Re: Special: Schnittbericht "Die Reise ins Abenteuer"

Hier dreht sich alles um Löwenzahn Classic
Benutzeravatar
Lml
Forenleiter
Beiträge: 1153
Registriert: 07.05.2010, 19:44
Rang: Forenleitung
Wohnort: Unterfranken

Re: Special: Schnittbericht "Die Reise ins Abenteuer"

Beitragvon Lml » 25.11.2016, 05:54

Wie versprochen habe ich mich nochmal an meinen allerersten Schnittbericht gesetzt und ihn überarbeitet, die Zeiten hab ich unangestastet gelassen, da ein absoluter Vergleich ohnehin schwierig ist und ich sonst nochmal alles umschreiben müsste. In den Folgenversionen habe ich noch 2 weitere Schnitte entdeckt (sind dann wirklich alle!). Für die neu herausgefundenen Schnitte hab ich mir die Mühe gemacht, in der Filmversion die Zeiten zu notieren. Kann gerne noch jemand ergänzen...

Die Collagen zu den Folgen 1 und 2 habe ich nochmal ein bisschen bearbeitet, die zur Folge 3 ist noch aktuell. Die Collage zur Filmversion musste ich logischerweise auch anpassen.

Teil 1 im Vergleich zum Film:

In der ersten Folge ist etwas mehr Inhalt, als im Film zu finden.

Szene 1
[00:00- 00:43 (00:43 min)]
Der Originalvorspann wurde ersetzt, Peter sagt da: „Heute werd ich Schlossherr“. Dies wurde in der Filmversion nicht verwendet; hier wird über den Vorspann "Eine Reise ins Abenteuer" als Text eingeblendet.

Im Film sieht man anschließend noch die Namen von diversen Mitwirkenden direkt in die Handlung eingeblendet.

Als die Schlossführung beginnt, setzen Peters Ausführungen dazu minimal versetzt ein; dies hängt mit den im Folgenden geänderten Szenen zusammen.


Szene 2
11:52 - 12:09 (ca. 00:17 min)
Als Peter im Bärstädter Schloss über die barocken Möbel erzählt, erzählt er noch nach der Tischplatte, dass die barocken Engel am Sofa nicht sein Fall wären(man sieht das Sofa) und anschließend sieht man auch noch eine Uhr die Peter gerne hätte.
Peter sagt ab 12:09 noch "Stühle überzogen mit seidenem Brokat", dieser Satz wurde aber in der Cut- Version nicht verwendet, sondern Peters letzter Satz vor dem Schnitt, der noch ein wenig in die geschnittene Szene hineingeht wurde über die Stuhlszene gelegt.

[12:35-13:17 (ca. 00:42 min)]
Hier wurde komplett neu vertont (z.B. : Die "Klingeln" (ab 12:58) werden im Original von den modernen Enkeln bedient, im Film sind sie Knöpfe für Diener die der König herbeirufen kann), die Tonspuren treffen sich wieder als Peter sagt, nachdem er den Badeschrank von innen kommentiert hat: "...womöglich auch noch, tatsächlich, einen Kloschrank, hab ich auch..." danach läuft wieder alles synchron. Wohl auch wegen der Schnitte wurde hier komplett neuvertont.


Szene 3
12:35 - 12:39 (ca. 00:04 min)
Man sieht durch ein Fenster den Schlossgarten, Peter sagt " ...und nach dem Pudding ein Spaziergang im Schloss..."

Szene 4 (Szene 1 Film)
12:52 +00.01
In der Film-Version wird eine Engelverzierung in Nahaufnahme als Überbrückung gezeigt, in der Normalfolge nicht.

Szene 5
12:52 - 12:58 (ca. 00:05 min)
In der Folgenversion wird dagegen ein Kamin gezeigt; Peter sagt noch: "... und hier wärmte er sich die Füße...", danach sieht man eine Waschschüssel und Peter kommentiert "...und da wusch er sich..."

Szene 6
23:32 - 24:35 (ca. 1:03 min)
Direkt nach dem Lied wurde geschnitten. Peter fährt noch in ein Dorf hinein und erwähnt nochmal kurz Schloss Pölser, dann verabschiedet er die Zuschauer; ab 23:53 setzt der Abspann ein.

Gesamtschnittzeit Folge 1:
ca. 2:12 min
Nur im Film:
0:01 min

Teil 2 im Vergleich zum Film:
Folge 2 hingegen bietet weniger Inhalt als im Film. Wichtige Informationen zur Legende sind nicht vorhanden.

Szene 1

0:00 - 1:30 (ca. 1:30)
1. Der Vorspann bis 00:43 (Peter sagt: " Heute werde ich mich wundern")
2. Peter fährt immer noch im Dorf aus Teil 1 er begrüßt die Zuschauer und meint, dass sie gerade recht kämen, weil er sein neues Zuhause erreiche; Schloss Pölser, er sagt auch noch, dass er lange geschwankt hat aber nicht widerstehen konnte, er zeigt auch noch ein Bild des Schlosses, er möchte leben wie "Peter der Große" und sucht dann noch nach Pölser auf der Landkarte, dann fährt er wieder los. Peters "Na denn" beim Losfahren wurde bei der Cut- Version auf die kurze Traktorfahrt ab 1:30 gelegt.

Szene 2 (Szene 2 Film)
1:32 +0:05 min
Jana und Achim sitzen erwartungsvoll im Auto. Jana sagt: " Mmh, da kommt er [Peter]."

Szene 3 (Szene 3 Film)

1,57 +0,13 min
Man sieht Peter noch länger mit dem Bauwagen fahren.

Szene 4 (Szene 4 Film)

6,26 +0,28 min
Peter fährt wieder; schon in Pölser, Klaus-Dieter sagt: "Willkommen am Ende der Welt!" und Peter sagt noch einiges in Bezug auf die Ländlichkeit des Dorfes. Klaus-Dieters Satz wurde in der Folgenversion in Peters Rundumblick nach dem Schnitt kurz vor den nächsten Schnitt hineinvertont.

Szene 5 (Szene 5 Film)
6:39 +0:02 min
Man sieht ganz kurz ein altes Haus in schlechtem Zustand.

Szene 6 (Szene 6 Film)
7:21 +0:18 min
Peter erklärt die Legende seiner Karte. Die Folgenversion setzt erst wieder ein, als Peter Bärstadt schon auf der Karte gefunden hat, allerdings wurde hier in der Folgenversion noch etwas umvertont.

Szene 7 (Szene 7 Film)

11:21 +0:02 min
In der Folgenversion magnetisiert Peter die Nadel nur zweimal an dem Lautsprecher, in der Filmversion sieht man hingegen, wie Peter die Stecknadel ein drittes Mal an dem Magneten vorbeizieht. (ca. 34:06-34:08 im Film)

Szene 8
23:25 - 24:36 (ca. 1:11 min)
Peter rührt noch in der Suppe über dem Feuer und isst schließlich von der Suppe, die er "gut" findet. Erst dann beginnen die Verabschiedung und der Abspann.

Gesamtschnittzeit Folge 2:
ca. 2:41 min
Nur im Film:
1:08 min


Teil 3 im Vergleich zum Film:
Folge 3 weißt wieder mehr Inhalt als der Film auf; insbesondere der Beitrag über Pferde ist leider nicht vorhanden.

Szene 1
0:00 - 1:23 (ca. 1:23 min)
1. Der Vorspann bis 00:43 (Peter sagt: " Heute will ich nach Hause")
2. Peter erzählt, dass es nicht mehr weit bis Bärstadt sei, der Tausch ein böser Reinfall gewesen sei und er den Vertrag rückgängig machen wolle.

Szene 2
11:34 - 11:41 (ca. 0:07 min)
Man sieht länger, wie Peter  vom Pferdehof fährt.

Szene 3
11:52 - 11:57 (ca. 0:05 min)
Peter fährt länger die Straße nach dem Hof entlang. Er sagt noch: "Ja, ein bisschen mehr Gas!"

Szene 4
13:03 - 14:52 (ca. 1:49 min)
In dieser langen Szene passiert Folgendes:
1. Peter fährt noch kurz an einem Feld vorbei. Peters Pferde streiken dann, weil sie Hunger haben. Sie fressen dann auch.
2. Peter "nutzt" die Zeit für einen Bericht über Pferde: Historische, allgemeine, nutzungstechnische und pferdesportliche Aspekte werden angesprochen.

Szene 5 (Szene 8 Film)
13:03 +0:06 min
Statt des Berichts fährt Peter im Film zur Überbrückung noch etwa 6 Sekunden an einem anderen Feld vorbei.

Szene 6 (Szene 9 Film)
24:11 +0:34 min
In der Filmversion sieht man zunächst noch länger, wie Peter und der Nachbar den Vertreter vom Grundstück verweisen. Nachdem Paschulke aufgestanden ist, schwenkt die Kamera hinter den Bauwagen und man sieht noch, wie die beiden den Vertreter zum Ausgang bringen. Der Abspann beginnt dann auch in der Filmversion. Anschließend schwenkt die Kamera vor den Bauwagen und es werden mit Bildern die ersten Hauptdarsteller gezeigt. Erst als die Kamera etwa in Höhe der Tür ist und in der Filmversion die restlichen Mitwirkenden als Abspann herunterlaufen, geht die Folgenversion ihrerseits mit dem (wesentlich kürzeren) Abspann, der bereits in der vorigen Handlung begonnen hat,  weiter. Allerdings hört man in der Folgenversion die Geräusche während Peter und der Nachbar den Vertreter verscheuchen größtenteils (am Ende fehlen ein paar schwer verständliche Sätze) auch, sie sind nach dem Schnitt zu hören und ebenfalls im Abspann. In der Filmversion läuft eine längere Zeit nur die reine Abspannmelodie. (ca. 1:07:16-1:07:50 im Film)

Gesamtschnittzeit Folge 3:
ca. 3:19 min
Nur im Film:
0:40 min
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Zurück zu „Classic-Smalltalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder