Vergleich von "Das blaue Juwel" mit der Schlüssel- und der Diamantenfolge

Hier dreht sich alles um Löwenzahn Classic
Benutzeravatar
Lml
Forenleiter
Beiträge: 1238
Registriert: 07.05.2010, 19:44
Rang: Forenleitung
Wohnort: Unterfranken

Vergleich von "Das blaue Juwel" mit der Schlüssel- und der Diamantenfolge

Beitragvon Lml » 24.11.2016, 05:29

Ausnahmsweise pinne ich dieses FF-Thema hier an, nachdem hier auch alle weiteren Schnittberichte und Vergleiche zu finden sind.
War wirklich furchtbar diesen Bericht zu erstellen, aber hier ist er nun in voller Pracht:
Es wurden insgesamt 14 Szenen verändert bzw. geschnitten, wobei der Film grundsätzlich etwas ausführlicher ist. So sieht man z.B. nur im Film, dass Zoé Fritz den Schlüssel klaut und wieder in die Jacke steckt. In der Folgenversion ist dies überhaupt nicht vorhanden, es sieht so als hätte Fritz ihn tatsächlich in der Jacke verloren. Darüber hinaus fehlen beim Film natürlich der erste Abspann inkl. Einleitung sowie der zweite Vorspann. Insgesamt kommt man so auf 12 bis 13 szenische Änderungen, wobei mehrfach im Dreh direkt aufeinander folgendes Material in den verschiedenen Versionen verwendet wurde. Außerdem ist es anhand der Personen im Hintergrund ganz eindeutig zu erkennen, dass das Filmmaterial vom Mittelaltermarkt in einem Stück gedreht wurde und man sich jeweils Teilen davon bedient hat.
Für die Collage werden die Versionen so gut es geht nebeneinander verglichen (d. h. was in der jeweiligen Version exklusiv vorkommt, ist in der jeweiligen Spalte); die Zeiten geben einen Überblick über die Länge der jeweiligen nur in einer Version vorkommenden Szenen.

Szene 1 (Ersetzung):
Der Vorspann 1 unterscheidet sich lediglich durch den anderen Folgentitel.
Film: Bild 1
Folgenversion: Bild 1

Szene 2 (Änderung):
Die erste Asynchronität beginnt, nachdem Fritz den Bauwagen zuschließt. In der Folgenversion geht die Einstellung noch kurz weiter und die Kamera fährt noch zu der Wetterstation hoch, bis direkt zum Kiosk übergeblendet wird. In der Filmversion hingegen bricht die Einstellung ab, dafür sieht man zusätzlich noch, wie Zoé und Fritz sich verabschieden und gemeinsam zum Briefkasten laufen. Dort stiehlt Zoé den Schlüssel während einer Umarmung aus Fritz‘ Jackentasche. Fritz schaut etwas geschmeichelt stößt noch an den Briefkasten und läuft in die eine Richtung weg, während Zoé ihm finster hinterhersieht.
Film: (05:53,00-6:25,08 = 0:33,08 min) Bilder 3 – 5
Folgenversion: (05:53,00-5:56,88 = 0:03,88 min) Bild 2

Szene 3 (Änderung):
In der Filmversion sieht man Zoé an Paschulkes Garten vorbeilaufen, während dieser recht. Anschließend läuft sie auf den Bauwagen zu und man sieht dann Keks in der Hundehütte; jedoch schon minimal eher, als in der Folgenversion. Dort sieht man die Szene mit dem Nachbarn nicht und Zoé wird aus einer anderen Perspektive gezeigt. Als sie schließlich direkt auf den Bauwagen zuläuft, wird genau jenes Material verwendet, was direkt nach der Filmszene gedreht wurde, also wie Zoé noch näher auf den Bauwagen zuläuft.
Film: (06:37,56-06:50,08 = 0:12,52 min) Bilder 6 und 7
Folgenversion: (06:09,44-06:14,40 = 0:04,96 min) Bilder 3 und 4

Szene 4 (Ersetzung):
Hier wurde nur das Bild verändert; die Zeiten sind identisch. Nachdem Keks bellt, sieht man in beiden Versionen Zoé kurz. In der Filmversion sieht man den Schlüssel hinter ihrem Rücken, in der Folgenversion steht sie in dieser Zeit ohne Schlüssel vor dem Bauwagen.
Film: (07:03,80-07:06,12 = 0:02,32 min) Bild 8
Folgenversion: (6:26,64-6:28,96 =  0:02,32 min) Bild 5

Szene 5 (Schnitt):
Hier fehlt im Film eine kurze Szene: Zoé läuft zum Grundstückszaun und schaut noch einmal zurück, bevor man wieder Keks sieht.
Film: - (bei 07:11,52 min)
Folgenversion: (06:35,86-06:38,76 = 0:02,90 min) Bild 6

Szene 6 (Änderung):
In der Filmversion sieht man Zoé noch kurz aus dem Bild gehen. In der Folgenversion wird noch eine Marktszene gezeigt, wobei schon etwas in die vorige Szene mit Zoé hineinvertont wurde. In dieser Marktszene sieht man einen Dudelsackspieler. Das Ende dieser Szene liegt im Film bei 24:31,36-24:33,24, wobei in der Folgenversion diese Szene am Anfang länger ist, in der Filmversion am Ende.
Film: (18:05,60-18:07,20 = 0:01,60 min) Bild 9
Folgenversion: (17:32,84-17:37,12= 0:04,28 min abzüglich der Szene von 17:35,24-17:37,12 = 0:01,88 min, die bei der Filmversion später kommt => 0:02,40 min) Bild 7

Szene 7 (Änderung):
In der Filmversion sieht man hier Zoé an Fritz‘ Jacke rumhantieren. Sie schneidet die Innentasche auf und platziert den Schlüssel darin. In der Folgenversion sieht man die Einstellung von Marcius mit dem Stein am Mund noch länger. Er dreht sich noch zur Seite und schaut auf Zoé, die auf ein Bild im Bauwagen mit Fritz und Keks deutet. Die anschließende Szene, als Marcius sagt „Vielleicht mit einem Hund“ ist in beiden Folgen wieder kongruent.
Film: (18:48,00-18:55,16 = 0:07,16 min) Bilder 10 und 11
Folgenversion: (18:17,84-18:21,40 = 0:03,56 min) Bilder 8 und 9

Szene 8 (Änderung):
Hier beginnt die Differenz, während Marcius sagt: „Du bist sehr hilfsbereit, das ist total schön!“ Man sieht in der Filmversion Zoé einen Lappen auf Marcius schmeißen, der ihn nach dem Satz unterbricht. Die ungeduldige Zoé ruft seinen Namen aus und gibt im gestikulierend zu verstehen, Fritz auf das Wesentliche zu lenken. Danach sieht man Fritz und Marcius noch einmal aus der gleichen Position, wie vor der Differenz. In der Folgenversion hingegen sieht man Marcius in der vorigen Einstellung noch etwas länger und dann Fritz‘ Kopf in der Totale. Weder Zoé an sich, noch ihr Ausruf ist zu sehen bzw. hören.
Film: (20:20,92–20:34,12 = 0:13,20 min) Bilder 12 – 14
Folgenversion: (19:47:04-19:57,52 = 0:10,48 min) Bilder 10 und 11

Szene 9 (Ersetzung):
Während und nach Fritz‘ verwunderter Äußerung „also am Bauwagen da hab ich den, am Bauwagen hab ich den Schlüssel noch gehabt“, liegt die nächste Differenz. Die Tonspur ist in beiden Versionen gleich, aber das Bild blendet in der Folgenversion schon eher zur Einstellung von Zoé. In der Filmversion ist Zoé nicht im Bild, während sie „echt“ sagt, sondern noch Fritz.
Film: (21:54,12-21:55,80 = 0:01,68 min) Bild 15
Folgenversion: (21:17,56-21:19,24 = 0:01,68 min) Bild 12

Szene 10 (Änderung):
Nachdem Zoé nur ganz kurz gehaucht hat, ist der Fortgang wieder anders. In der Filmversion geht die Szene weiter und Zoé gibt Fritz die Jacke. Der diese verwundert entgegennimmt, da er schon mehrfach darin geschaut hat. Zoé zuckt dann noch mit den Schultern und Marcius sagt in der bekannten Perspektive „Alles, was du gesehen hast, waren deine Erinnerungen“
In der Folgenversion hingegen sieht man direkt Fritz und Marcius direkt wieder auf Kopfhöhe, Marcius sagt den gleichen Satz, wie in der Filmversion und Fritz schaut noch etwas verwundert umher.
Film: (21:56,12-22:12,52 = 0:16,40 min) Bilder 16 – 18
Folgenversion: (21:20,40-21:29,08 = 0:08,68 min) Bilder 13 und 14

Szene 11 (Schnitt):
Hier fehlt in der Filmversion die Verabschiedung inklusive Abspann. Nach Fritz‘ Worten: „Den kann doch nur Zoé hier vergessen habe“, wurde doch recht auffällig geschnitten. Fritz sagt dann noch in der gleichen Perspektive, dass er mit Keks noch ‘ne Runde dreht und dann nochmal zum Mittelaltermarkt gehen wird. Außerdem ermuntert er die Zuschauer, beim nächsten Mal dabei zu sein. Anschließend beginnt der Abspann, wobei Fritz noch etwas mit Keks spricht.
Film: - (bei 24:32,92 min)
Folgenversion: (23:40,48-24:17,84 = 0:37,36 min) Bilder 15 und 16

Szene 12 (Schnitt):
Es fehlt in der Filmversion der Vorspann der zweiten Folge
Film: - (bei 24:32,92 min)
Folgenversion: (II 00:00,00-00:27,00 = 0:27,00 min) Bild 17

Szene 13 (Änderung):
Nachdem zunächst die Einführung auf dem Mittelaltermarkt identisch ist, gibt es nach der Szene mit der Frau mit den Kohlköpfen wieder deutliche Differenzen. In der Filmversion sieht man erst eine Szene mit kämpfenden Rittern und Schafen im Vordergrund und dann die Szene mit dem Dudelsackbläser, die teilweise mit der eingeschobenen Szene aus Folge 1 übereinstimmt. In der anschließenden Szene, in der Fritz auf Zoé zukommt, beginnt die Filmversion ein wenig eher. Dafür sieht man in der Folgenversion zunächst einen Ausschnitt mit kämpfenden Rittern vor Schafen, die aber grade noch vom Schäfer gefüttert werden, kurz einen Korbflechter in Nahaufnahme und anschließend wieder die kämpfenden Ritter, wobei anhand der Passanten im Hintergrund eindeutig ist, dass die Ritterszene aus der Filmversion nur wenige Sekunden später aufgenommen wurde. Während der zweiten Ritterszene beginnt dann auch schon Fritz‘ Einführung in die Folge, in der er erklärt, dass er nicht zum Amüsieren hier ist, sondern um den Stein den Gauklern Zoé und Marcius zurückzugeben. Außerdem erwähnt, dass die beiden ihm geholfen haben, seinen Schlüssel durch Hypnose wiederzufinden. Dabei läuft er noch etwas über den Markt und die Szene endet aufnahmetechnisch und vom Kameraschwenk her eindeutig wenige Momente vor der ersten Dudelsackszene. Synchron sind beide Versionen wieder, als Fritz „Hallo Zoé“ ruft.
Film: (24:23,92-24:35:72 = 0:11,80 min abzüglich des Zusatzes von Folge 1 der bei 24:31,36-24:33,24 = 0:01,88 liegt => 0:09,92 min) Bilder 19 – 21
Folgenversion: (II 00:32,08-00:55,92 = 0:23,84 min) Bilder 18-22

Szene 14 (Ersetzung):
Der Abspann zwischen Film und Folgenversion unterscheidet sich durch die textlichen Auslassungen von Personen im Folgenabspann, die nur in Folge 1 mitgewirkt haben (Ausnahme: Siggi sieht man natürlich auch ganz kurz in Fritz‘ Erinnerung in Folge 2!).
Film: Bild 22
Folgenversion: Bild 23
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Sascha
Fanclub-Leitung
Beiträge: 1627
Registriert: 11.07.2008, 19:54
Rang: Löwenzahn Fanclub Leiter
Wohnort: bärstadt
Kontaktdaten:

Re: Vergleich von "Das blaue Juwel" mit der Schlüssel- und der Diamantenfolge

Beitragvon Sascha » 25.11.2016, 08:23

Warum war das nun so furchbar -nur weil es eine Fuchs Folge war?
Käpt`n Jacks Party Crew:Piratisch gute Kinderanimation in Berlin
http://www.jacks-piratengeburtstag.de

Benutzeravatar
Lml
Forenleiter
Beiträge: 1238
Registriert: 07.05.2010, 19:44
Rang: Forenleitung
Wohnort: Unterfranken

Re: Vergleich von "Das blaue Juwel" mit der Schlüssel- und der Diamantenfolge

Beitragvon Lml » 25.11.2016, 12:56

Nein, es warwn die vielen kleinen Schnitte und Veränderungen Sascha! Allein diese teilweise nur minimalen Unterschiede überhaupt zu erkennen erforderte ein intensives Folgenstudium.

Benutzeravatar
Sascha
Fanclub-Leitung
Beiträge: 1627
Registriert: 11.07.2008, 19:54
Rang: Löwenzahn Fanclub Leiter
Wohnort: bärstadt
Kontaktdaten:

Re: Vergleich von "Das blaue Juwel" mit der Schlüssel- und der Diamantenfolge

Beitragvon Sascha » 25.11.2016, 14:55

Ah! Ok Danke trotzdem für die Mühe!
Käpt`n Jacks Party Crew:Piratisch gute Kinderanimation in Berlin
http://www.jacks-piratengeburtstag.de


Zurück zu „Classic-Smalltalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder