene 5:
Diese Szene folgt fast direkt auf die letzte. Es wurden teilweise Bilder rausgeschnitten, auf denen man Leute vor den Schaufenstern sieht. Der Satz "Wenn's die nicht gäbe, wüsste man ja gar nicht, was man alles so kaufen kann." wurde teilweise über das nächste Bild vertont (ebenfalls Leute vor Schaufenstern).
(12:06-12:13 = 0:07 min)
(Bild 5)

Szene 6:
Diese Szene zeigt ein weiteres Schaufenster, in dem man Waren aus Porzellan sehen kann. (12:20-12:25 = 0:05 min)
(Bild 6)

Szene 7:
Hier wurde nach dem Satz "Viele Fenster sind einfach schön." geschnitten. Man sieht dann noch weitere Fenster an Häusern, u.a. am Bärstädter Flüßchen.
Als man ein Fenster mit blauem Rahmen sieht, geht auch die gekürzte Fassung weiter. (12:30-12:55 = 0:25 min)
(Bild 7)

Szene 8:
In dieser sehr kurzen Szene sieht man nur für einige Sekunden ein etwas älter aussehendes Gebäude. Die anderen Ansichten der Häuser sind auch in der Cut-Version enthalten. (13:12-13:17 = 0:05 min)
(Bild 8)

Szene 9:
Dies ist ebenfalls eine sehr kurze Szene, die nach dem Satz "Die Fensterputzer auf dem Weg zur Arbeit..." beginnt.
Man sieht das Gesicht eines der Fensterputzer und dann noch die Knöpfe an deren Maschine. Als der andere Mann beginnt, das Fenster zu putzen geht die gekürzte Fassung weiter. (15:03-15:08 = 0:05 min)
(Bild 9)

Die Szene 16:28-16:31, in der man die Fensterputzer aus einiger Entfernung sieht, wurde in der Cut-Version vor den Schnitt verschoben und der Satz "So, jetzt wird geputzt." wurde neu darüber vertont.

Szene 10:
Hier wurde eine weitere Szene mit den Fensterputzern geschnitten und zwar nach dem Satz "So putz ich meine Fenster jetzt auch.". Man sieht in der Uncut-Version noch weitere Szenen ihrer Arbeit.
(15:37-16:00 = 0:23 min)
(Bild 10)

Die nachfolgenden Sekunden, die auch in der gekürzten Version vorhanden sind, zeigen einen Blick nach unten und Peters Worte "Ich kann da gar nicht runter gucken." wurden neu darüber vertont.

Szene 11:
Dies ist die letzte Szene der Fensterputzer, die geschnitten wurde. Man sieht hier weitere Szenen ihrer Arbeit und einen kurzen Blick auf die Stadt.
Danach verlässt Peter das Gebäude, was auch in der Cut-Version wieder enthalten ist. (16:02-16:28 = 0:26 min)
(Bild 11)

Szene 12:
Nachdem Peter das Gebäude verlassen hat und aus dem bild verschwunden ist, erfolgt der Schnitt und man sieht zuerst das Gebäude noch etwas länger und dann Peter ab dem Anfang des Rollbandes im Einkaufszentrum.
Die Cut-Version beginnt erst wieder bei den Worten "Na, und wo ist hier der Glaser?" (16:50-17:07 = 0:17 min)
(Bild 12)

Szene 13:
Original Abspann (27:59-28:31 = 0:32 min)
(Bild 13)


Schnitte:
Szene 01: 00:36 min.
Szene 02: 00:26 min.
Szene 03: 00:21 min.
Szene 04: 00:29 min.
Szene 05: 00:07 min.
Szene 06: 00:05 min.
Szene 07: 00:25 min.
Szene 08: 00:05 min.
Szene 09: 00:05 min.
Szene 10: 00:23 min.
Szene 11: 00:26 min.
Szene 12: 00:17 min.
Szene 13: 00:32 min.
---------------------------------
Gesamt: 04:17 min.

Bilder: (C) ZDF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
R.I.P. Peter Lustig *27.10.1937 †23.02.2016

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1302
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Schnittbericht "Peter sucht den Stein der Weisen"

Beitragvon CMM85 » 21.11.2009, 13:27

Hier wurden insgesamt 13 Szenen und der originale Abspann herausgeschnitten.

Szene 1:
Es wurde gleich die Anfangsszene rausgeschnitten. Man sieht Peter zum Briefkasten gehen. Erst kurz vor seiner Begrüßung setzt die Cut-Version ein.
(00:43-00:48 = 0:05 min)
(Bild 1)

Szene 2:
Hier fehlt eine Szene nachdem der Gerichtsvollzieher gegangen ist. Man sieht Peter im Bauwagen, wie er langsam aus der Tür herausschaut. Als er sich auf die Stufen setzt, geht die Cut-Version weiter. (03:18-03:24 = 0:06 min)
(Bild 2)

Szene 3:
Hier fehlen 2 Sekunden nach dem Satz "Der Vulkan war erloschen." Man sieht hier den Vulkankegel noch ein wenig länger. Die Cut-Version geht weiter, als es beginnt zu regnen. (06:25-06:27 = 0:02 min)
(Bild 3)

Szene 4:
Dies ist eine weitere Szene dieses Trickfilms. Nach den Worten "Und ziemlich hart." sieht man den Vulkan mit dem erkalteten Gestein in der Mitte noch etwas länger. Als in den Querschnitt übergeblendet wird, geht auch die gekürzte Version weiter. (06:46-06:49 = 0:03 min)
(Bild 4)

Szene 5:
Hier fehlt die Szene, nachdem Peter gefragt hat, ob er mit in den Steinbruch kommen könne. Man sieht nach den Worten "Gut, danke!" noch den Gerichtsvollzieher auf der Schaufel eines Radladers und dann sieht man den LKW noch einige Zeit fahren. Als die Radfahrer ins Bild kommen, geht die Cut-Fassung weiter. (09:33-09:51 = 0:18 min)
(Bilder 5 und 6)

Szene 6:
Hier fehlt die Szene nach Peters Satz "Darauf laufen wir später herum.". Man sieht Peter am Bach, wie er auf den Felsbrocken herumläuft. Bei den Worten "Schön hier, nicht?" geht die gekürzte Fassung weiter. (12:14-12:40 = 0:26 min)
(Bild 7)

Szene 7:
Hier fehlt die Anfangsszene der Geschichte, mit einer Länge von nur einer Sekunde. Das Bild ist in beiden Versionen dasselbe, aber die Cut-Version beginnt erst, als Peter anfängt zu reden. (14:49-14:50 = 0:01 min)
(Bild 8)

Szene 8:
Dies ist das Ende der Geschichte und die nachfolgende Szene. Die Cut-Version geht nur bis zu den Worten "Und jetzt dient er Friedrich Frosch als Badeplattform.", während man den Frosch auf dem Stein in der Uncut-Version noch länger sieht und Peter noch kurz etwas darüber erzählt, wie es jetzt mit dem Kiesel Gerhard weiter geht in den nächsten 1000 Jahren.
Außerdem fehlt die Szene auf der Straße, als Peter den Randstein untersucht, ob dieser zu Gold wird.
Bei den Worten "Mäxchen, komm!" geht die Cut-Fassung weiter. (17:33-18:21 = 0:48 min)
(Bilder 9 und 10)

Szene 9:
Nachdem man den Gerichtsvollzieher niesen sieht, fehlt eine kurze Szene, bevor Peter über die Hecke schaut. Das "Nanu?" wurde neu vertont. (19:33-19:40 = 0:07 min)
(Bild 11)

Szene 10:
Hier fehlt die Szene, nachdem man das bemalte Gesicht aus Ytong-Stein gesehen hat. Man sieht Peter zuerst auf einem Rollband und dann wie er den Steineladen betritt. Außerdem sieht man noch einen anderen Kunden etwas bezahlen. Erst als dieser Kunde geht und kurz bevor Peter mit der Verkäuferin spricht, geht die Cut-Version weiter. (20:47-21:13 = 0:26 min)
(Bilder 12, 13 und 14)

Szene 11:
Hier fehlt die Szene, nachdem man Schmidtchen in der Mülltonne sieht. Peter ist im Bauwagen und zeigt den Zuschauern selbst gezüchtete Kristalle. Außerdem erklärt er, wie man diese selber herstellen kann. Erst bei den Worten "Ja, eigentlich wollte ich ja den Stein der Weisen finden." geht die Cut-Version weiter. (24:33-25:22 = 0:49 min)
(Bilder 15 und 16)

Szene 12:
Hier wurde nach den Worten "Ich mache aus den Steinen Geld." geschnitten. In der gekürzten Version sieht man Peter dann direkt kurz an seinem Stand und die Worte "Und, wer kauft noch was?" wurden neu darüber vertont.
In der Uncut-Version sieht man zuerst Peter im Bauwagen, wie er anfängt, weitere Steine zu bearbeiten. Dann sieht man den Flohmarkt und langsam kommt Peters Stand ins Bild. (26:48-27:05 = 0:17 min)
(Bilder 17 und 18)

Szene 13:
Die nächste geschnittene Szene folgt kurz darauf. Man sieht hier weitere Bilder von Peter und seinem Stand und außerdem werden ein paar seiner Basteleien in Nahaufnahme gezeigt.
Bei den Worten einer Frau "Was kostet das hier?" geht die Cut-Fassung weiter. (27:07-27:35 = 0:28 min)
(Bilder 19 und 20)
In der nachfolgenden Szene wurden teilweise, als Peter den Leuten die Preise nennt, die Nahaufnahmen der Steine aus der geschnittenen Szene kurz eingeblendet. An den Zeiten ändert sich dadurch aber nichts.

Szene 14:
Original Abspann (28:57-29:28 = 0:31 min)
(Bild 21)


Schnitte:
Szene 01: 00:05 min.
Szene 02: 00:06 min.
Szene 03: 00:02 min.
Szene 04: 00:03 min.
Szene 05: 00:18 min.
Szene 06: 00:26 min.
Szene 07: 00:01 min.
Szene 08: 00:48 min.
Szene 09: 00:07 min.
Szene 10: 00:26 min.
Szene 11: 00:49 min.
Szene 12: 00:17 min.
Szene 13: 00:28 min.
Szene 14: 00:31 min.
---------------------------------
Gesamt: 04:27 min.

Bilder: (C) ZDF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
R.I.P. Peter Lustig *27.10.1937 †23.02.2016

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1302
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Schnittbericht "Peters Rattenbraut Reinhild"

Beitragvon CMM85 » 24.11.2009, 20:12

Ein relativ einfacher Schnittbericht mit nur vier geschnittenen Szenen plus Abspann.

Szene 1:
Dies ist die komplette Geschichte vom Rattenfänger von Hameln inklusive Peters Einleitungssätzen und der Szene, als er im Bett liegt und im Buch blättert.
Die gekürzte Version setzt erst wieder ein, als auch der letzte Ton der Melodie der Geschichte ausgeklungen ist, d.h. als Peter am nächsten Morgen aufwacht. (09:00-13:00 = 4:00 min)
(Bilder 1, 2 und 3)

Szene 2:
Hier fehlt eine Szene, nachdem Peter beschlossen hat, die Ratte ins Tierheim zu bringen. Man sieht ihn in der geschnittenen Szene an Hundezwingern vorbei gehen. Erst kurz bevor er mit dem Tierpfleger spricht, geht die Cut-Version weiter. (15:02-15:14 = 0:12 min)
(Bild 4)

Szene 3:
Dies ist eine Szene, nachdem der Tierpfleger sagt: "Die werden Sie hier nicht los."
Peter sagt dann noch: "Na, war ne Frage. Was mach ich denn nun damit?" und der Tierpfleger fragt "Was?".
Als Peter seine Frage dann wiederholt, geht die gekürzte Version weiter. (15:44-15:50 = 0:06 min)
(Bild 5)

Szene 4:
Hier fehlt eine Szene, als Peter und der Rattenfänger in der Kanalisation sind. Man sieht eine Ratte beim Schwimmen und dann erfolgt der Schnitt und sie sprechen noch kurz darüber, dass die Geschichte vom Rattenfänger, so wie sie erzählt wird, wohl nicht so ganz stimmt.
Bei dem Satz "Ratten können sehr gut schwimmen." geht die Cut-Fassung weiter. (17:30-17:43 = 0:13 min)
(Bild 6)

Szene 5:
Original Abspann (29:02-29:32 = 0:30 min)
(Bild 7)


Schnitte:
Szene 1: 04:00 min.
Szene 2: 00:12 min.
Szene 3: 00:06 min.
Szene 4: 00:13 min.
Szene 5: 00:30 min.
---------------------------------
Gesamt: 05:01 min.

Bilder: (C) ZDF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
R.I.P. Peter Lustig *27.10.1937 †23.02.2016

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1302
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Schnittbericht "Die Pinguin-Ente"

Beitragvon CMM85 » 25.11.2009, 10:35

Hier wurden 7 Szenen und der originale Abspann herausgeschnitten.

Szene 1:
Es fehlt direkt die Anfangsszene. Man sieht eine Familie, die dann an Peter vorbei geht. Erst als man Peter allein mit dem Glas in der Hand sieht und er anfängt zu reden, setzt die Cut-Version ein.
(00:43-00:52 = 0:09 min)
(Bild 1)

Szene 2:
Hier fehlt eine Szene nach Peters Worten "Aber wem?"
Man sieht die Familie nochmal, die gerade den Pinguin entdeckt und dann sieht man Peter am Seeufer.
Bei seinen Worten "Nanu? Wo ist er denn?" geht die Cut-Fassung weiter. (02:30-02:41 = 0:11 min)
(Bilder 2 und 3)

Szene 3:
Dies ist eine Szene, als Peter beschlossen hat, zur Zeitung zu gehen. Der Schnitt erfolgt nach den Worten "Mit ganz besonderen Nachrichten!"
In der gekürzten Szene sieht man Peter die Redaktion betreten und den Gang entlang gehen.
Als er jemanden nach der Nachrichtenabteilung fragt, geht die Cut-Version weiter. (03:51-04:05 = 0:14 min)
(Bild 4)

Szene 4:
Hier wurde die Szene geschnitten, nachdem man Peter vor der Fotoredaktion sieht.
In der gekürzten Szene betritt er diese und man sieht die Redakteurin telefonieren. Außerdem spricht sie noch mit dem Fotografen wegen des Pinguins.
Als sie die Durchsage macht, geht die gekürzte Version weiter. (08:08-08:38 = 0:30 min)
(Bild 5)

Szene 5:
Dies ist eine Szene, nachdem die Redakteurin Peter gesagt hat, er solle sich doch mal selber ansehen, wie die Zeitung gedruckt wird.
In der gekürzten Szene sieht man ihn einige Zeit vor dem Drucker.
Die gekürzte Version geht erst weiter, als der Ausdruck fast fertig ist und kurz vor den Worten "Tja, also wie ich das so sehe...".
Die Worte "Gut, seh ich's mir an." wurden vor die o.g. Worte neu vertont. (15:22-15:51 = 0:29 min)
(Bild 6)

Szene 6:
Dies ist das komplette Lied. Der Schnitt erfolgt nach den Worten "Hier also entsteht die Zeitung." und die gekürzte Version setzt erst wieder ein bei den Worten "Ah, da ist sie ja, meine Seite." (19:42-22:29 = 2:47 min)
(Bilder 7, 8 und 9)

Szene 7:
Hier fehlt noch eine Szene im Park, nachdem Peter sich den Kopf des Pinguin-Kostüms wieder aufgesetzt hat. Man sieht wieder die Familie vom Anfang und dann Peter aus der Ferne.
Als der Vater sagt "Guckt mal, da ist er wieder." geht auch die Cut-Version weiter. (28:25-28:38 = 0:13 min)
(Bild 10)

Szene 8:
Original Abspann (29:05-29:35 = 0:30 min)
Hinweis: In der gekürzten Version wurden Peters Worte nach dem Satz "...und ich blamier mich nicht." weggelassen. Man hört dann nur noch die Melodie des Abspanns.
(Bild 11)


Schnitte:
Szene 01: 00:09 min.
Szene 02: 00:11 min.
Szene 03: 00:14 min.
Szene 04: 00:30 min.
Szene 05: 00:29 min.
Szene 06: 02:47 min.
Szene 07: 00:13 min.
Szene 08: 00:30 min.
---------------------------------
Gesamt: 05:03 min.

Bilder: (C) ZDF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von CMM85 am 25.11.2009, 10:47, insgesamt 2-mal geändert.

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1302
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Schnittbericht "Peter sucht das Wattenmeer"

Beitragvon CMM85 » 07.12.2009, 20:26

Bei dieser Folge wurde lediglich eine Szene und der Abspann herausgeschnitten.

Szene 1:
Dies ist die komplette Geschichte vom Seehund und der Seekatze inklusive Peters Sätzen davor und danach, die sich auf diese Geschichte beziehen.
(21:53-27:04 = 5:11 min)
(Bilder 1, 2, 3 und 4)

Szene 2:
Original Abspann (29:15-29:47 = 0:32 min)
(Bild 5)


Schnitte:
Szene 01: 05:11 min.
Szene 02: 00:32 min.
---------------------------------
Gesamt: 05:43 min.

Bilder: (C) ZDF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1302
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Schnittbericht "Peter wird rot"

Beitragvon CMM85 » 09.12.2009, 20:13

Bei dieser Folge wurden 7 Szenen sowie der originale Abspann herausgeschnitten.

Szene 1:
Dies ist eine Szene, nachdem Peter bei Ilona Münster ins Auto gestiegen ist. Man sieht Peter die Scheibe runterkurbeln und Frau Münster die Kofferraumtür schließen. Peter sagt dann noch "Aber jetzt vorsichtig fahren." und als man sie losfahren sieht, geht auch die Cut-Version weiter.
(01:28-01:41 = 0:13 min)
(Bilder 1 und 2)

Szene 2:
Hier fehlt ein Teil des Beitrages über Tätowierungen. Der Schnitt beginnt nach dem Satz "Ist ja hübsch." Man sieht dann weitere Zeichnungen von tätowierten Menschen.
Bei dem Satz "Das hier hat nicht weh getan." und dem Bild einer Frau mit Pfeife im Mund, geht auch die gekürzte Fassung weiter. (08:59-09:33 = 0:34 min)
(Bilder 3 und 4)

Szene 3:
Hier fehlt eine Szene im Filmbeitrag, wo man die ganzen Gesichter gezeigt bekommt. Nach dem Satz "Und da war man schon immer sehr erfinderisch." erfolgt der Schnitt und man sieht noch einige weitere Gesichter. Die Cut-Version geht bei dem blau angemalten Gesicht weiter und der Satz "Es war nicht immer ganz leicht, an Farbe ranzukommen..." wurde neu darüber vertont. (09:52-10:12 = 0:20 min)
(Bilder 5 und 6)

Szene 4:
Hier wurde nach Peters Satz "...oder Curry, für die gelbe Farbe." geschnitten. Man sieht in der ungekürzten Fassung weitere Gesichter, während in der gekürzten direkt die Szene mit Peters Freund in der Badewanne beginnt. Peters Satz über dem letzten gezeigten Gesicht wurde ebenfalls weggelassen. (10:30-11:15 = 0:45 min)
(Bilder 7 und 8)

Szene 5:
Dies ist eine Szene, als die Kosmetikerin bei Peter ist. Sie schaut sich Peters Haut durch eine Art Lupe an und einige Sekunden davon wurden rausgeschnitten. Bei der Nahaufnahme von Peters Haut und dem Satz "Ziemlich große Poren..." geht auch die gekürzte Version weiter.
(13:52-14:04 = 0:12 min)
(Bild 9)

Szene 6:
Nach Peters Satz "Ja, meinen Sie?" wurde wieder geschnitten. Die Kosmetikerin will Peter ein Abonnement andrehen, aber er lehnt ab. Dann packt sie und geht. Die gekürzte Version beginnt wieder, als man den Qualm sieht und Peters Freund nach Peter ruft, wobei die letzten Worte der Kosmetikerin über dem Bild des Qualms ebenfalls weggelassen wurden. (15:43-16:09 = 0:26 min)
(Bild 10)

Szene 7:
Hier wurde eine Szene geschnitten, als Peter von seinem Freund Text abhören will. Man sieht in der Uncut-Fassung, wie Peter sich in einen Liegestuhl setzt und beginnt, den Text abzuhören. Sein Freund zieht sich währenddessen ein Indianerkostüm an und spannt auch noch den Sonnenschirm auf.
Die gekürzte Version geht weiter, als Peter mit dem Blumenstrauß vor dem Haus von Frau Münster steht. (20:03-21:33 = 1:30 min)
(Bilder 11 und 12)

Szene 8:
Original Abspann (28:30-29:02 = 0:32 min)
(Bild 13)


Schnitte:
Szene 01: 00:13 min.
Szene 02: 00:34 min.
Szene 03: 00:20 min.
Szene 04: 00:45 min.
Szene 05: 00:12 min.
Szene 06: 00:26 min.
Szene 07: 01:30 min.
Szene 08: 00:32 min.
---------------------------------
Gesamt: 04:32 min.

Bilder: (C) ZDF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1302
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Schnittbericht "Peter macht ein Donnerwetter"

Beitragvon CMM85 » 11.12.2009, 16:45

Bei dieser Folge wurden 10 Szenen sowie der originale Abspann herausgeschnitten.

Szene 1:
Es wurde die Anfangsszene rausgeschnitten. Man sieht Peter in der Hängematte. Erst als er die Zuschauer begrüßt, setzt die Cut-Version ein.
(00:43-01:00 = 0:17 min)
(Bild 1)

Szene 2:
Hier fehlt die Szene, als Herr Schrick vor dem Bauwagen auftaucht. Als er an die Tür klopft, geht die gekürzte Version weiter. (01:09-01:16 = 0:07 min)
(Bild 2)

Szene 3:
Hier fehlt die Szene nach Peters Satz "Das war nahe."
Man sieht einige Zeit Gewitterwolken und bei Peters "Huch!" und bei dem Blitz geht die Cut-Fassung weiter.
(02:39-02:55 = 0:16 min)
(Bild 3)

Szene 4:
Hier wurde nach dem Filmbeitrag geschnitten, in dem man zuletzt eine Frau Kabel in einen Fernseher montieren sieht. Die nachfolgende Szene am Bauwagen fehlt. Man sieht Peter an der Influenzmaschine drehen und außerdem erzählt er etwas über den Inhalt des Theaterstückes, während er das Drehbuch in der Hand hält.
Bei seinem Satz "Baronesse, ein Gewitter droht!" geht die gekürzte Fassung weiter. (15:13-15:57 = 0:44 min)
(Bilder 4 und 5)

Szene 5:
Der nächste Schnitt erfolgt nach dem Satz "...also ist man auch im Auto sicher." Man sieht dann, wie der Metallkäfig, in dem sich Peter befindet, weiter runter gelassen wird. Bei dem Bild der Modellstadt und dem Satz "Hier gibt's aber noch mehr zu gucken." geht die Cut-Version weiter.
(19:29-19:42 = 0:13 min)
(Bild 6)

Szene 6:
Hier erfolgt der Schnitt nach Peters "Baronesse, ein Gewitter droht!". Peter sagt dann, dass er dieses Gewitter nicht so toll fand, probt aber weiter. Man sieht dann über der Modellstadt Rauch. In der nachfolgenden Szene sieht man Peter draußen und erst als Herr Schrick auf dem Fahrrad auftaucht und Peter anspricht, geht die Cut-Fassung weiter. (19:56-20:34 = 0:38 min)
(Bilder 7 und 8)

Szene 7:
Hier wurde nach dem Satz "Auf nach Hause!" geschnitten. Man sieht in der geschnittenen Szene noch einen Regenbogen und dann das Drehbuch in Nahaufnahme. Als Peter dieses in die Hand nimmt, geht die gekürzte Fassung weiter. (22:23-22:36 = 0:13 min)
(Bilder 9 und 10)

Szene 8:
Der nächste Schnitt erfolgt nach Peters Satz "Für die Blitze, da fällt mir auch noch was ein."
Man sieht dann Peter das Blech schütteln und danach die Theaterprobe.
Als einer der Darsteller "Es ist beschlossen!" sagt, geht die Cut-Fassung weiter. (24:09-24:45 = 0:36 min)
(Bilder 11 und 12)

Szene 9:
Hier wurde nach Peters Worten "Und gleich bin ich dran, mit dem Gewitter." geschnitten. Man sieht die Hauptdarstellerin nach Hubertus rufen. Dieser kommt dann ins Bild und umarmt sie. Bei seinen Worten "Baronesse, ein Gewitter droht!" geht auch die Cut-Version weiter.(25:13-25:39 = 0:26 min)
(Bild 13)

Szene 10:
Hier wurde die Szene nach Peters Verabschiedung geschnitten. Die Cut-Version geht nur bis zu der Stelle, als Peter im Bauwagen verschwindet, während man in der Uncut-Version den Bauwagen noch weitere 12 Sekunden sieht, bevor der Abspann beginnt.
(27:47-27:59 = 0:12 min)
(Bild 14)

Szene 11:
Original Abspann (28:00-28:31 = 0:31 min)
(Bild 15)


Schnitte:
Szene 01: 00:17 min.
Szene 02: 00:07 min.
Szene 03: 00:16 min.
Szene 04: 00:44 min.
Szene 05: 00:13 min.
Szene 06: 00:38 min.
Szene 07: 00:13 min.
Szene 08: 00:36 min.
Szene 09: 00:26 min.
Szene 10: 00:12 min.
Szene 11: 00:31 min.
---------------------------------
Gesamt: 04:13 min.

Bilder: (C) ZDF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1302
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Schnittbericht "Peter will auf die Schiene"

Beitragvon CMM85 » 18.12.2009, 10:46

Bei dieser Folge wurden 6 Szenen sowie der originale Abspann herausgeschnitten.

Szene 1:
Es wurde die Anfangsszene rausgeschnitten. Man sieht, wie Peter etwas im Bauwagen sucht. Erst bei dem Tritt auf die Stufe beginnt die Cut-Version.
(00:41-00:57 = 0:16 min)
(Bild 1)

Szene 2:
Hier fehlt die Szene, in der Peter sich an einen Modelleisenbahnkatalog erinnert und daraufhin seine Eisenbahnwaggons hervorholt. (02:42-03:02 = 0:20 min)
(Bild 2)

Szene 3:
Hier fehlt die Szene, als Peter sich überlegt, dass man einen alten, ausrangierten Eisenbahnwaggon kaufen können muss. Er legt dabei den Modelleisenbahnwaggon in die Kiste zurück und nimmt zwei neue heraus. Danach geht dann die Cut-Version weiter.
(03:04-03:15 = 0:11 min)
(Bild 3)

Szene 4:
Hier sieht man Peter noch am Bauwagen sitzen, wie er überlegt, welchen Waggon er nun nehmen soll. Daraufhin beschließt er, zum Bahnhof zu gehen. Die folgende Großaufnahme innerhalb des Bahnhofsgebäudes wurde auch noch geschnitten. (10:10-10:37 = 0:27 min)
(Bilder 4 und 5)

Szene 5:
In dieser Szene sieht man erst Peter, wie er seinen Kopf noch etwa 0,5 Sekunden weiter dreht. Dann werden alle möglichen Geschäfte am Bahnhof gezeigt.
(10:43-11:26 = 0:43 min)
(Bilder 6 und 7)

Szene 6:
Hier fehlt das komplette Lied inklusive Peters Einleitung. Es fehlen außerdem die ersten Sekunden, in denen man den Schaffner sieht. In der Cut-Version ist nicht zu sehen, wie Peter sich hinsetzt und wieder aufsteht. (16:00-18:40 = 2:40 min)
(Bilder 8, 9 und 10)

Szene 7:
Original Abspann (28:42-29:01 = 0:19 min)
(Bild 11)


Schnitte:
Szene 01: 00:16 min.
Szene 02: 00:20 min.
Szene 03: 00:11 min.
Szene 04: 00:27 min.
Szene 05: 00:43 min.
Szene 06: 02:40 min.
Szene 07: 00:19 min.
---------------------------------
Gesamt: 04:56 min.

Bilder: (C) ZDF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1302
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Schnittbericht "Das Wandern ist des Peters Lust"

Beitragvon CMM85 » 18.12.2009, 10:54

Bei dieser Folge wurde nur eine Szene sowie der originale Abspann herausgeschnitten.

Szene 1:
Hier fehlt die komplette Geschichte vom "Wettkampf zwischen Zauberschuhen und Fliegendem Teppich" inklusive Peters Einleitungssatz. Die Cut-Version geht direkt nach der Geschichte weiter, aber Peters "Ja!" wurde hierbei neu vertont.
(16:54-20:49 = 3:55 min)
(Bilder 1, 2 und 3)

Szene 2:
Original Abspann (28:17-28:48 = 0:31 min)
(Bild 4)


Schnitte:
Szene 01: 03:55 min.
Szene 02: 00:31 min.
---------------------------------
Gesamt: 04:26 min.

Bilder: (C) ZDF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

LöwenzahnFan_ChriS
Radladen-Besucher
Beiträge: 72
Registriert: 25.07.2009, 14:50
Wohnort: Deutschland

Re: Schnittberichte

Beitragvon LöwenzahnFan_ChriS » 27.07.2010, 15:40

Schnittbericht zur Folge 113 "Peter und das Stacheltier"

Es wurden insgesamt 4 Szenen ( 03:48 Min.) rausgeschnitten + schwarzer Hintergrund-Abspann ( 00:20 Min.)

Szene 1
00:43 - 01:04 ( 00:21 Min.)
Gleich die Anfangsszene wurde entfernt. In der gibt es eine kleine Kamerafahrt vom Bauwagenrand zum Waschbecken, an dem Peter vor dem Spiegel steht und sich seine Haar bürstet. Er nimmt Herrn Paschulkes Gartenarbeit und seine Worte "Warum wachsen die denn nicht gleichmäßig!" wahr. Er geht in Richtung des Zaunes und schaut grinsend dem Nachbarn zu. Ab hier setzt die Cut-Version ein, wo Herr Paschulke auf dem Gartenboden zu sehen ist.
[Bild 1 bis 4]

Szene 2
05:50 - 06:00 ( 00:10 Min.)
Der Professor geht von 05:47 bis 05:50 aus dem Bild raus. Anschließend (ab 05:50) sieht man Peter und Herrn Paschulke staunend den Professor hinterhergucken. Der Nachbar wirft die Fragen ein: "Ach, Herr Lustig, um was geht's da?". In der Cut-Version werden diese 10 Sek. ausgelassen, stattdessen lässt man während des Weggehens des Professors (05:47-05:50) schon die nächste Frage von Herrn Paschulke aufspielen: "1.000 Mark für einen entlaufenden Igel?". Wo Peter antworten will, setzt auch wieder die Cut-Version ein.
[Bild 5 und 6]

Szene 3
10:17 - 10:39 ( 00:22 Min.)
Nachdem man den Bauwagen im Mondlicht gesehen hat, zeigt man Peter, wie er um eine Bauwagenecke hervorkommt (Badebereich). Man hört das Geräusch eines schmatzenden Igels. Peter ermahnt den Igel nicht so laut zu schmatzen, schließlich müsse ein Weltraum-Igel vorsichtig sein. Man zeigt kurz einen Igel. Ab hier setzt die Cut-Version ein, wo Peter, mit der Lampe in der Hand, einen Busch streift.
[Bild 7 bis 9]

Szene 4
17:06 - 20:01 ( 02:55 Min.)
Es ist die längste Szene, die geschnitten wurde. Es handelt sich dabei um das komplette Igel-Lied, welches entfernt wurde. Nachdem sich Herr Paschulke erleichternd auf den Klappstuhl niederlässt beginnt die Melodie für das Igel-Lied. Im Lied wird der Jahres-Rhythmus eines Igels von Peter besungen. Verschiedene Aufnahmen im und um den Bauwagen. Zusätzlich werden einige Natur- und Igelbilder eingeblendet. Das Lied endet damit, dass Peter in Richtung eines Laubhaufens geht. Er sagt: "Wenn ich ein Igel wär... Das wär 'ne Wohnung für mich." und betrachtet sich den Laubhaufen. Genau dieser Satz wird dort eingespielt, als Herr Paschulke sich (vor dem Lied) im Klappstuhl niederlässt. Während dieses Satzes setzt auch das Bild in der Cut-Version ein und man sieht Peter, wie er neben dem Laubhaufen steht.
[Bild 10 bis 21]

Abspann mit schwarzem Hintergrund
( 00:20 Min.)
(Bild 22 / Abspann-Bild )

_________
00:21 +
00:10 +
00:22 +
02:55
_________

Insg.: 03:48 Min. rausgeschnitten
+ Abspann ( 00:20 Min.) = 04:08 Min. raWusgeschnitten.

Uncut-Version (mit Abspann) = 29:12 Min.
Cut-Version = 25:05 Min.

Bilder: (C) ZDF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

LöwenzahnFan_ChriS
Radladen-Besucher
Beiträge: 72
Registriert: 25.07.2009, 14:50
Wohnort: Deutschland

Re: Schnittberichte

Beitragvon LöwenzahnFan_ChriS » 23.08.2010, 12:27

Der Schnittbericht zur Folge 122 "Peter und das Geheimnis der Schlange"
Mit freundlicher Unterstützung von: CMM85

Es wurden insgesamt 10 Szenen ( 04:09 Min.) herausgeschnitten, wovon einige ziemlich skurrile Schnitte hatten. Hinzukommt der Herausschnitt des Abspanns ( 00:20 Min. )

Szene 1
00:43 - 00:55 ( 00:12 Min. )
Die Anfangsszene wurde geschnitten. Man sieht den Bauwagen bei Nacht. Dann kommt Peter ins Bild und spielt noch etwas länger Flöte, als in der Cut-Version. Die Cut-Version setzt ein, als Peter die letzten 3-4 Sekunden Flöte spielt.
[ Bild 1 und 2 ]

Szene 2
01:12 - 01:31 ( 00:19 Min. )
Nach dem Satz "... die Königin der Pythonschlangen.", von Peter, wird wieder geschnitten. Peter fängt wieder an Flöte zu spielen und die Kamera bewegt sich etwas nach unten zur Schlange “Samantha“. Dann sieht man den Bauwagen wieder von außen. Daraufhin sieht man das Licht von Paschulkes Taschenlampe und dann seine Füße, die ins Bild kommen. Sobald man seine Hand am Bauwagen sieht, geht die gekürzte Version weiter.
[ Bild 3 bis 5 ]

Szene 3
13:12 - 13:24 ( 00:12 Min. )
a) Herr Paschulke wird noch länger am Gartenzaun, beim Polizeiwagen gezeigt. Der Nachbar ruft dem Schlangenfänger hinterher, dass er sich gerade noch vor der Schlange hätte retten können. Er schildert ganz aufgeregt dem Polizisten die Dicke und Größe der Schlange.
b) Der Schlangenfänger betritt den Raum und wird einige Sekungen länger beim Hineingehen und Ausschauhalten der Schlange gezeigt.
[ Bild 6 bis 8 ]

Szene 4
14:04 - 14:20 ( 00:16 Min. )
a) Beim Verlassen des Schlafzimmers vom Nachbarn wird der Schlangenfänger noch eine Sekunde länger beim Rausgehen gezeigt.
b) Peter blättert eifrig die ‘Bärstädter Zeitung’ durch, dabei spricht er für sich: “Kein Sterbenswörtchen! Keiner gebissen, keiner gewürgt, …”. Man hört lautes Hämmern und Peter fühlt sich davon genervt.
c) Herr Paschulke wird gezeigt, wie er an seinem Nagelbrett arbeitet. Dieser Moment wird knapp eine Sekunde länger gezeigt, als in der Cut-Version. [Moment in der Uncut-Folge: knapp 3 Sek., Moment in der Cut-Folge: knapp 2 Sek.] In diesen zwei Sekunden der Cut-Version ist ein Teil der Tonspur aus “Szene 4 b)” reingesetzt worden, mit dem Satz: “Kein Sterbenswörtchen!”. In der Uncut-Version spricht Peter jedoch in diesem Moment den Satz: “Das Gehämmere raubt einem ja den letzten Nerv.”
[ Bild 9 und 10 ]

Szene 5
14:22 - 14:26 ( 00:04 Min. )
Man zeigt Peter vom Nahen, wie er sich wieder dem Zeitungslesen zuwendet. Er blättert einmal die Zeitung hastig um. Als Peter einen Artikel entdeckt - “Ach, hier, Moment!…” - setzt die Cut-Version wieder ein.
[ Bild 11 ]

Szene 6
14:45 - 15:16 ( 00:31 Min. )
a) Nachdem der Name “Tierpark” gefallen ist beginnt sofort der Cut. In der Uncut-Folge wird Peter noch eine Sekunde länger gezeigt. Herr Paschulke mischt sich ein und wünscht Peter freudestrahlend einen Guten Morgen. Glücklich präsentiert er sein Nagelbrett und tastet mit seinem Fuße über die Nägel. Peter nimmt dies wahr, ist jedoch mit den Gedanken woanders und verschwindet mit der Zeitung hinterm Bauwagen (er geht weg). Herr Paschulke guckt hinterher und verzerrt das Gesicht, als er ausversehen auf sein Nagelbrett tritt. Voller Schmerz verschwindet er schreihend und hüpfend aus dem Bild.
b) In einem Raum des Tierparkes werden Leute gezeigt, wie sie der Schlange das Gift abnehmen; der Schlangenfänger ist auch dabei. Die Cut-Version setzt da ein, wo man den Schlangenkopf am Becher vom Nahen zeigt.
[ Bild 12 bis 16 ]

Szene 7
22:07 - 23:10 ( 01:03 Min. )
Eine komplette Szene im Bauwagen fehlt. Herr Paschulke belächelt Peters Vorhaben sich als Schlangenbeschwörer präsentieren zu wollen. Peter hingegen gibt zu verstehen, dass er davon überzeugt ist und ist guter Dinge. Peter legt die Schlange in das Terrarium und zählt nebenbei Dinge auf, die eine Schlange in einem Terrarium bräuchte. Herr Paschulke unterbricht Peter damit, wie gefährlich Schlangen seien und wie viele Menschen doch an Schlangenbissen stürben. Peter klärt Herrn Paschulke auf, dass Samantha keine Giftschlange, sondern eine Würgeschlange sei. Der Nachbar ist entsetzt, kann es nicht fassen und Peter scherzt zum Schluss damit, dass die Schlange den Nachbarn wohl kaum als eine Maus halten würde.
[ Bild 17 bis 20 ]

Szene 8
23:41 - 24:14 ( 00:33 Min. )
Nach Peters Aufzählen “… Turban, Flöte, Körbchen…” beginnt der Cut. Der Moment geht jedoch noch weiter und Peter fragt sich, ob die Schlange wohl die indische Musik nicht mag. Er flötet zwei andere Musikstücke für die Schlange vor und schaut anschließend immer ins Körbchen. Die Schlange wird darin gezeigt. Mit dem Satz “Also nun werde ich langsam sauer” setzt die Cut-Version wieder ein.
[ Bild 21 bis 23 ]

Szene 9
24:31 - 24:58 ( 00:27 Min. )
a) Während des Satzes “Willst du vielleicht deswegen nicht tanzen?” wurde in der Cut-Version das Bild rausgeschnitten, die Tonspur (der Satz) wurde aber da gelassen. Statt des eigentlichen Szenebildes, wo Peter vor dem Körbchen sitzt, wird kurz der Kopf der Schlange gezeigt, wie sie am Körbchenrand umherzüngelt [*].
b) Der richtige Cut beginnt, nachdem Peter stutzig zum Körbchen schaut. Er bezweifelt, dass die Schlange Hunger haben könnte. Er greift zum Buch und blättert darin. Er findet die Antwort - es stellt sich heraus, dass bei Riesenschlangen eine Nahrungsaufnahme alle 3-4 Wochen ausreicht. Der Kopf der Schlange wird gezeigt, wie es am Körbchen herumzüngelt [* genau dieser Kurzmoment wurde in die Stelle der Szene 9a) “hineingemogelt“. Im Original züngelt die Schlange aber rund 1-2 Sekunden länger am Körbchenrand]. Peter glaubt an einen Hungerstreik der Schlange. Die Cut-Version setzt da ein, als Peter ins Körbchen greift, um die Schlange herauszuholen.
[ Bild 24 bis 26 ]

Szene 10
26:59 - 27:31 ( 00:32 Min. )
Die indische Nacht wird umfangreicher in der Uncut-Version gezeigt, u.a. eine Tänzerin und amüsierte Gäste. Ein Laternenzug mit Kindern bringt einem, per Kamerafahrt, zu Herrn Paschulke. Er präsentiert sich vollends freudig und setzt sich vorsichtig aufs Nagelbrett. Die Cut-Version setzt da ein, wo ein Kind darüber kurz und leise lacht.
[ Bild 27 bis 30 ]

Abspann mit schwarzem Hintergrund ( 00:20 Min. )
[ Bild 31 ]

_______
00:12 +
00:19 +
00:12 +
00:16 +
00:04 +
00:31 +
01:03 +
00:33 +
00:27 +
00:32
_______

Insg.: 04:08 Min. rausgeschnitten
+ Abspann ( 00:20 Min. ) = 04:28 Min. rausgeschnitten.

Uncut-Version (mit Abspann) = 29:52 Min.
Cut-Version = 25:23 Min.

Bilder: © ZDF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Legionär
Bauwagen Fensterputzer
Beiträge: 541
Registriert: 11.07.2008, 20:19
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Eine Ente im Weltall

Beitragvon Legionär » 08.10.2010, 16:28

In dieser Folge wurden lediglich zwei Szenen + der originale Abspann geschnitten. Die Schnitte liegen alle sogar im letzten Drittel der Folge.

Szene 1 (20:23 - 23:01):
Es fehlt die komplette Geschichte inklusive der Einleitung von Peter, während er in der Zentrifuge sitzt. Anstatt Peter weiterhin zu zeigen, wird die sich drehende Zentrifuge selbst nochmal für ein paar Sekunden gezeigt.
Danach beginnt direkt die Flugzeug-Szene.

Szene 2 (24:01 - 26:01):
Während Peter zum Professor geht, stellt er ihn den Zuschauern vor. Dann sprechen sie über die Eigenschaften des Weltraums, z.B. die Schwerelosigkeit. Außerdem berichtet der professor ihm über die Arbeit der Astronauten. Es werden immer wieder Einspieler gezeigt.

Szene 3 (Abspann) (29:00 - 29:31):
Diese Szene ist der orignale Abspann.

---------------------------------------------------------------------------------
Szene 1: 2:38 Min.
Szene 2: 2:00 Min.
Abspann: 0:32 Min.
----------------------------
Gesamt: 5:10 Min.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1302
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Schnittbericht "Hasen haben lange Ohren"

Beitragvon CMM85 » 22.10.2010, 16:05

Ein sehr einfacher Schnittbericht. Es wurde nur eine Szene plus Abspann herausgeschnitten.

Szene 1:
Hier fehlt die Szene nach Paschulkes Worten "Das schwör ich Ihnen!" Man sieht dann kurz Peter und daraufhin den Nachbarn, der den Bretterzaun aufbaut. Als der Zaun fertig ist, sieht man den Nachbarn mit dem Gewehr und Peter kommt hin zum Zaun. Sie reden kurz miteinander und dann beginnt die Geschichte vom kleinen Hasen.
Nach der Geschichte sagt Peter noch kurz was dazu und pflückt ein Salatblatt vom Kopfsalat ab.
Erst bei den Worten "So, na, nu komm!" geht die gekürzte Version weiter. Peter versucht dann, das Kaninchen mit dem Salat aus seinem Bau zu locken. (14:41-19:41 = 5:00 min)
(Bilder 1 - 6)

Szene 2:
Original Abspann (28:52-29:24 = 0:32 min)
(Bild 7)


Schnitte:
Szene 01: 05:00 min.
Szene 02: 00:32 min.
---------------------------------
Gesamt: 05:32 min.

Bilder: (C) ZDF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1302
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Schnittbericht "Luft im Sonderangebot"

Beitragvon CMM85 » 24.10.2010, 00:00

Hier wurden insgesamt 20 Szenen und der originale Abspann herausgeschnitten. Dies war der komplizierteste Schnittbericht, den ich je erstellt habe.

Szene 1:
Es wurde gleich die Anfangsszene rausgeschnitten. Man sieht einige Bilder vom Strand und dann kommt Peter ins Bild, der etwas trinkt. Erst als Peter anfängt zu reden, setzt die Cut-Version ein. (00:43-01:08 = 0:25 min)
(Bilder 1 und 2)

Szene 2:
Hier fehlt eine Szene nachdem Dr. Frosch sagt „Sehr gut!“
Er bückt sich dann und stellt den Campingkocher auf den Tisch. Als der Campingkocher in Nahaufnahme zu sehen ist, geht die gekürzte Fassung weiter. (09:12-09:20 = 0:08 min)
(Bild 3)

Szene 3:
Hier zählt Peter auf, was ohne die Luft gar nicht funktionieren würde: „Die Windräder, der Luftballon...“. Danach fehlt nur eine Sekunde, in der der Mann mit Flöte dem Luftballon noch hinterher schaut. Als Peter sagt „...und natürlich die Flöte.“ geht die Cut-Version weiter. (10:43-10:44 = 0:01 min)
(Bild 4)

Szene 4:
Kurz darauf wurde wieder geschnitten. Man sieht den Mann noch länger Flöte spielen und Peter sagt noch „Erst wenn man hinein bläst, gibt’s einen Ton – ohne Luft wäre die Flöte stumm.“ Diese Worte wurden in der gekürzten Version weggelassen.
Bei den Worten „Und der Vogel würde runter fallen.“ geht die gekürzte Version weiter. (10:48-10:53 = 0:05 min)
(Bild 5)

Szene 5:
Hier fehlt die Szene, nachdem Peter sagt: „Das Ventil lässt nur Luft hinein.“
Man sieht dann noch den Radfahrer auf einem Radweg im Wald fahren und man sieht auch, wie er über einen Ast fährt.
Die Cut-Version geht weiter, als der Bus zu sehen ist. (11:42-11:51 = 0:09 min)
(Bilder 6 und 7)

Szene 6:
Hier wurde erneut geschnitten, nachdem man den Bremskolben des LKWs gesehen hat.
Man sieht in der gekürzten Szene noch kurz die Reifen des LKW und dann die Druckmaschine, in der die Druckbögen mit Luft angesaugt und hochgehoben werden.
Bei dem Satz „Luft leistet auch manchmal Schwerarbeit.“ geht die Cut-Version weiter. (12:10-12:19 = 0:09 min)
(Bild 8)

Szene 7:
Nach dem Satz „Tja, ohne Luft würde sich da nichts bewegen.“ und der Ansicht des Luftkissenbootes wurde wieder geschnitten. Man sieht dann noch ein Schlauchboot und Peter sagt, dass dieses ohne Luft nur ein „trauriger Haufen Gummi“ wäre. Dann sieht man noch kurz, wie Dr. Frosch Helium in den Ballon füllt (seine Hände in Nahaufnahme). Bei dem Satz „Sie könnten mir nachher mal helfen, den Ballon zu starten.“ geht auch die gekürzte Fassung weiter.(12:45-12:57 = 0:12 min)
(Bild 9)

Szene 8:
Nach Dr. Froschs Satz „Kein Druck mehr, von außen.“ erfolgt der nächste Schnitt.
Dr. Frosch sagt dann noch „Jetzt geht’s los.“ und Peter lässt den Wetterballon steigen.
Als der Astronaut zu sehen ist, geht die Cut-Version wieder weiter. (14:40-14:51 = 0:11 min)
(Bild 10)

Szene 9:
Nach Peters Satz „Luftdichte Handschuhe, ja...“ wurde erneut geschnitten. Man sieht hier die Hand noch ein paar Sekunden länger. Bei dem Satz „Klappe zu, fertig für den Weltraum.“ geht die gekürzte Version auch weiter. (15:20-15:26 = 0:06 min)
(Bild 11)

Szene 10:
Nach dem Satz „Aber Gott sei Dank ist so ein Jet eine Druckkabine, ist ein fliegender Weltraumanzug.“ wurde wieder gekürzt. Es folgt die Szene mit den Bergsteigern, die den Gipfel erklimmen, dafür aber Sauerstoff in Druckflaschen mitnehmen mussten. Außerdem sieht man im Anschluss noch Peter Luft in den Ballon pumpen.
Bei dem Satz „Hm, ist das ne gute Luft hier.“ geht es dann mit der Cut-Version weiter. (15:44-16:20 = 0:36 min)
(Bild 12)

Szene 11:
Hier fehlt die Szene direkt nach dem Satz „Das Atmen geht automatisch.“. Peter spricht dann noch übers Essen und Trinken und dass man es auch mal ne Weile sein lassen kann, dass man aber immer Atmen muss.
Als man den Mann, der am Strand liegt, sieht und bei dem Satz „Aber warum ist das so?“ geht die gekürzte Version weiter. (17:28-17:38 = 0:10 min)
(Bild 13)

Szene 12:
Hier sieht man zuerst bei 21:11 – 21:25 min. neue Bilder von Elefanten. Es wurde aber die gleiche Tonspur verwendet. Die rausgeschnittene Szene beginnt erst nach den Bildern der Elefanten. Man sieht hier, wie Peter losfährt und er erzählt dann noch etwas darüber, dass sein Motor auch husten könne und dass er auch die Luft verpestet.
Bei dem Satz „Da oben im Ballon hab ich Meeresluft.“ geht die Cut-Version weiter, wobei das „Aber“ vor dem Satz weggelassen wurde. (21:26-21:44 = 0:18 min)
(Bilder 14 und 15)

Szene 13:
Die nächste geschnittene Szene folgt nach Peters Satz „Ich will sie verkaufen, die Luft.“
Peter spricht dann noch davon, dass dies eine Marktlücke sei, worauf noch niemand gekommen ist. Die gekürzte Version geht weiter, als Peter sagt „Das einzige Problem ist, man muss die Luft transportieren.“ (22:07-22:14 = 0:07 min)
(Bild 16)

Szene 14:
Hier fehlt die Szene nach Peters Satz „Guten Appetit.“
Man sieht in der geschnittenen Szene noch die Wasserspinne, die eine neue Luftblase von der Wasseroberfläche holt und diese wieder nach unten bringt. Ein paar Sätze die sich auf das Spinnen „Kinderzimmer“ beziehen wurden hier neu vertont und sind somit auch in der Cut-Version enthalten.
Erst als man die Spinneneier sieht, geht die Cut-Fassung weiter. (23:08-23:36 = 0:28 min)
(Bild 17)

Szene 15:
Hier wurde die Szene mit dem Mädchen im Wasser gekürzt. Nach den Worten „Dann müssen wir wieder nach oben.“ erfolgt der Schnitt und man sieht das Mädchen noch etwas länger schwimmen. Erst als man die Taucher sieht, geht die gekürzte Version weiter, wobei ein paar der darüber liegenden Sätze neu vertont wurden. (24:17-24:21 = 0:04 min)
(Bild 18)

Szene 16:
Nach dem Satz „Man kann raus und dann unter Wasser arbeiten.“ fehlt die nächste Szene. Man sieht hier den Taucher noch etwas länger.
Als Peter wieder zu sehen ist, geht die Cut-Version weiter. (24:46-24:52 = 0:06 min)
(Bild 19)

Szene 17:
Nach Peters Worten „Und gar nicht teuer.“ fehlt die nächste Szene, in der Peter zuerst den Kassettenrecorder einschaltet. Dann sieht man Peter noch auf dem Fahrrad und Peter stellt das Fahrrad ab, nachdem man noch einen Fußgängerüberweg sieht, an dem ein Polizist den Verkehr regelt.
Die Cut-Version fängt wieder an, als man den Polizisten in Nahaufnahme sieht und als Peter anfängt zu reden. (26:54-27:11 = 0:17 min)
(Bilder 20 und 21)

Szene 18:
In dieser Szene sieht man Peter beim Verkauf der Flaschen. Nach dem Satz „Ja, natürlich.“ wurde geschnitten und Teile der folgenden Sätze wurden über die dann folgende Nahaufnahme des Polizisten neu vertont. Man sieht außerdem noch, wie Peter einer Autofahrerin eine Flasche Luft gibt.
Als Peter eine Flasche nimmt, um sie dem Polizisten zu geben, geht die gekürzte Version weiter. (27:26-27:42 = 0:16 min)
(Bild 22)

Szene 19:
Hier schiebt Peter das Fahrrad, bevor der Schnitt erfolgt. Man sieht ihn noch etwas länger schieben und dann ist er plötzlich auf dem Fahrrad zu sehen und gibt einer Joggerin eine Flasche Luft. Mehrfach werden Flaschen weggenommen und Geld wird in Peters Geldbörse geworfen. Die Joggerin ist auch nochmal zu sehen.
Dann sieht man eine Reihe Leute, die im Kreis stehen und die Flaschen aufdrehen.
Als Peter wieder in einiger Entfernung mit seinem Fahrrad zu sehen ist, geht die gekürzte Fassung weiter. (27:56-28:17 = 0:21 min)
(Bilder 23 und 24)

Szene 20:
Hier fehlen noch ein paar Sekunden vor dem schwarzen Abspann. Nach dem „Greifen Sie zu.“ Ist die Cut-Version zu Ende, während Peter in der ursprünglichen Version noch sagt „Treten Sie ran. Wer hat noch nicht, wer will nochmal?“. Dann beginnt auch hier der Abspann. (29:07-29:10 = 0:03 min)
(Bild 25)

Szene 21:
Original Abspann (29:10-29:29 = 0:19 min)
(Bild 26)

Schnitte:
Szene 01: 00:25 min.
Szene 02: 00:08 min.
Szene 03: 00:01 min.
Szene 04: 00:05 min.
Szene 05: 00:09 min.
Szene 06: 00:09 min.
Szene 07: 00:12 min.
Szene 08: 00:11 min.
Szene 09: 00:06 min.
Szene 10: 00:36 min.
Szene 11: 00:10 min.
Szene 12: 00:18 min.
Szene 13: 00:07 min.
Szene 14: 00:28 min.
Szene 15: 00:04 min.
Szene 16: 00:06 min.
Szene 17: 00:17 min.
Szene 18: 00:16 min.
Szene 19: 00:21 min.
Szene 20: 00:03 min.
Szene 21: 00:19 min.
---------------------------------
Gesamt: 04:31 min.

Bilder: (C) ZDF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

CMM85
Bürgermeister von Bärstadt
Beiträge: 1302
Registriert: 11.07.2008, 19:58
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Schnittbericht "Peter tanzt auf dem Vulkan"

Beitragvon CMM85 » 24.10.2010, 15:15

Hier ist nun endlich der von vielen gewünschte Schnittbericht zur Vulkanismus-Folge. Dank des ZDF gibt es die Folge jetzt als Stream gekürzt. Es wurden insgesamt 13 Szenen und der originale Abspann herausgeschnitten.

Szene 1:
Hier wurde nach dem Satz "Kommt ihr mit?" geschnitten. Man sieht in der Uncut-Version noch, wie Peter beim Nachbarn am Gartentor klingelt und das Grundstück von Herrn Paschulke betritt. Er sagt dann noch, dass es mit seinen Aprikosen ein kleines Problem gibt, wobei nur der Nachbar helfen könne.
Kurz bevor Peter vor der Haustür ist, geht die Cut-Fassung weiter. (00:51-01:09 = 0:18 min)
(Bild 1)

Szene 2:
Hier wurde ein Teil von Peters Erinnerung an das Kohlebergwerk aus "Peter lässt sich nicht verkohlen" herausgeschnitten. Nach dem Satz "Alle 100 Meter tiefer wird es 3°C wärmer." fehlen ein paar Bilder, wo man Peter mit dem Kohlekumpel sieht. Peter sagt dann noch, dass er heute noch schwitzt, wenn er an dieses Bergwerk denkt.
Die Cut-Version geht weiter, als Herr Paschulke sagt: "Ist doch klar, dass den Kumpels da unten warm wird." (03:44-03:57 = 0:13 min)
(Bild 2)

Szene 3:
Hier fehlen ein paar Sekunden, als man den Astronauten im Weltraum schweben sieht. Der Schnitt beginnt nach der Szene, wo ein anderer Astronaut auf dem Mond sich mit Sprüngen vorwärts bewegt.
Ein paar Worte wurden hierbei auch neu vertont und ab 4:47 min. ist der Astronaut auch in der Cut-Version wieder zu sehen. (04:38-04:47 = 0:09 min)
(Bild 3)

Szene 4:
Diese rausgeschnittene Szene beginnt direkt nach dem Trickfilm über die Entstehung der Vulkankegel. Man sieht Peter im Bauwagen, wie er anfängt, die Pellkartoffeln zu schälen und er vergleicht währenddessen die Erde mit einer Pellkartoffel. Außerdem wird er noch auf den Nachbarn aufmerksam, der draußen anfängt, das Loch zu bohren.
Als Peter die Bauwagentür öffnet, geht die gekürzte Version weiter. (08:39-09:15 = 0:36 min)
(Bilder 4 und 5)

Szene 5:
Dies ist eine sehr kurze Szene, nachdem Peter den Bauwagen verlassen hat. Man sieht lediglich den Briefkasten noch eine Sekunde länger. Als der Nachbar wieder zu sehen ist, geht auch die Cut-Fassung weiter. (09:22-09:23 = 0:01 min)
(Bild 6)

Szene 6:
Nach Peters Satz "Hm, er nun wieder." erfolgt der nächste Schnitt. Man sieht hier den Nachbarn noch länger beim Bohren und man sieht auch Peter noch länger am Zaun stehen.
Erst als der Nachbar fast fertig ist mit dem Bohren, setzt die Cut-Version wieder ein. (09:32-09:41 = 0:09 min)
(Bild 7)

Szene 7:
Hier fehlt die Szene, nachdem Peter sich vom Zaun entfernt. Man sieht nochmal den Nachbarn mit den Thermometern in der Hand und er fragt, was nun mit der Wette sei.
Dann sieht man Peter zum Bauwagen gehen und er sagt, dass er noch nicht verloren habe, dass er aber auch nicht wisse, wie er noch gewinnen solle.
Als Peter beim Briefkasten zu sehen ist, geht die gekürzte Fassung weiter. (10:45-10:57 = 0:12 min)
(Bilder 8 und 9)

Szene 8:
Nach Peters Satz "Und die Wette gewinn ich auch." wurde erneut geschnitten. Es fehlt hier der erste Teil des Gespräches im Flugzeug. Bei dem Satz "Das hier ist so ne Art Bildungsreise." geht die Cut-Fassung weiter. (11:34-11:54 = 0:20 min)
(Bild 10)

Szene 9:
Hier fehlen ein paar Bilder des Lavastromes. (18:54-19:00 = 0:06 min)
(Bild 11)

Szene 10:
Auch hier fehlen lediglich ein paar Bilder des Lavastromes. Die gekürzte Fassung geht weiter, als man Peter und den Nachbarn auf dem Kamel sieht. (19:18-19:28 = 0:10 min)
(Bild 12)

Szene 11:
Nach Peters Worten "Gracias, adios!" fehlt die nächste Szene, in der man Peter und den Nachbarn aus einiger Entfernung sieht. Peter sagt noch, dass dort ein schöner Platz für ein Picknick sei.
Als Peter hinter einem großen Lavabrocken auftaucht, geht die Cut-Version weiter. (19:59-20:14 = 0:15 min)
(Bild 13)

Szene 12:
Hier fehlt die zweite Strophe des Liedes, es wurde einfach an den Refrain direkt die dritte Strophe angehängt. (25:44-26:40 = 0:56 min)
(Bilder 14 und 15)

Szene 13:
Hier fehlt noch die Szene, nachdem Peter und der Nachbar ihre Taschen in das Taxi geladen haben.
Man sieht, wie das Taxi losfährt und der Nachbar sagt dem Fahrer, dass sie zum Flughafen wollen.
Außerdem sieht man noch ein paar Bilder davon, wie das Taxi fährt.
Bei Peters Satz "Was nun die Erde angeht, Herr Paschulke..." geht die Cut-Fassung weiter. (28:17-28:41 = 0:24 min)
(Bild 16)

Besonderheit: Bei der am 24.10.2010 gesendeten Uncut-Version fehlt neben dem schwarzen Abspann auch diese Szene, da vermutlich das Ende der Cut-Fassung an die ungekürzte Version angehängt wurde.

Szene 14:
Original Abspann (28:55-29:27 = 0:32 min)
(Bild 17)


Schnitte:
Szene 01: 00:18 min.
Szene 02: 00:13 min.
Szene 03: 00:09 min.
Szene 04: 00:36 min.
Szene 05: 00:01 min.
Szene 06: 00:09 min.
Szene 07: 00:12 min.
Szene 08: 00:20 min.
Szene 09: 00:06 min.
Szene 10: 00:10 min.
Szene 11: 00:15 min.
Szene 12: 00:56 min.
Szene 13: 00:24 min.
Szene 14: 00:32 min.
---------------------------------
Gesamt: 04:21 min.

Bilder: (C) ZDF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Ronny19
Postbote im Elchwinkel
Beiträge: 185
Registriert: 24.10.2010, 18:55
Wohnort: Riesa
Kontaktdaten:

Schnittbericht "Peter und der gute Ton"

Beitragvon Ronny19 » 25.10.2010, 21:28

1. Szene
01:12 - 01:44 = 0:32
Der Dom ist ca. zwei Sekunden länger zu sehen (Bild 1). Dann sieht man wieder Peter, der sagt: "Womöglich geben die ein Konzert. Na, ich hab' doch noch Zeit, das hör' ich mir an!" (Bild 2) Danach sieht man ihn in den Dom gehen (Bild 3). An der Tür sagt er noch, dass er gerne Orgelmusik hört, und beschließt, hineinzugehen. Als man den Innenraum des Doms sieht, setzt auch die gekürzte Fassung wieder ein.

2. Szene
02:02 - 02:11 = 0:09
Peter bemerkt, dass nur der Organist da ist, will aber trotzdem zuhören (Bild 4). Der Schwenk über die Orgel ist auch in der Cut-Version wieder enthalten.

3. Szene
02:23 - 02:58 = 0:35
Dieser Schnitt beginnt mit einer weiteren Großaufnahme des Dominnenraums (Bild 5). Dann träumt Peter davon, selbst an einer Orgel zu spielen (Bild 6). Beim Satz "Das ist Musik." geht auch die beschnittene Folge weiter.

4. Szene
07:47 - 07:48 = 0:01
Dieser Mini-Cut halbiert sich in die länger zu sehenden Holzpfeifen (Bild 7) sowie in eine Aufnahme der Instrumente für die Klarinettentöne, bevor Peters Kopf ins Bild kommt (Bild 8).

5. Szene
13:30 - 13:40 = 0:10
Man sieht Peter länger auf der selbstgebastelten "Orgel" spielen (Bild 9), und, wie er andere damit verärgert (Bild 10). Die folgende Szene, in der er sich entschließt, aufzuhören, ist auch in der gekürzten Version wieder komplett enthalten.

6. Szene
14:36 - 15:10 = 0:34
Peter beschließt, ein Sousaphon zu kaufen. Nach dem Satz "Das würde mir auch stehen!" geht es in der Kurzfassung direkt zum Ende der Szene, in der Peter sich vorstellt, dieses Instrument zu spielen. In der ungekürzten Folgen sagt er zuvor noch "Außerdem kann man damit herumlaufen. Ich seh's schon richtig vor mir!" (Bild 11) Im Anschluss fehlt noch das größte Stück dieser Vorstellung (Bild 12). Erst kurz, bavor Peter ins Bild kommt, setzt die Cut-Fassung wieder ein.

7. Szene
15:43 - 15:59 = 0:16
Vorm Musikgeschäft: Peter geht in den Laden. In der Kurzfolge ist er unmittelbar darauf mit dem Sousaphon auf der Dachterasse zu sehen. Im Original sieht man, wie das Sousaphon im Schaufenster plötzlich weg ist und Peter damit aus dem Laden kommt (Bild 13). Der sagt, dass das Instrument nur ein paar hundert Mark gekostet habe, jetzt aber seiner Musikerkarriere nichts mehr im Wege stehe und er nur noch üben müsse. Dann geht er mit dem Instrument.

8. Szene
18:14 - 18:56 = 0:42
Wieder vorm Musikgeschäft: Peter kommt mit dem Klarinettenkoffer aus dem diesem und erzählt einiges über sein neues Instrument, ein Sousaphon (Bild 14). Er holt einen Walkman aus der Hosentasche und setzt sich die Kopfhörer auf (Bild 15). Genauer liegt der Schnitt hier nach dem Satzteil "Hier drin ist es, das Instrument...", der folgende Teil "...meiner Träume..." wurde über das nächste Bild des Klarinettenkoffers mit Klarinette auf dem Gartentisch neu vertont, bevor er "Eine Klarinette..." sagt.

9. Szene
25:21 - 25:38 = 0:17
Peter ist länger beim Bohren zu sehen (Bild 16). Er bereitet auch noch das nächste Loch vor. Als man Paschulke mit Ohrenschützern sieht, geht auch die Cut-Version weiter.

10. Szene
28:30 - 28:49 = 0:19
In der Kurzfassung ist Peter, nachdem er die Drehorgel zugeklappt hat, während schon der Handlungsabspann beginnt, noch ca. eine Sekunde neben dieser zu sehen, danach eine ältere Frau am Fenster. In der Uncut-Folge sagt er neben dem Instrument noch: "Und wenn ihr denkt, ich hab' nur ein Lied – ich hab' noch viel mehr hier drin, zum Beispiel Walzer!" Diesen beginnt er dann zu spielen (Bild 17). Dabei ist genannte Frau am Fenster noch drei Sekunden länger zu sehen (Bild 18).

11. Szene (Abspann)
29:09 - 29:27 = 0:18
Das ist der originale Abspann über dem schwarzen Hintergrund (Bild 19).


1. Szene: 0:32
2. Szene: 0:09
3. Szene: 0:35
4. Szene: 0:01
5. Szene: 0:10
6. Szene: 0:34
7. Szene: 0:16
8. Szene: 0:42
9. Szene: 0:17
10. Szene: 0:19
11. Szene: 0:18
Gesamt: 3:53
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Dieser Beitrag könnte Produktplatzierungen erhalten!

Ronny19
Postbote im Elchwinkel
Beiträge: 185
Registriert: 24.10.2010, 18:55
Wohnort: Riesa
Kontaktdaten:

Schnittbericht "Peters Bühnenzauber"

Beitragvon Ronny19 » 25.10.2010, 21:29

1. Szene
11:25 - 11:46 = 0:21
Peter läuft über einen Gang, sagt: "Meine Güte, wie groß so ein Theater hinter der Bühne noch ist, was alles so dazu gehört!" (Bild 1) Dann betritt er die Schreinerei, in der er den Schreiner nach dem Malsaal fragt (Bild 2). Als er den nächsten Gang betritt, setzt die Cut-Version wieder ein.

2. Szene
12:16 - 12:30 = 0:14
Peter betritt den Malsaal, man sieht unter anderem Farbflaschen (Bild 3). Sein Satz "Hier muss irgendwo der Malsaal sein." wurde an die Stelle, wo die gekürzte Fassung weiter geht, neu vertont. Der folgende Schwenk über den Bühnenmaler und sein Bühnenbild setzt zwei Sekunden eher ein, und zwar kurz, bevor Peter das Bild betritt (Bild 4).

3. Szene
17:00 - 17:31 = 0:31
In dieser Szene werden zunächst die Schreiner gezeigt, wie sie die Holzwand weiter zusammensetzen (Bild 5). Im Anschluss sieht man Peter etwas länger mit dem Langschafter ein Bild gestalten, bevor die Kurzfassung ebenfalls wieder einsteigt (Bild 6).

4. Szene
21:20 - 24:26 = 3:06
Das ist das komplette Theaterlied. Der Schnitt beginnt, als Peter beim Kascheur mit der Säule geht. Dabei sieht man alle möglichen Orte innerhalb des Theaters (Bild 7 - 10). Hierbei wird das Bild schwarz aus- und wieder eingeblendet.

5. Szene (Abspann)
29:03 - 29:34 = 0:31
Das ist der originale Abspann über dem schwarzen Hintergrund (Bild 11).
Anmerkung: Nachdem sich der Vorhang bereits geschlossen und die Handlung somit geendet hat, läuft der Handlungsabspann etwa eine Sekunde noch über einem schwarzen Hintergrund weiter. Nichtsdestotrotz wurde der Originalabspann entfernt, somit ist dies komplett als Schnitt zu werten.


1. Szene: 0:21
2. Szene: 0:14
3. Szene: 0:31
4. Szene: 3:06
5. Szene: 0:31
Gesamt: 4:43
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Dieser Beitrag könnte Produktplatzierungen erhalten!

Ronny19
Postbote im Elchwinkel
Beiträge: 185
Registriert: 24.10.2010, 18:55
Wohnort: Riesa
Kontaktdaten:

Schnittbericht "Peter konserviert das Dach"

Beitragvon Ronny19 » 25.10.2010, 21:31

1. Szene
0:42 - 01:04 = 0:22
Das ist gleich die Anfangsszene. Man sieht den Bauwagen von vorne und, wie es stark regnet (Bild 1). Dann sieht man Peter, der am Fenster steht und beschließt, aufgrund des Regens nicht einkaufen zu gehen (Bild 2). Er holt sich eine Dose aus dem Regal (Bild 3). Danach greift er zum Dosenöffner, was nun auch in der Cut-Version zu sehen ist.

2. Szene
06:07 - 09:25 = 3:18
Dies ist die längste geschnittene Szene: Peter steht vor dem Geschäft, nach dem Satz "Man muss doch anders an Blech kommen können. " wurde geschnitten. Er läuft über die Straße zu einem Abfalleimer, den er versucht, mit dem Blech seiner Konservendose abzumessen, was er allerdings aufgibt (Bild 4). Er geht weiter und kommt zu einem Glascontainer aus Metall. Auch hier will er zunächst abmessen, wie viel Dachziegel er wohl daraus machen könnte (Bild 5), muss aber feststellen, dass sämtliches Blech schon gebraucht wird. Danach beginnt das Lied, in welchem Peter mit verschiedenen Dingen aus Blech gezeigt wird (Bild 6 - 9). Nach diesem ist er noch fast drei Sekunden länger beim Laufen zu Tante Elli zu sehen, während die Melodie des Liedes ausklingt (Bild 10). In der Kurzfassung wurde das Bild, wie auch in den Szenen 3 und 4, vor dem Schnitt aus- und danach wieder eingeblendet.

3. Szene
17:20 - 17:37 = 0:17
Peter kommt mit einem Stapel Dosen zum Bauwagen, wo er bereits von der Tante erwartet wird, die ihn auch gleich nach den Schlüsseln fragt (Bild 11). Sie ignorierend geht er weiter, legt die Dosen ab. Letzteres ist in der beschnittenen Folge ebenfalls wieder zu sehen.

4. Szene
24:26 - 24:50 = 0:24
Peter "testet" sein Dosendach mithilfe einer Gießkanne (Bild 12). Er stellt fest, dass es funktioniert.

5. Szene (Abspann)
28:28 - 28:58 = 0:30
Das ist der originale Abspann über dem schwarzen Hintergrund (Bild 13).


1. Szene: 0:22
2. Szene: 3:18
3. Szene: 0:17
4. Szene: 0:24
5. Szene: 0:30
Gesamt: 4:51
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Dieser Beitrag könnte Produktplatzierungen erhalten!

Ronny19
Postbote im Elchwinkel
Beiträge: 185
Registriert: 24.10.2010, 18:55
Wohnort: Riesa
Kontaktdaten:

Schnittbericht "Eine Wiese voller Schrecken"

Beitragvon Ronny19 » 27.10.2010, 17:40

1. Szene
15:35 - 20:27 = 4:52
Hier wurde zunächst das Ende des Filmbeitrags abgetrennt, in dem Peter noch sagt: "Mitten auf dem Küchentisch!" (Bild 1) Danach erzählt Enrico etwas darüber, dass Heimchen gelegentlich auch in Speisekammern gehen und Menschen früher geglaubt haben, dass Heimchen im Haus Glück bringen (Bild 2), woraufhin Peter hinzufügt, dass es heute schlechte Zeiten für Heimchen sind (Bild 3). Dann stellt er ihm noch einen Käfig für Grillen vor (Bild 4). Peter entdeckt Zeichnungen, die Enrico als Entwürfe für eine Bildergeschichte angefertigt hat (Bild 5). An dieser Stelle kommt die Geschichte von Tom Schreck (Bild 6 - 10). Alles danach ist wieder enthalten.

2. Szene (Abspann)
28:30 - 29:01 = 0:31
Das ist der originale Abspann über dem schwarzen Hintergrund (Bild 11).


1. Szene: 4:52
2. Szene: 0:31
Gesamt: 5:23
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Zurück zu „Classic-Smalltalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder